balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / Auswandern, aber richtig gemacht! / Fragen von Gisi zum auswandernbalaton-service.info - Das Forum für Ungarn - Fragen von Gisi zum auswandern
In diesem Thread befinden sich 49 Posts.
Noch ein Ungarn-Fan 11.05.2010, 11:51Gisi
Als ich auf Euer Forum gestoßen bin, also bevor ich mich offiziell hier angemeldet habe, gabs erst einmal einige Test-Schnupperwochen hier. Hat wahrscheinlich jeder ausprobiert.
Da ich Ungarn sehr mag mit all seinen Macken und Schönheiten, Landschaft und die Menschen dort (Gastfreundschaft etc) verwandte in Pècs und Umgebung habe, also auch einen ganz persönlichen Bezug zu diesem Land, bin ich auf der Suche nach einem geeigneten Häusle.
Und das seit 5 Jahren. Ist nicht so einfach, kannst voll ins Fettnäpfchen treten, welches Haus, welches Gebiet, was mußt Du tun, damit nicht eingebrochen wird, damit man sich auch, wenn man sich alleine als Frau aufhält, sicher fühlt ( mein kleiner Hund kläfft zwar, versteckt sich aber dann hinter mir,fg) auf welche Nachbarschaft trifft man. Wo findet man <ehrliche> handwerker, die deutsch verstehen, und wo bekommt man Baumaterial, wo jemand , der sich bei Abwesenheit ums Haus kümmert, welche Kosten kommen jährlich auf mich zu, Steuer, Gas etc.
Wichtig. wie melde ich Gas, Strom, Telefon etc an (geringe Sprachkenntnisse nicht v. Vorteil.
Danach, das habe ich ja angedeutet, Waldi und Co. also Tierärzte oder Tierkliniken.
Und was wäre bei uns im Ernstfall für ein Krankenhaus wichtig? Bei einem Herzinfarkt ( mir sind ja nicht alle hier blutjung, aber selbst die kann man der >Schlag> terffen) soll B-füred wichtig sein. und und...
Ich glaube, all die neuen und auch schon länger im Forum anwesenden haben etliche Fragen.
Beruhigend ist es doch, wenn man auf eventuelle Fragen, Probleme eine Lösung findet.
Oder auch vor Ort mal nen Ansprechpartner hier im Forum, wenn man nicht allzuweit vonweinender weg wohnt.
Persönliches Kennenlernen verhindert auch mal den rauheren Umgangton zwischen einigen....naja oder es wird schlimmer, [prost
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 13:46Magdalena
Wir haben vor ca 13 Jahren einen Ofen mit drumherum in einem kleinen Ort zwischen Zalaapati und Zalakaros gekauft, so steht es in unserem Kaufvertrag. Es war wirklich nur ein "drumherum" kein Wasser im Haus etc. - Da wir damals noch gearbeitet haben und immer nur im Urlaub hier waren - haben wir so unsere guten und schlechten Zeiten erlebt. Ein kleines Beispiel: Endlich war das Badezimmer fast fertig, wir hatten einen Wassermeister der uns den Wasserkasten für die Toilette montieren sollte, wir kamen abends ziemlich erschöpft hier an, freuten uns, das wir nun endlich im Haus auf die Toilette gehen konnten und staunten nicht schlecht, der Wasserkasten war oben an der Decke montiert, die Rohre natürlich zu kurz - aber irgendwann war auch dieses Problem gelöst. Das war vor 13 Jahren - es gab keinen Tesco , keinen Aldi, keinen Lidl - trotzdem war es eine schöne und abenteuerliche Zeit. Wichtig ist - es sollte ein Ort sein - wo ein Arzt ist - bzw, zu uns kommt jeden Dienstag und Donnerstag der Arzt aus Zalaapati und hat hier Sprechstunde. Wichtig wäre auch, das man eine ungarische Krankenkassenkarte hat, unsere Krankenkasse hat sich monatelang geweigert uns den Vordruck E121 zu geben, erst ein Brief nach Brüssel hat geholfen. Wichtig wäre auch das man sich hier anmeldet, das geht über Zalaegerszeg und man bekommt diese Adresskarte und den Ausweis. Wichtig ist hier auch bei jedem öffentlichen Amt der Mädchenname der Mutter. Ein guter Kontakt zu den ungarischen Nachbarn, erspart viel Ärger. Bei uns wurde dreimal eingebrochen - die Polizei kommt - macht alles schwarz - stellt fest das keine Fingerabdrücke da sind und das wars. Heute haben wir 2 große Hunde und einen guten Kontakt zu unseren ungarischen Nachbarn, das ist der beste Schutz. Wenn wir Handwerker brauchen, fragen wir unseren "Istvan" und damit haben wir gute Arbeit für wenig Geld bekommen. Wenn man sich hier angemeldet hat, zahlt man Steuer wie die Ungarn - bei uns sind es ca 2 x 3750 Forint für ein Grundstück/Haus, dürfte aber von Ort zu Ort unterschiedlich sein. Gas und Strom meldet man bei eon an, Telefon am besten in Keszthely bei Magyar Telekom, dort wird auch deutsch gesprochen. Tierklinik gibts in Keszthely und in Garabonc, ich glaube die Adressen sind hier schon mal reingestellt worden. Krankenhaus in Keszthely ist gut für kleinere Wehwehchen, mein Mann war stationär dort, ein Fiasko... das Krankenhaus in Vesprem ist gut - bei einem akuten Notfall kommt, so wie in Deutschland, ein Arzt ins Haus, der dann die Einweisung ins Krankenhaus veranlasst (bei meiner Nachbarin dauerte es knapp eine halbe Stunde)

kann sein meine Infos sind nicht aktuell - sorry.

LG Gerti
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 14:36Peter2
Im Prinzip hat Gerti alles wesentliche erzählt , zur Anmeldung mit ungarischen Steuern möchte ich noch anmerken, das Haus sollte als Wohnhaus eingetragen sein, dann kann man den Hauptwohnsitz in D behalten, man muß nur angeben das man 3 Monate in Ungarn lebt, aber wer will das nachprüfen . Die Steuern sind am Balton etwas höher, es geht nach den qm ( Ungarn geben ca. die Hälfte an ) und der Seenähe , die Zone 1( innerhalb 80m vom Seeufer gerechnet) ist am teuersten.
Nebenbei, eingebrochen wurde noch nie, lebe seit 9 Jahren hier, aber vielleicht hatten wir nur Glück.

