balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / Vereinigung der Spaßfrontler / Netter Spruchbalaton-service.info - Das Forum für Ungarn - Netter Spruch
In diesem Thread befinden sich 16 Posts.
Netter Spruch 28.01.2011, 20:21Klauswerner
Reggel nem tudok enni, mert rád gondolok.
Délben nem tudok enni, mert rád gondolok.
Éste nem tudok enni, mert rád gondolok.
Éjszaka nem tudok aludni, mert éhes vagyok!

Auf Deutsch:
Morgens kann ich nichts essen, weil ich an dich denke.
Mittags kann ich nichts essen, weil ich an dich denke.
Abends kann ich nichts essen, weil ich an dich denke.
Nachts kann ich nicht schlafen, weil ich Hunger habe!

Na bis dann, Klaus [eat
Netter Spruch 28.01.2011, 21:22Hajrá
Wie heisst die Braut?
Der totale Urlaub am Balaton....
Netter Spruch 28.01.2011, 21:40Hunor
verflixt, wieso bin ich nur schon aus dem Alter heraus, wo einem sowas passiert???
endlich könnt ich problemlos 10kg abnehmen [klar
Netter Spruch 29.01.2011, 10:21Johannes
Das Problem hatte ich selbst in meiner Jugend nie .Nur eines war gleich ich konnte Nachts nie schlafen ,komisch und gehungert hat mich auch nicht. [verliebt
Grüße Johannes
Erwachsenenwitz 12.11.2012, 15:49ju
Zwei befreundete Ehepaare spielen abends zusammen Karten. Horst fällt zwischendurch eine Karte auf den Boden. Als er sich danach bückt, bemerkt er, dass Dagmar, Antons Frau, die Beine weit gespreizt hat und keine Unterwäsche trägt. Horst lässt sich natürlich nichts anmerken. Später, als Horst in die Küche geht, um Getränke zu holen, folgt ihm Dagmar unauffällig und fragt: "Hast Du vorhin unterm Ti
sch etwas gesehen, das Dir gefallen hat?" Horst, überrascht von ihrer Offenheit, bejaht und sie sagt: "Du kannst es haben. Es kostet allerdings 500 €". Horst geht auf den Deal ein. Dagmar erklärt ihm, dass ihr Ehemann, Anton, freitags immer etwas länger arbeitet und Horst um 14:00 Uhr bei ihr vorbeischauen solle. Natürlich ist Horst pünktlich, gibt ihr 500 € und die beiden poppen etwa eine Stunde. Um 15:30 Uhr ist Horst wieder weg. Anton kommt wie üblich um 18:00 Uhr nach Hause und fragt seine Frau: "War Horst heute Nachmittag hier?" Dagmar ist geschockt, antwortet aber ganz ruhig: "Ja, er war heute Nachmittag kurz hier." Ihr Herz rast wie verrückt als Anton nachfragt: "Und hat er Dir 500 € gegeben?" Dagmar denkt: das ist das Ende, setzt aber ein Pokerface auf und sagt: "Ja, er hat mir 500 € gegeben." Anton lächelt zufrieden und sagt: "Gut, Horst kam nämlich heute morgen zu mir ins Büro, um sich 500 € zu leihen. Er versprach, dass er heute Nachmittag bei Dir vorbeischauen würde, um das Geld zurückzuzahlen."
Netter Spruch 14.11.2012, 10:47herbert1
Wer war da wohl klüger? ...Dagmar , die Frau ohne Slip
...die immerhin € 500 für 1x Sex haben wollte
(selbst... unter Prostituierten ein stolzer Preis) oder Horst,
der die Liebe immerhin durch einen Trick umsonst bekam?
Zumal alle Beteiligten zum Schweigen verurteilt waren.


Wenn z zt der CIA Chef Petreus über ein bißchen 'Fremdgehen
stürzt ...war offensichtlich dieser Horst schlauer.
Wenn schon der CIA Chef sein fremdgehen
nicht verheimlichen kann ...um wieviel mehr sollte
"Otto ...der Normalverbraucher ...der Mann auf der
Straße " vorsichtig sein. Optimist und Johannes, die
beiden USA Hasser wird es freuen.

In diesem Sinne ...viel Spaß ...das Leben ist
kurz...