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 14:41Magdalena
Die ungarische Krankenkassenkarte habe ich Basti zu verdanken, er hat mir die Telefonnummer von einer Familie gegeben, die auch ihren 1. Wohnsitz in Deutschland hat und hier ihren 2.Wohnsitz. Die Tips waren prima. Eingebrochen wurde bei uns, als wir immer nur im Urlaub hier waren und als etwas zu holen war. Auch da haben sich die Zeiten geändert. Gerti
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 16:35Gisi
Ich finde es toll, wie Magdalena und Peter einige meiner Fargen beantwiortet haben. Sind aber für alle <Neuen> denke ich , interessant.
Man fragt sich auch, wenn man geeignete Handwerker findet, bezahlt man sie per Stundenlohn (oder arbeiten sie dann besonders langsam) oder pauschal, also gleich einen Gesamtbetrag für die ganze Arbeit.
Wie macht ihr es mit dem Telefonanschluss, wenn man nur monate-oder wochenweise in Ungarn verbringen könnt.
Manche vergittern ihre Fenster als Einbruchsschutz, aber dann fühle ich mich selbst escht wie im Knast!
Gutes Verhältnis zhu den Nachbarn ist wohl auch ein wenig Schutz vor ungebetenen Gästen. ( Einbrechern, etc.)
Bei meiner Haussuche wurde mir auch erklärt, daß man steuerlich den Hausbetrag mindern kann, wenn man einiges am Kaufpreis als Kosten fürs Mobiliar ausgibt (auch wenn keins vorhanden!) Wurde ich richtig informiert.?
Was sind die Nachteile ( gibts auch Vorteile?) einer Sickergrube? Ist für mich in D natürlich nicht bekannt. Sind ja alle ans öffentl. Abwasser angeschlossen.
Wer hat Erfahrungen gemacht mit Makler oder privat, ungarn oder Deutsche.
Manchmal habe ich das Gefühl, als Frau wirst Du eher übers Ohr gehauen, wie man es auch hier in D bei einer Frau bei der Autoreperatur etc probiert., oder Autokauf,fg
Nein, fühle mich nicht als typisch Frau, kann tapezieren, Lampen anbringen, Bad fliesen, etc.
Suche kein Ferienhaus, sondern was solides, für später als Dauerwohnsitz.
Kann vieles selbst machen, scheue auch keine noch so schlimme Arbeit, Garten sollte groß sein, mein Hund mags groß ( auch wenn er mini ist) und ich brauche Platz für Bäume, Tomaten und Co.
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 17:53Markus J. Marschner
Zitat:
Bei meiner Haussuche wurde mir auch erklärt, daß man steuerlich den Hausbetrag mindern kann, wenn man einiges am Kaufpreis als Kosten fürs Mobiliar ausgibt (auch wenn keins vorhanden!) Wurde ich richtig informiert.?


Haben wir auch Versuchtmit hochwertigen Mobiliar und den Kaufpreis geringer im Vertrag angegeben, hat uns aber nichts gebracht, bei uns sind nach ca einen halben Jahr zwei Herren aus Zalaegerszeg gekommen und haben das gesamte Haus innen und aussen in Augenschein genommen und dann den Üblichen Verkehrswert angesetzt, so durften wir dann nachzahlen... bzw. das bezahlen was bei der Schätzung rausgekommen ist..

Telefon, Strom und Wasser haben wir damals wie noch nicht immer wer unten war so geregelt, dass wir mit den zuständigen Stellen ausgemacht haben, dass alles Grundabgelesen wird und ab da haben wir uns dann immer kurz bevor wir wieder nach D sind mit den Stellen in Verbindung gesetzt, wieder alles selbst abgelesen und dann bezahlt was da halt anfiel, hat ganz gut geklappt. Später, als man so gut wie immer drüben war, haben wir dann für die Zeit die man in D war, die Sachen von der Eigentümerstiftung bezahlen lassen und wir haben denen das Geld in Euro auf ihr deutsches Bankkonto überwiesen, gabs auch nie Probleme.

Großer Grund ist schön, aber man muss ihn auch bearbeiten...

Mit den Handwerkern hat man eigentlich am meisten Leergeld bezahlt... Jetzt handhaben wir es so, für einfache Tätigkeiten, wie Rasenpflege, Gartenarbeit und sonstige kleine Verrichtungen, arbeiten wir recht gut mit ein Paar Zigeunern aus dem Dorf zusammen, die werden von uns genauso bezahlt und behandelt wie Ungarn, da gabs noch nie Probleme und es ist auch für die Sicherheit nicht schlecht, wenn man einen guten Kontakt zu ihnen hat. Für anspruchsvollere Tätigkeiten die man auch in D von Firmen oder Handwerkern erledigen lässt, lassen wir das auch in H und seit dem gibts auch keine Probleme. Zu warnen ist eigentlich nur von Überhilfsbereiten Deutschen oder Österreichern, die alles wissen und dir schon am ersten Tag die Bude einrennen und von den Sogenannten netten ungarischen Eszermestern ...

Ja, so im Groben unsere Erfahrung... Es gibt da zwar noch ganz Tolle Einzelgeschichten, die werde ich aber nach und nach mal zum schmunzeln weitergeben ...

Gruß Markus
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 11.05.2010, 18:08Magdalena
Markus da kann ich Dir nur zustimmen. Wir haben auch Sachen zum "haareausreissen" erlebt, was uns im nach hinein immer noch zum lachen bringt. Da ich hier immer lebe, habe ich für einige deutsche Nachbarn die Post etc. übernommen, das klappt auch ganz gut. Man darf sich nur nicht zu viel aufhalsen, sonst stimmt die Buchhaltung nicht mehr. Wir bekommen jetzt einen Kanal und die sind schon fest am baggern und werkeln. Kostet pro Haus 200.000 Ft. - bis 1 m im Grundstück, den Rest auf dem Grund muss man dann selbst machen oder machen lassen. Wir haben hier jeweils ca 800 - 1000 m2 Grund - unsere deutschen Nachbarn haben unendlich viel Grund und wären mittlerweile auch froh, wenn es etwas weniger wäre, zum Teil wird es hier von einem Bauern bewirtschaftet, was auch nur eine Notlösung ist.

LG Gerti
Fragen von Gisi zum auswandern 12.05.2010, 07:31Gisi
Danke nochmals an allle, die mir gute Tips vorab gegeben haben.
Großes Grundstück, damit habe ich kein Fußballfeld gemeint, so um die 800-1000 sollte es sein.
Hatte mir einmal ein Häusle angeschaut, denke so 400 Qm Grund, und das Haus stand noch so blöd auf dem Grundstück, da hätte man nicht mehr viel mit machen können.
Fragen von Gisi zum auswandern 12.05.2010, 13:45Magdalena
Hi Gisi, hast Du schon eine Vorstellung, wo ?? Hier bei uns gibt es in jedem Ort viele Häuser zum verkaufen. Soll es neu sein, oder möchtest Du renovieren? Bei 1000 m2 kannst Du Dir auch einen kleinen Gemüsegarten anlegen und einige Sträucher. Frag einfach drauf los...LG GErti
Fragen von Gisi zum auswandern 12.05.2010, 16:49Hunor
Mi , momentan ist ganz sicherlich ein guter Zeitpunkt ein Haus zu kaufen.In dem dorf , wo ich mich meist aufhalte stehen 27 häuser zum Verkauf , obwohl das dorf so um die 1500 einwoner hat.
Das zeigt doch auch, wie die "Zustände" derzeit in Ungarn sind.
Von der Hütte mit finger-weg-lassen bis zum fast neuen Haus ist alles da.
hunor

allerdings Nordwestungarn, da siedeln sich komischerweise die wenigsten an.
Fragen von Gisi zum auswandern 12.05.2010, 18:10Hajrá
Hajrá Gyenesdiás.......... [lach
Der totale Urlaub am Balaton....
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 14:38Gisi
Hallo Gerti, danke für Deine umfangreichen Infos und Zuschriften, und vor allem Tips. Kenne leider nur jemand, die hat gekauft, Nähe Enying und bitter bereut. Kriegt ihr Häusle nimmer los, weil sie sich v. Erlös eine Eigentumswohnung im Allgäu kaufen wollte. Also nix wie weg aus H. Mit Ferienvermietung holt sie wenigstens die laufenden Kosten wieder rein. Ihre Vorstellung, daß sie beim Hauskauf zwar keinen Gewinn erzielen will, aber auch keine Verluste. Naja und wenn man die Preisentwicklung sieht, bekomme von Makler unaufgefordert immer Häuleinfos, die Preise sind ganz schön gefallen.
Also ich suche, Grundstücksgröße habe ich ja schon angegeben, 2 Schlafräume sollten es sein, wenn mal jemand zu Besucht kommt ( in der <Besucherritze> ist kein Platz dafür,fg) ansonsten kann ich anpacken und renovieren. Was ich nicht kann, wird sich bestimmt jemand finden, der es für einen akzeptablen Preis macht.
Arbieten bin ich v. klein auf gewöhnt, weiß nicht, wieviel Ster Holz ich gehackt habe. Mein Vater kam als 21 j. als Krüppel ( 0 Ton meines Vaters) zurück, mit nem Kopfschuß, und halbseitig gelähmt, meine Mutter als 19 j. 2 Jahre Krieggefangeschaft in Russland, Typhus krank und immer körperlich angeschkagen. Naja und mich haben sie dann erst Anfang 30 bekommen, relativ spät.
Also mich wirft so schnell nix um. Sollte aber nicht total renovierungsbedürftig sein.Achja und ne Umzäunung, meine ungar. Hündin, klein, aber sehr temperamtvoll hat nen unbändigen Trieb, immer abzuhauen. Kommt wieder, tut auch nichts, ist gechipt, aber in Ungarn weiß man nie, was ihr da alles passieren könnte.
Region egal, bevorzugt so bis 30,40 km um den Balaton. Zu nahe dran ist nicht nötig, da ich Touristen allgemein, egal welches Land, immer aus dem Weg gehe.
Wäre toll, wenn Du einige Vorschläge hast. Oder auch die anderen.
Danke an alle im vorraus!!
LG Gisi
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 15:45Magdalena
Hi Gisi, ich hör mich mal intensiv um - müsste nur noch wissen - wieviel Euronen Du ausgeben möchtest.
Ich hoffe das mit dem August ist noch aktuell und dann können wir ja zusammen rumkurven und etwas passendes suchen. Ich würde es ohne Makler machen, sparst Dir da auch schon einiges. Ich bin sicher Du findest "Dein Haus"... LG Gerti
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 20:45Peter2
Zitat:
Zu nahe dran ist nicht nötig, da ich Touristen allgemein, egal welches Land, immer aus dem Weg gehe.


sogar die paar Wochen wo viel los ist, merkst du die Touristen zu Hause kaum. Ich bevorzuge, wenn ich essen gehe, nicht alleine im Restaurant zu sitzen und ab und zu geht man doch gerne mal unter die Leute .Dazu kannst du direkt am See das Haus wieder leichter verkaufen, die Leute sind am See in allgemeinen zu Fremden aufgeschlossener und freundlicher. Du findest immer Handwerker etc. die deutsch oder englisch sprechen.In den Seegemeinden spricht bei der Gemeinde immer jemand hervorragend deutsch . Der Hauptnachteil ist halt, das die Häuser wesentlich teurer sind, um so näher du am See bist. Anderseits wenn du ein renovierungsbedürftiges Haus am See kaufst ist halt der Wiederverkaufswert wesentlich höher ,nach Renovierung , während die Renovierungskosten fast das gleiche kosten wie am See oder 50km weg.


MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 21:12Hajrá
Zitat:
Original von Gisi
Hallo Gerti, danke für Deine umfangreichen Infos und Zuschriften, und vor allem Tips. Kenne leider nur jemand, die hat gekauft, Nähe Enying und bitter bereut. Kriegt ihr Häusle nimmer los, weil sie sich v. Erlös eine Eigentumswohnung im Allgäu kaufen wollte. Also nix wie weg aus H. Mit Ferienvermietung holt sie wenigstens die laufenden Kosten wieder rein. Ihre Vorstellung, daß sie beim Hauskauf zwar keinen Gewinn erzielen will, aber auch keine Verluste. Naja und wenn man die Preisentwicklung sieht, bekomme von Makler unaufgefordert immer Häuleinfos, die Preise sind ganz schön gefallen.
Also ich suche, Grundstücksgröße habe ich ja schon angegeben, 2 Schlafräume sollten es sein, wenn mal jemand zu Besucht kommt ( in der <Besucherritze> ist kein Platz dafür,fg) ansonsten kann ich anpacken und renovieren. Was ich nicht kann, wird sich bestimmt jemand finden, der es für einen akzeptablen Preis macht.
Arbieten bin ich v. klein auf gewöhnt, weiß nicht, wieviel Ster Holz ich gehackt habe. Mein Vater kam als 21 j. als Krüppel ( 0 Ton meines Vaters) zurück, mit nem Kopfschuß, und halbseitig gelähmt, meine Mutter als 19 j. 2 Jahre Krieggefangeschaft in Russland, Typhus krank und immer körperlich angeschkagen. Naja und mich haben sie dann erst Anfang 30 bekommen, relativ spät.
Also mich wirft so schnell nix um. Sollte aber nicht total renovierungsbedürftig sein.Achja und ne Umzäunung, meine ungar. Hündin, klein, aber sehr temperamtvoll hat nen unbändigen Trieb, immer abzuhauen. Kommt wieder, tut auch nichts, ist gechipt, aber in Ungarn weiß man nie, was ihr da alles passieren könnte.
Region egal, bevorzugt so bis 30,40 km um den Balaton. Zu nahe dran ist nicht nötig, da ich Touristen allgemein, egal welches Land, immer aus dem Weg gehe.
Wäre toll, wenn Du einige Vorschläge hast. Oder auch die anderen.
Danke an alle im vorraus!!
LG Gisi

Enying - mitten im Zigeunerland...Mafia Zigeuner...in der ecke hast du nur Probleme.Selbst die Einwohner haben Angst vor der Zigeuner Mafia dort...
Der totale Urlaub am Balaton....
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 21:56Peter2
Hallo Gisi,

zu Renovierungbedürftig möchte ich noch anmerken, kaufe dir entweder ein Haus total neu oder sehr Renovierungbedürftig, letzten Endes gibst du im laufe der Jahre das gleiche Geld für ein am Anfang passables Haus aus, wie ein stark Renovierungsbedürftiges . Ich habe von vielen Leuten gehört die mit der Zeit alles neu gemacht haben , aber leider ein zu hohen Kaufpreis bezahlt haben, weil es ja noch einigermaßen ok schien.Beispiel am Balaton , Haus 100 qm mit 800 qm Garten so la,la Zustand 20 Mill. FT, gleiches Haus stark Renovierungbedürftig 10 bis 12 Mill. Ft , Böden , Bad, Elektrik und Wasserleitungen machst du eventuell im Laufe der Jahre neu, für 8 Millionen Ft billiger kannst du sie gleich machen. Nur eine Überlegung

MfG

Peter
- Editiert von Peter2 am 14.05.2010, 22:27 -
Fragen von Gisi zum auswandern 14.05.2010, 23:13Peter2
Noch eine Anmerkung zu Touristen,

für die Ungarn sind wir immer Touristen, ist so, ich wohne schon 9 Jahre hier, als "Stammkunde" werde ich fast nirgendwo behandelt, ist aber kein Problem, man kann sich auch als Dauertourist hier wohl fühlen

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 08:25Hajrá
Kann ich jetzt so nicht sagen.....Gestern war im Bacchus Lokal in Vonyarc eine private Party..." Schaf" wurde gegegrillt...............
Das Lokal kann ich nur empfehlen.,.,... Ich sag Hajrá dazu... [prost
Der totale Urlaub am Balaton....
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 09:12Peter2
Zitat:
Original von Hajrá
Kann ich jetzt so nicht sagen.....Gestern war im Bacchus Lokal in Vonyarc eine private Party..." Schaf" wurde gegegrillt...............
Das Lokal kann ich nur empfehlen.,.,... Ich sag Hajrá dazu... [prost


private Party ist ja was anderes, außerdem hast du ein Geschäft hier, sprich es könnte jemand anderes von deinen Kunden profitieren, aber als normaler Gast, auch wenn du öfters kommst, bist du hier mehr eine "Zahlmaschine". Wenn mal was mit der Küche nicht klappt, kann ja "sogar" bei den Ungarn mal vorkommen, wird dir nicht nur der übliche "Entschuldigungs Schnaps" verweigert, nein der Wirt ist noch tödlich beleidigt mit dir , als hätte man selber das Essen versaut und nicht der Koch. Einzelne Ausnahmen mag es immer geben, aber nach meiner Erfahrung sind die sehr selten.

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 09:22Hajrá
hast du gerade schlechte Erfahrungen gemacht...klingt so negativ von dir....was konkretes passiert????
Der totale Urlaub am Balaton....
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:05Pitti
Zitat:
Original von Hajrá
hast du gerade schlechte Erfahrungen gemacht...klingt so negativ von dir....was konkretes passiert????


Basti, er musste mit ung. Knödel Golf spielen. [lach

@ Peter war was in Füred beim Italiener? [gruebel


Mit lieben Gruß Pitti :-)
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:31Peter2
Zitat:
Original von Hajrá
hast du gerade schlechte Erfahrungen gemacht...klingt so negativ von dir....was konkretes passiert????


aktuell nicht, war mehr eine Überlegung zur Gisis Bemerkung mit den Touristen, sie hat bekanntlich mit Touristen nicht viel am Hut,( nebenbei, soll auch jeder halten wie er will), darum meine Überlegung, sind nicht alle Ausländer bei den Ungarn Touristen oder sind wir schon so eine Art Stammgäste, die,die wir hier lange schon wohnen (abgesehen mal bis auf den Kontakt mit den engsten Nachbarn).
Da mag jeder andere Erfahrung hier gemacht haben. Früher in Schwabing, ging man 3 mal zu den selben Chinesen zum Essen, wurde man schon wie ein Stammgast behandelt. Hier am Balaton kommt bei mir dieses Gefühl nicht auf, vielleicht bin ich auch der Einzige hier im Forum?