Herbert1 (Hans Stein)
Netter Spruch 15.11.2012, 19:27Johannes
Hallo herbert
Bei mir gibt es immerhin einen privaten stichhaltigen Grund die USA nicht zu mögen .Schließlich wurde ja die Kontrollratsderektive die meine Angelegenheiten betraf nicht von selbst aufgehoben.
Also darf ich ich mich natürlich über die bigotten Amis freuen .Wenn der CIA Chef schon so blöd ist E-Mails zu schreiben ,stimmt die Aussage über die "schlauen Amis " doch.
Grüße Johannes
Netter Spruch 17.11.2012, 06:07herbert1
Lieber Johannes,

Irre ich mich lieber Johannes...oder habe ich in der Geschichte
der Nachfolgestaaten des Nazi-Reichs (also BRD und DDR)
nicht richtig aufgepaßt???Wurden die Kontrollratsdirektiven
nicht von allen 4 Mächten erlassen also SU GB USA F ?
Welche der Direktiven (es gibt bekanntlich mehrere)
meinst Du eigentlich. ??
In der BRD wurden diese als "Entnazifizierung" beabsichtigten
Einschränkungen ...Vermögenskonfiszierungen usw usw
1955 aufgehoben.
Dass die Siegermächte nach alledem was zwischen 1933
und 1945 geschah ein berechtigtes Interesse an einer
Aktion gegen die Vertreter des Nazionalsozialismus hatten
kann hoffentlich jedes Kind verstehen.
Dabei ging es nicht nur um die Aufarbeitung extremer Sachen wie
zB Auschwitz usw. Es ging um den Versuch der Beseitigung der
Einstellung zur Diktatur unter den kleinen und großenUnterstützern
dieser totalitären Staatsform.
Wenn man die Kontrollratsdirektiven kritisch wertet ... dann
wurde deren Durchführung in den von der USA und GB besetzten
Gebieten (Zonen) deutlich nachsichtiger umgesetzt als in der
F und SU (Zone) Wer als Bewohner der USA Zone zum
"USA Hasser" werden konnte, mußte entweder unter Realitätsverlust
leiden oder war (warum auch immer) auf dem rechten Auge
blind. Daß allerdings nach so vielen Jahren nichts dazugelernt
wurde .von Dir..lieber Johannes .... und nun ein etwas distanzierteres
Verhältnis zu den Nachkriegsvorgängen entwickelt wurde ...
zeigt ein weiteres Mal ...daß es überall und immer "Unbelehrbare"
und "Ewig-Gestrige" gibt.
Da hilft am Ende nur die biologische Lösung.

Allerdings hoffe ich, daß eine biologische Lösung bei Dir noch
möglichst lange hin ist.

Herbert1 (Hans Stein)
Netter Spruch 17.11.2012, 18:50Johannes
Hallo herbert 1
Ich schreibe das nicht gerne ,aber Du hast keine Ahnung was meiner Familie widerfahren ist und auch nicht was das mit den Amis zu tun hatte. Mit der Kontrollratsderektive NR.50 (versteinertes Besatzungsrecht )betreffend den Obersalzberg wurde meiner Familie und insbesondere mir die Rückgabe der von den Nationalsozialisten und insbesondere Bormann enteigneten Grundstücke und Liegenschaften verweigert. Da waren auch keine Russen sondern die Amis haben meinen Besitz 50 Jahre lang besetzt. Das ist einfach Fakt .Das ganze hat meiner Familie und auch mir nach dem Krieg eine Unsumme gekostet und vor dem Krieg meiner Großmutter das Leben .Als Mitglied einer vom Natinonalsozialismus verfolgten Familie verwahre ich mich dagegen auf dem rechten Auge blind zu sein,oder ein ewig Gestriger der nur biologisch bekehrt werden kann .Meine Meinung steht unverbrüchlich fest ,die Enteignung war ein Verbrechen und die Besetzung nach dem Krieg ebenfalls auch wenn ich schlussendlich gewonnen habe. Also schreibe bitte nicht mehr solch einen Unsinn.
Grüße Johannes
PS:Es hat mit mir dazu eine Menge Fernsehsendungen in Deutschland (RTL,Sat 1, ZDF Frontal ,In USA ,in Japan und im europäischen Ausland gegeben und zwar zur Hauptsendezeit ,ebenso unzählige Zeitungsartikel in überregionalen Printmedien .
Netter Spruch 18.11.2012, 04:09herbert1
Lieber Johannes,