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:39Pitti
Ich werde in der Balaton Beach-Bar und beim Allgäu-Paule immer wie ein Stammgast behandelt, aber bei den Ungarn habe ich auch nicht so oft das Gefühl. [gruebel
Der Peter beim Baccus gestern macht einen sehr freundlichen Eindruck........

MfG Pitti :D
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:46Peter2
Zitat:
Original von Pitti
Zitat:
Original von Hajrá
hast du gerade schlechte Erfahrungen gemacht...klingt so negativ von dir....was konkretes passiert????


Basti, er musste mit ung. Knödel Golf spielen. [lach

@ Peter war was in Füred beim Italiener? [gruebel


Mit lieben Gruß Pitti :-)


der "Italiener" macht zu, soll einen neuen Besitzer bekommen. aber nur vom Hörensagen

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:47Hajrá
Péter vom Bacchus hat sich toll entwickelt.Ist ja auch meine Schule [lach [lach

Gut ich bring auch viele Gáste,aber bei den Lokalen wo ich öfters hingehe,macht das schon Spass...egal ob Auslánder ..Tourist....
manche sind komisch...manche nicht.... [prost
Der totale Urlaub am Balaton....
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 10:52Pitti
Zitat:
der "Italiener" macht zu, soll einen neuen Besitzer bekommen. aber nur vom Hörensagen

MfG

Peter


Dann lassen wir uns mal überraschen................

Mit lieben Gruß Pitti [eat
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 13:27Gisi
hallo wollte nebenbei bemerken, nicht das mich jemand mißversteht.
ich mag den Balaton durchaus, den Nordbalaton (für mich aber als nicht sehr gute Schwimmerin weniger geeignet)war auch schon in Gyenesdiàs, wo es mir auch sehr gefallen hat und in Vonyarchegy (schweres Wort, hoffe, richtig geschrieben). Was ich nicht mag, sind diese typischen Gebiete wie Siofok, wo man mehr deutsch hört wie anderswo. Wenn man da in einem Ferienhaus ist, kann es einem durchaus passieren, daß es vor jugendlichen Lärm und Übermut, einem die Nachtruhe total versaut. Wenn da nur noch gesoffen wird, laut gröhlend und Weiber anschleppen in irgendwelche Diskos....da kann ich ja gleich an den Ballermann.
Also ich mag auch den Balaton, schwimmen, essen gehen, und habe auch Tolpolca mit der Seegrotte gesehen und ähnliches. Mag aber auch die ruhigeren Stunden, oder auch mal in die Pußta fahren, Budapest anschauen mit der einzigen lanchid, der Kettenbrücke.
Balatonnähe, wenn mir danach zumute ist, meine Kàthinèni hat ein Haus in Fonyodliget, Seenähe.
Is aber wieder blöd, weil ich meine Hündin im Schlepptau habe und die leider ja nicht in den Balaton darf.
Kann ich aber verstehen, es gibt Leute, die ekeln sich bei dem Gedanken, nen nassen Hund neben sich schwimmen zu haben.
Bin auch gerne unter den Deutschen, zwischendurch will man sich auch verständigen können,lg.
Nordbalaton habe ich tolle Objekte gesehen, aber die sind bedeutend teurer als andere.
Es ist eben immer ein Abwägen der Vor-und Nachteile!
Und man kauft eben nur einmal! keiner hat das Geld für eine Fehlentscheidung und zu sagen, ach kauf ich jetzt was anderes. Und vbevor ich einen Vorvertrag oder ähnliches abschliese, muss ich ganz, ganz sicher sein. Bin zwar ein spontaner Mensch, aber bei sowas übervorsichtig. Wie gesagt, ich kenne jemand, der als Frau v. Frau M, wie Maklerin, richtig reingelegt wurde.
Mir hat sie inzwischen , die jetzige Besitzerin , das Haus ganz günstig angeboten, aber was ich inzwischen v. Enying erfahren habe. leiber nicht!!
Ohne Euch hätte ich sow3as nie erfahren, dazu braucht es insiderwissen.
Übrigens, ich habe Verwandte in Ungarn, also dort geboren, aber weil sie deutsch sprechen, deutsche Namen haben, wie Norbert, etc. werden sie auch nicht soo aktzeptiert.Sind halt immer noch die Schwaben.
Also nochmals danke!
Fragen von Gisi zum auswandern 15.05.2010, 19:18Hunor
Hi ,
na ja evtl. sollte man mal die Orte aufzählen wo es nicht unbedingt empfehlenswert ist hinzuziehen.
Dazu gehört neben Enying , noch Büssü und Kaszok.
Es gibt sicher noch mehr solcher Orte , diese hier fallen mir aber jetzt mal so ganz spontan ein.
Hunor
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 12:15Peter2
Preisverfall bei Balaton-Immobilien
Nachricht vom 13. Mai 2010 - 22:03 Uhr.
Die Preise für Wassergrundstücke in Ungarn sind in den ersten drei Monaten 2010 im Jahresvergleich regelrecht abgestürzt. Die Immobilienfirma Otthon Centrum ermittelte einen durchschnittlichen Preisverfall von 15 bis 30 Prozent, geht aus einem Bericht von inforadio.hu hervor. Am stärksten seien die Preise am Balaton gefallen. Dort wachse das Angebot kontinuierlich, während die Nachfrage um ein Drittel zurückgegangen sei.

In großer Zahl seien zwei bis drei Jahre alte, neuwertige Wohnungen auf den Markt gekommen, so dass sie jetzt in vielen Fällen billiger zu erhalten sind als beim Kauf unmittelbar vom Investor. Wirklich gefragte Immobilientypen seien immer noch im Preis um etwa 30 Prozent überbewertet. Die Mehrheit der Käufer zahle in bar. Wer nicht über genug Eigenmittel verfüge und mit Kredit kaufen möchte, wagt sich in vielen Fällen nicht an die Transaktion. Neben den verschärften Kreditgesetzen sei ein Problem, dass viele Kommunen am Balaton unter dem Gesichtspunkt der Kreditvergabe eine schlechte Bewertung erhielt.

Zu den meistgesuchten Immobilien gehören solche am Ufer oder in Ufernähe, Neubauten oder neuwertige, die möglichst über ein eigenes Uferstück verfügen (Wohnungen bis zur Wertgrenze von maximum 30 Millionen, Häuser bis 40 Millionen Forint bzw. Grundstücke in der Innenstadt bis zehn Millionen. Großer Bedarf bestehe für gut funktionierende Geschäftsräume – möglichst mit langfristigem Mieter – sowie kleinere Pensionen, Gaststätten und Hotels.

Otthon Centrum rechnet für die kommenden zwei Jahre nicht mit drastischen Veränderungen. Nach Ansicht der Firma bleibt das starke Überangebot weiterhin bestehen

Gisi, du kaufst anscheinend in der richtigen Zeit, Wassergrundstücke mit eingenen Uferstück waren vor 10 Jahren fast unbezahlbar, weil überhaupt nichts am Markt war.

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 12:19Markus J. Marschner
Zitat:
Original von Hunor
Hi ,
na ja evtl. sollte man mal die Orte aufzählen wo es nicht unbedingt empfehlenswert ist hinzuziehen.
Dazu gehört neben Enying , noch Büssü und Kaszok.
Es gibt sicher noch mehr solcher Orte , diese hier fallen mir aber jetzt mal so ganz spontan ein.
Hunor


Pacsatütos 90 % Zigananteil
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 14:22hella603
Hallo Gisi,wollte auch hier meinen "Senf" [lach dabeigeben. Also, auch wir standen vor dieser Überlegen ....Auswandern. Zuerst hatten wir Kroatien in der Auswahl - ich kann die Sprache und wir waren oft dort.
Leider haben sich die Menschen dort (n.d.Krieg) sehr verändert-negativ-. Also, kam die Überlegung ...wohin???
Eine Bekannte sagte uns - Ungarn ist ein schönes Land und auch die Mentalität der Menschen ist noch so wie es mal ganz früher in D. war.Also wir fuhren für ein paar Tage dort hin - haben uns vorher im Internet über Ungarn etwas schlau gemacht ....und ich muß sagen, wir waren sehr angetan.Sicher hier ist noch vieles im argen ...aber hier wird aufgebaut und in D. denke ich langsam abgebaut [lach Nun, wir haben uns für Ungarn endschieden. Und ich muß sagen bis heute nicht bereut...im Gegenteil.
Obwohl wir von nichts eine Ahnung hatten und auch die Sprache nicht konnten....
Wir haben in kurzer Zeit das passende Haus, das passende Dorf gefunden.
Wir haben hier sehr viel Hilfe gehabt und haben es noch. Die Menschen hier haben uns positiv aufgenommen.Das Dorf ist sehr Sozial eingestellt.
Auch haben wir es nicht weit zur Stadt -Kaposvár und nach den Balaton ist es auch nicht weit (da wohnen-nee danke).
Mein Mann und ich sind "Früh-Rentner" und somit konnten wir uns hier (erster Wohnsitz) anmelden.
Nun, so war unsere Einwanderung in Ungarn ....wenn Du Hilfe möchtest....schreib mir...helfe gerne
LG hella
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 15:30Schwob
hallo gisi,
habe bei uns im dorf eigentlich
überwiegend mit ungarn zu tun.
als ich vor 5 jahren nach ungarn gezogen bin
und mit der zeit haben sie mitgekriegt,
dass ich schwabe bin....schwaben sind bei uns gern gesehen.
das waren immer fleissige leute.
gruss wolfgang
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 16:35Gisi
das mit den Orten, wo man nicht suchen soll, ist keine schlechte Idee.
Kenne einen Holländer, dem wurde sein Häusle in Ungarn angezündet (v. wem auch immer!) und noch ein Holländer und eine deutsche Familie haben dann in dem Ort ihr Haus aufgegeben aus Angst.
War irgendwo am Kis Balaton.
Naja, man hört negatives von Leuten, die reichlich <Lehrgeld> gezahlt haben und anderen, die es noch nie bereut haben. Hoffe doch, zu denen gehöre ich dann [lach .
Peter Du sagst, man kann inzwischen günstig ein Ufergrundstück kaufen.
Meine Cousine sucht dringend eines, das einzige was ihr angeboten wurde (ort weiss ich jetzt nicht mehr, Südbalaton ) Grundstück 500qm, Haus sehr, sehr renovierungsbedürftig, Hühnerleiter in das obere Stockwerk, eingener Steg für wahnsinnige 325.000 Euronen.
Die wäre also für Tips, welche Makler da in Seegrundstücken handeln, sehr sehr dankbar. Ort, Süd oder Nordbalaton (wobei es da ja auch wieder teurer wird) egal.
Zu Pfingsten will ich mal wieder runterfahren, hofffe, daß ich mich mal da umschauen kann.
Jemand hat mir mal den Tip gegeben, fahr herum, da sind viele Schilder wegen Hausverkauf und rufe an.
Supi, wenn man genügend ungarisch kann [klatsch und auch nicht unter Zeitdruck steht.habe nur eine Woche zu Pfingsten.
Wie habt ihr das gemacht,? Frage geht auch an Hella.
Wie ward ihr Euch sicher, daß es dann mit den ungarischen Nachbarn klappt? Ist ja auch ne gewisse Sicherheit dabei, wenn die bei Abwesenheit immer mal ein Auge aufs Häusle werfen.
Was fallen monatl. an Kosten an? und welche Bank ist deutschsprachig, braucht man ja auch ein Konto.
Und dann hoffe ich, wird es hoffentlich noch 2010 klappen, nicht erst, wenn ich in Frührente gehe.
Also jeder darf mir gerne tios gehen, auch Geschichten, wie man alles falsch machen kann. Damit ich da nicht reintapse.
Und natürlich, welche Gegenden, auch in Zukunft gesehen, optimal sind.
an alle ein ganz großes Danke!!!
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:06Pitti
Für jedes Haus am Balaton wo Eládo dran steht möchte ich nur einen Euro haben. [lach
Nun frage ich mich warum wollen soviel verkaufen. [gruebel
Ich selber würde mir in Ungarn nur noch eine kleine Wohnung kaufen und niemals ganz hierher ziehen.
[gruebel

MfG Pitti :-)
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:08Markus J. Marschner
Immer diese Pessimisten ... Also ich wenn nicht mehr arbeiten müsste, ich wäre schon lange unten ...
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:16Pitti
Zitat:
Original von Markus J. Marschner
Immer diese Pessimisten ... Also ich wenn nicht mehr arbeiten müsste, ich wäre schon lange unten ...