Dein von Dir darstelltes persönliches Schicksal ist
kein Einzelfall.
ZB Bei Kriegsbeginn 1939 bestand zB
meine Familie aus 87 Personen .. 1945 waren
es noch 12 ...Erspare mir Dir Einzelschicksale
der Toten zu berichten:
Nur soviel:
Mein Großvater hat 2 mal vor
einem sogn Volksgerichtshof gestanden, weil
wir unsere Mitarbeiter nicht von der "Wehrmacht
und der SS" deportieren bzw abschlachten lassen wollten.
Frage: Wen sollte ich Deiner Meinung nach
heute noch hassen ...zB Günter Grass, weil er bei
der SS war ...oder wen bitte??
Die "bösen" ... setz selbst ein wen Du willst ...
zB Amis ,Russen britischen Bomberpiloten
Nazis, Katzenzüchter, Popkornverkäufer ?
Lächerlich ...weil ein solcher Haß niemandem
hilft und Dir nur das Gehirn vernebelt
...man nennt ua diese Krankheitsbild:
post traumatisches Syndrom.
Ich könnte ...Seite um Seite ...über dieses
Thema füllen.
Nur soviel: Du vermittelst oft in
Deinen Beiträgen den Eindruck einer
Gesinnung ...die genau das Gegenteil eines
Neuanfangs und einer distanzierten
möglichst objektiven Haltung
zu den historischen Ereignissen und zum
eigenen Schicksal ist.
Ich kritisiere das nicht, ich stelle es einfach
nur fest ... Deine Meinung ist mir wichtiger
als Deine rückgewandte Gesinnung.
Es mag für Dich erstaunlich und neu sein ...es gibt
eine Menge Leute, die nicht das Glück gehabt
haben ihren besetzten oder konfiszierten Besitz
zurückzubekommen ... Ich jedenfalls bin
froh, daß ich überlebt habe ... vielen vielen
Menschen war das nicht vergönnt.
Mein Vater sagte 1974 : "Wenn man alle jene
Deutschen zusammenzählt, die neuerdings
"Verfolgte des Nazionalsozialismus" waren,
übersteigt die Zahl vermutlich die Einwohner-
zahl Deutschlands in den Grenzen von 1939.
Also ...lieber Johannes ... halten wir den
Ball flach und führen wir nicht die Schlachten
von gestern neu. Und lassen wir die Opferdiskussion!

Zum Schluß etwas Ironie:
Vor Jahren wurde in Westberlin ein
Stück aufgeführt ...Titel "Als Hitler das
Kaninchen stahl" ...Schade das Du das
offensichtlich verpaßt hast.

herbert1 (Hans Stein)
Netter Spruch 18.11.2012, 10:23herbert1
Lieber Johannes,

ich möchte noch hinzufügen ..Allerdings habe ich (wie Du schreibst)
"keine Ahnung" ...was Deiner Familie widerfahren ist. Wie sollte
ich auch ...ich kenne sie doch gar nicht. Ich bin kein Hellseher!
Jedoch Dein oder das Schicksal Deiner Familie zu einem
Sonderfall aufzubauen ... einem "einmaligen extremen Unrecht"
ist aus meiner Perspektive ungerechtfertigt.
... Es sind viele viele Opfer, die der Krieg 1939 - 1945
gefordert hat ...auf allen Seiten (auch auf der Seite der US-
Armee oder der Roten Armee der SU).
Es gibt viele Menschen, die ganz andere Verluste als Deine durch die
USA konfiszierte Immobilien zu beklagen hatten.
Falls Du Namen lesen willst kannst Du mal die Kriegerdenkmäler
in Europa (oder zB auf Soldatenfriedhöfen usw usw)
anschauen ...hinter jedem Namen eines meist jungen Menschen
steckt das Schicksal und die Trauer einer ganzen Familie.
Die wären froh ...wenn sie Deine Probleme gehabt hätten aber
ihre Söhne lebend zurückgekommen wären.

Herbert1 (Hans Stein)
Netter Spruch 18.11.2012, 17:00Johannes
Das hast Du alles in Deiner üblichen Form geschrieben ,sehr schön .Das ändert aber nichts an den Fakten, dass der derzeit größte Kriegsverbrecher Amerika ist. Die Amis haben überhaupt keine Ehre ,wie man im Irak, in Guatanamo und anderswo jederzeit sehen kann.Es ist aber auch kein Wunder bei dem primitiven Volk das da rekrutiert wird .Aber ich schlage keine Schlachten von gestern ,die habe ich gewonnen .
Und auch keine Neuen ,es rentiert sich einfach nicht .Auch mit Dir zu diskutieren ist mir zu mühsam ,da Du aus jeder kleinen Bemerkung einen Roman ableitest ,den du dann noch mit einer untergriffigen Beschimpfung entweder ist man Rechts blind oder eben ein ewiger DDRler .So macht das keinen Spaß mit Dir.Darüber würde ich mal nachdenken wenn ich Du wäre.
Nette Grüße Johannes
Netter Spruch 19.11.2012, 01:34herbert1
Lieber Johannes,

ich hatte unter anderem geschrieben ..."mir ist Deine Meinung wichtiger
als Deine rückwärtsgewandte Gesinnung" ...dem ist wenig hinzuzufügen.