Markus Du weisst doch wohl das ich Ungarn kenne und das Land auch liebe. Also was soll das, ich kenne genügend Ausländer die herzlich gerne alles los werden wollen. [gruebel
Wir schaffen es nicht mehr alles zu bearbeiten. Bei einer Wohnung schließt Du die Türe ab und fährst nach Hause.


Mit lieben Gruß Pitti :-)
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:22Markus J. Marschner
Deswegen sollte man sich beim Kauf auch schon darüber bewusst sein, dass man älter wird und sich beim Grund nicht von den günstigen Preisen hinreisen lassen und das was man nicht mehr selber kann, muß man halt arbeiten lassen , arbeitet kostet ja nicht wirklich Geld ... Aber wie gesagt kann nur von mir reden, ich wäre sofort unten und das Problem mit Garten hab ich ja auch wenn ich in D ein Haus habe und da kostet ein Gärtner wesentlich mehr ...

Gruß Markus
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:29Pitti
Markus, über Handwerker hier in Ungarn könnte ich einen Roman schreiben und genauso über gescheiterte Deutsche hier in Ungarn.

MfG Pitti [gruebel
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:33Markus J. Marschner
Ja aber, es gibt auch genügend die hier zufrieden sind und positive Erfahrungen gemacht haben und was Handwerler anbelangt, ging mir auch schon so, aber aus Fehler lernt man und wir nehmen jetzt nur noch Firmen, keine Eszermester und seit dem klappts auch ... Ist halt auch nicht anders wie in D , da wenn ich billige Arbeiter möchte , bekomm ich halt auch nur billige Arbeit ... so zumindest meine Erfahrung ...

Gruß Markus
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:33Peter2
Gisi,

habe auch nur die Info aus der Balatonzeitung

Zitat:
Nachricht vom 13. Mai 2010 - 22:03 Uhr.
Die Preise für Wassergrundstücke in Ungarn sind in den ersten drei Monaten 2010 im Jahresvergleich regelrecht abgestürzt


laut Immobilienfirma Otthon Centrum

vielleicht kontaktiert deine Cousine direkt dieses Büro, falls an der Nachricht was dran ist

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:39Peter2
Zitat:
Original von Pitti
Für jedes Haus am Balaton wo Eládo dran steht möchte ich nur einen Euro haben. [lach
Nun frage ich mich warum wollen soviel verkaufen. [gruebel
Ich selber würde mir in Ungarn nur noch eine kleine Wohnung kaufen und niemals ganz hierher ziehen.
[gruebel

MfG Pitti :-)


ob du da reich wirst, falls die wirklich verkaufen wollen, sprich Marktpreise verlangen, die meisten verlangen unrealistische Preise, das Eladoschild ist nur zum Spaß da, um zu testen ob sich ein Verrückter innerhalb von 10 Jahren finden läßt.

[gruebel
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:39Pitti
Zitat:
Original von Markus J. Marschner
Deswegen sollte man sich beim Kauf auch schon darüber bewusst sein, dass man älter wird und sich beim Grund nicht von den günstigen Preisen hinreisen lassen und das was man nicht mehr selber kann, muß man halt arbeiten lassen , arbeitet kostet ja nicht wirklich Geld ... Aber wie gesagt kann nur von mir reden, ich wäre sofort unten und das Problem mit Garten hab ich ja auch wenn ich in D ein Haus habe und da kostet ein Gärtner wesentlich mehr ...

Gruß Markus


Markus, ich möchte ja auch nur warnen und ich breche meine Zelte ja auch noch nicht ab. [gruebel

MfG Pitti [:]
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:46Markus J. Marschner
Gebe ich dir auch recht, dass man aufpassen muss, vor allem was Handwerker angeht, aber ich glaube wenn man es so hält wie in D, da nimmt man ja auch nicht jeden aus seiner Stadt der behauptet er kann was, sonder nimmt in der Regel Firmen oder wenn schon Privat dann jemanden, der gute und vor allem auch vorzeigbare Referenzen hat, fährt man ziemlich gut. Und die großen Grundstücke werden auch regelmäßig zum Problem, desswegen sag ich ja, beim Kauf immer daran denken das man älter wird, ich hätte auch schon für paar Tausend Euro das halbe Dorf kaufen können, aber wie gesagt, wer soll das alles bearbeiten ...

Gruß Markus
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:51Peter2
Zitat:
Markus, ich möchte ja auch nur warnen und ich breche meine Zelte ja auch noch nicht ab.


Pitti , hört sich wie gefühlte 85 an [gruebel

alle 10 Tage mal 5 bis 6 Std. im Garten was tun , habe 1400 qm , wie man so schön sagt "pflegeleicht " angelegt und mit ungarischen Charme ( der Rasen darf auch Unkraut haben), das war es schon. Würde nie freiwillig das Haus mit einer Wohnung tauschen ( die habe ich in D), freue mich jedesmal rießig auf das Haus in Ungarn, 10 Tage in der Wohnung reicht mir" zwecks familärer Verpflichtung " total.

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 17:56hella603
hallo Gisi,Du fragst wie wir das gemacht haben....also wie ich ja schon geschrieben habe, hatten wir weder vom Land noch von den Menschen eine Erfahrung...waren ja noch nie davor hier.
Nun, zunächst haben wir so ca. 3 Monate vor der ersten Fahrt im Internet alles gelesen was so über Ungarn geschrieben wurde. Auch habe ich per Mail oder Telefon einige Markler, Privatpersonen kontaktiert. Haben uns einige Adressen von den angebotenen Häusern notiert und als wir den Termin zum Reiseantritt wußten , Besichtigungstermine gemacht....aber nur mit denen, die uns vorab schon etwas simpatisch waren.
Wichtig und ich denke darüber solltest Du auch nachdenken ist...wo wollen wir in Ungarn leben ...auch da gibt es ein Nord/Süd - West/Ost Gefälle ...schon allein das Klima, oder Bergisch, oder sehr sehr Ländlich - oder will man nahe an der Grenze wohnen und dann an welcher.Für uns war der Süden laut Landkarte angenehm - jedoch nicht ganz unten - an der Serbischen - Grenze .
Ja, dann sind wir losgefahren ...hatten einige Adressen im Gepäck und am Balaton nur für 3 Tage ein Zimmer gemietet. Wir sind 6 Tage von Norden bis zum Süden und auch im Westen rauf und runter gefahren.Haben uns tägl. 3-4 Häuser angesehen ....und was soll ich sagen ....grauenhaft ...wenn man "Deutsch" denkt .
Wir haben nichts in dieser Woche gefunden...aber uns gefiehl Ungarn sehr und so haben wir beschloßen nochmal hier runter zu fahren.
Durch Zufall habe ich dann per Internet einen Deutschen der schon länger in Ungarn wohnt aufgestöbert.
Habe mit Ihm telef. und was soll ich sagen ...er hat uns geholfen ...er ist kein Markler - aber er hilft Deutsche hier in Ungarn und hat so einige Kontakte - Hausangebote -
So haben wir ein 2 Jahre altes Haus für gute Euro und in einem ruhigem Ort gefunden und gekauft. Er wohnt 2 Dörfer entfernt. kannte also diese Gegend. Tja, April - Ungarn kennengelernt...August rübergesiedelt...und wir fühlen uns pudelwohl. hoffe nun Du hast auch so viel Glück ....hella
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 18:07Pitti
Zitat:
Original von Peter2
Zitat:
Markus, ich möchte ja auch nur warnen und ich breche meine Zelte ja auch noch nicht ab.


Pitti , hört sich wie gefühlte 85 an [gruebel

alle 10 Tage mal 5 bis 6 Std. im Garten was tun , habe 1400 qm , wie man so schön sagt "pflegeleicht " angelegt und mit ungarischen Charme ( der Rasen darf auch Unkraut haben), das war es schon. Würde nie freiwillig das Haus mit einer Wohnung tauschen ( die habe ich in D), freue mich jedesmal rießig auf das Haus in Ungarn, 10 Tage in der Wohnung reicht mir" zwecks familärer Verpflichtung " total.

MfG

Peter


Peter ich habe eine ganz schlimme entzündliche Arthrose und spritze 5mal am Tag Insulin. [gruebel
Fast alle Weinreben habe ich entfernen lassen und wir sind nur auf andere angewiesen und das macht kein Spaß mehr. Das wichtigste sind aber die Enkelkinder, die fehlen uns sehr. [kuss


Mit lieben Gruß Pitti :-)
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 18:08Hunor
Hi Gisi,
Zitat:
Jemand hat mir mal den Tip gegeben, fahr herum, da sind viele Schilder wegen Hausverkauf und rufe an.
Supi, wenn man genügend ungarisch kann und auch nicht unter Zeitdruck steht.habe nur eine Woche zu Pfingsten.
Wie habt ihr das gemacht,?


so ganz das wahre ist das auch nicht bezüglich der Schilder wegen Hausverkauf.Man spart zwar die Maklergebühr, aber der/die Verkäufer merken trotzdem woher man kommt.
Wenn Du dann mit einem Auto mit D, Ch oder A Kennzeichen vorfährst, dan kannst du dir sicher sein, das das Haus sofort um einige hunderttausend Ft teuerer wird. (eigentlich irgendwie verständlich, wahrscheinlich würde man genau so handeln , wen man anstelle der Ungarn wäre)
Wir waren in der glücklichen Lage einen Freund zu haben, der ein Auto mit ung. Kennzeichen fährt und sind dann damit auf suche gegangen.Übrigens hatten wir Häuser aus der Zeitung "Bazar" ausgeguckt und aus dem Tageblatt der Region
(bei uns Györ-Sopron)
Allerdings haben wir den Vorteil, dass wir perfekt ungarisch sprechen (huch klingt das jetzt grosskotzig*schäm*)
hunor
PS.Einen ganz wichtigen Tip hab ich noch.
Wenn ich nochmal in Ungarn ein Haus kaufen würde, würde ich die Grundstücksgrenzen, falls sie nicht eingezäunt sind,sofort
vermessen lassen.!!!!
Fragen von Gisi zum auswandern 16.05.2010, 18:16Peter2
Zitat:
Original von Pitti
Zitat:
Original von Peter2
Zitat:
Markus, ich möchte ja auch nur warnen und ich breche meine Zelte ja auch noch nicht ab.


Pitti , hört sich wie gefühlte 85 an [gruebel

alle 10 Tage mal 5 bis 6 Std. im Garten was tun , habe 1400 qm , wie man so schön sagt "pflegeleicht " angelegt und mit ungarischen Charme ( der Rasen darf auch Unkraut haben), das war es schon. Würde nie freiwillig das Haus mit einer Wohnung tauschen ( die habe ich in D), freue mich jedesmal rießig auf das Haus in Ungarn, 10 Tage in der Wohnung reicht mir" zwecks familärer Verpflichtung " total.

MfG

Peter


Peter ich habe eine ganz schlimme entzündliche Arthrose und spritze 5mal am Tag Insulin. [gruebel
Fast alle Weinreben habe ich entfernen lassen und wir sind nur auf andere angewiesen und das macht kein Spaß mehr. Das wichtigste sind aber die Enkelkinder, die fehlen uns sehr. [kuss


Mit lieben Gruß Pitti :-)


hört sich nicht gut an mit der Arthrose, beim letzteren kann ich leider nicht mitreden

MfG

Peter
Fragen von Gisi zum auswandern 19.05.2010, 05:45herbert1
Leider kann ich in der Tendenz die Erfahrungen von Peter 2
nur nachdrücklich bestätigen. Gewiss habe ich auch die
Erfahrung gemacht, dass der "Service"-Gedanke mehr
und mehr Raum in Ungarn gewinnt.
Diese "positiven Inseln" sollte man durch Lob und
Trinkgeld und Weiterempfehlung fördern.
Ein guter Bekannter (Ungar) sagte kürzlich man müsse
der postsozialistischen Gesellschaft noch ein oder zwei
Generationen Zeit geben ...vielleicht doch etwas zu
pessimistisch.

Herbert 1 (Hans Stein)
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
http://www.balaton-service.info/php/phpBoard