Leider:
Deine Antwort zB auf die Leiden anderer durch den Krieg und
die Nachkriegszeit .... Fehlanzeige
Fazit:
Geht es nicht um Dich ... geht alles an Dir vorbei.
Du lebst auf geradezu putzige Art Deinen Egozentrismus
aus .... dazu gehört auch Dein erstaunliches "Gekränkt sein"
und "Deine Opferrolle" ....Offensichtlich war Dir Dein später
Rückgewinn der konfizierten Immobilien in den Untiefen
Deiner Seele nicht genug ...Du möchtest zusätzlich dafür
bewundert werden.

Das ist bedauerlich aber charakteristisch im Gesamtzusammenhang.

Vielleicht möchtest Du der Wilhelm Tell oder Michael Kohlhaas
dieses Forums werden ...? Wäre doch eine schöne Rolle oder ?

Wenn Du jedes Argument, das kein Abnicken Deiner Selbstherrlichkeit
Deines Selbstmitleids und Deiner einseitigen Schuldzuweisungen
ist als Beschimpfung mißverstehst ...ist das zu bedauern aber nicht
zu ändern. Niemand zwingt Dich auf meine Beiträge zu antworten
oder so gar zu lesen. Schon Dein Herz ...laß es gut sein!!

...und übrigens ursprünglich war das Thema dieses Threads ein
Netter Spruch....

Du hast daraus als Thema die "Kontrollratsdirektive" und ..."Deine
soooo dramatische Opferrolle" gemacht.

Bekanntlich schreibst Du ständig ..."Du hast keine Ahnung..."
Folglich sind alle, die Deine Meinung nicht bewundern
offensichtlich "Ahnungslose" ??
Wie wäre es, wenn Du mal was humorvolles oder ironisches
schreiben würdest ...statt ständig den "Überempfindlichen"
und "alleraller Größten" zu spielen ?
Zu einem objektiven bzw historisch korrekten Geschichts-
bild gehört der Verzicht auf Vorurteile "die bösen USA,
die bösen Russen, die bösen Chinesen ...usw usw"
Solches Klischeedenken war von jeher die Grundlage für jede
Art von totalitärer Staatsform.
Das selbstständige Denken wird durch Feindbilder ersetzt,
Halbwahrheiten lassen eine Gesinnung und Weltbilder
entstehen, die offenbar weder 1945 noch 1990 überwunden
werden konnten.

Dass es mir gleichwohl Spaß macht mit Dir zu diskutieren
kannst Du meinen Beiträgen entnehmen.

Ebenfalls nette Grüße


herbert1 (Hans Stein)
Netter Spruch 19.11.2012, 07:13Hajrá
Tja,jeder hat seine spezielle Last oder Bürde zu tragen(oder auch nicht [gruebel )

Man sollte abschliessen,auf vergangenes kann man nicht aufbauen(nur draus lernen) und nach vorne schauen... [klar
Der totale Urlaub am Balaton....
Netter Spruch 19.11.2012, 21:53Johannes
Basti da gebe ich Dir recht und dem Herbert 1 natürlich auch ,oder dem Hans Stein ,oder dem RT usw.ich trage meine Bürde auch aber mit meinen richtigen Namen.
Nette Grüße Johannes Kurz
PS:Verschiedene Leute kann ich aber verstehen wenn wenig geschrieben wird ,da dauernd ein "Kettenhund" um die Ecke lauert wie in vielen anderen Foren auch .
Netter Spruch 20.11.2012, 09:07Hajrá
Vielleicht tragen auch andere eine Bürde.Aber ich sag immer ,einmal muss man abschliessen.Das mit cdem wenig schreiben ist fast überall so.....und ein wenig "Emotions" bringen doch immer etwas Stimmung rein.Sonst schreibt ja gar keiner mehr....
Der eine-oder eine sucht etwas.....der andere bringt sein Weltbild ein...... [lach
Der totale Urlaub am Balaton....
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
http://www.balaton-service.info/php/phpBoard