balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / R a t & T a t / Rat & Tat / Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn ..........
In diesem Thread befinden sich 97 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Hunor
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 16:25:22

Gast
Zitat:
Da wir ständig in Ungarn leben haben wir mit der deutschen Krankenkasse gesprochen ( nach langen Diskussionen) und diese hat uns einen so genannten EU Vordruck E121 ausgestellt, den haben wir bei der ungarischen Krankenkasse abgegeben und sind nun weiterhin Mitglied der DAK in Deutschland aber auch Mitglied der ungarischen Krankenkasse. Wir haben eine deutsche und ungarische Versicherungskarte. Damit brauchen wir beim Arztbesuch in Ungarn nicht mehr das Honorar von 5000 Ft an den Arzt zu zahlen.
Die Kosten sind nur der Krankenkassenbeitrag in Deutschland, d.h. das was mir von der Rente abgezogen wird. In Ungarn müssen wir dann nichts mehr zahlen. Naturgemäß fallen die 300 Ft Praxisgebühr an.
Ich kann Dir das aber bei Deinem nächsten Ungarnbesuch auch mal alles zeigen........


So , damit wiedermal was aktuelles kommt.
Ich wollte mich hier bei der krankenkasse anmelden, weil ich mehrfach von anderen gehört habe, man muss nur die Lakcimkartya vorliege, dann monatlich 4500 FT bezahlen und schon klappt es.
Pustekuchen.
Ich werde hier nicht versichert, es sei denn ich hole den oben erwähnten "Schein" aber dann bekomme ich keine Krankenversicherung mehr in Deutschland, die möchte ich aber (so nebenbei bemerkt) nicht so gerne abgeben.
Dummgelaufen würde ich sagen.entweder ich zahle nun den arzt immer "privat" oder ich bin ein Notfall, dann werd ich selbstverständlich hier mit meiner deutschen Karte behandelt.Ob man das überall so handhabt weiß ich nicht, ich kann immer nur für das Komitat Györ-Sopron reden.
Hunor

Mein Göttergatte ist da glatt im Vorteil, der hat lässig alle beide Krankenversicherungen, weil er auch hier in H Rente bezieht.
Pitti
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 16:32:20

Gast
Karin,

Heidi hat die Karte 2009 in Veszprém bekommen, keine Probleme........

Mit lieben Gruß Pitti
Markus J. Marschner
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 16:39:12
Skype: markusmarschner
2385 Posts - Magyar Vagyok
carpe diem
Was für Vorteile hat man denn mit dieser Karte gegenüber der Deutschen Versicherung ?
Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten.

Marie von Ebner-Eschenbach

www.balaton-service.info - Das Forum für Ungarn - frei unabhängig unparteiisch


balaton-service.info goes wiki - Das bsi - wiki - portal

b-s.i goes facebook ... und als b-s.i facebook Gruppe
Blasius
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 16:43:16

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
tja Karin,

anscheinend von Komitat zu Komitat unterschiedlich;
da war mal ein Artikel, bitte frag nicht nach dem Jahr:

Zitat:
[i]Diejenigen deutschen Staatsbürger, die über eine dauernde Aufenthaltsgenehmigung verfügen, z.B. auch Rentner, deren ständiger Wohnsitz aber nicht in Ungarn ist, können zur Inanspruchnahme der medizinischen Versorgung eine Vereinbarung abschließen. Die Höhe der abzuführenden Beiträge beträgt 75% des am Tage des Abschlusses der Vereinbarung per Gesetz gültigen Minimallohnes, zur Zeit beträgt der Minimallohn 40.000 Ft, so daß jetzt 30.000 Ft abzuführen wären, um eine vollständige medizinische Versorung auf diese Art und Weise zu sichern. Die Vereinbarung wird mit der Megyei Egészségbiztosítási Pénztár (Krankenversicherungskasse des Komitates) abgeschlossen, wo auch eine Kopie der Aufenthaltsgenehmigung abzugeben ist.


schreib doch mal ein anderes Komitat an
und mit der Antwort marschierst du wieder
zu deinem in Györ-Moson-Sopron

vielleicht klappts ????

Gruss von Herbert
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Hunor
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 16:46:38

Gast
Hi Markus,
ich kann nur immer das schreiben, was ich weiß.(logisch , oder en )
Wenn man hier krankenversichert ist kann man erstens mit jedem wehwechen zum hiesigen Arzt rennen und 2 ist der Arzt selber dann begeisterter; hat er doch nur den "normalen" bürokratischen Aufwand wie mit den ungarischen Versicherten auch.Wenn ich mit meiner deutschen Karte kommen dann ist das für den Arzt ein ziemlicher Papierkrieg, was natürlich keine Begeisterungsstürme ausbrechen lässt.
Ein Vorteil soll allerdings sein, (hab ich mir sagen lassen) dass der behandelnde Arzt ein wenig mehr in Rechnung stellen kann, als er von der ung.Krankenkasse für die gleiche Leistung bekäme, da ja wohl die Tarife in D um einiges höher liegen.
hozni
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 17:37:35

Gast
wenn ich manchmal den koller krieg--steigt mein blutdruck
mein rezept leichte concor 5
mein rezept eineinhalb jahre alt.
nun meinte die apothekerin kannst du mir eigentlich noch in die augen schauen ??
das rezept ist uralt.
kann doch nicht jedes jahr zur ärztin gehen und ein langzeitrezept holen .
sie lacht, da hast die zwei schachteln--rezept nicht durchgestrichen also weiterhin gültig.
das finde ich spitze
richtig viele laufen wegen jeden wewehchen zum doktor --wir meiden sie lieber .
wenn man die ungarische krankenversicherung will und ne deutsche hat geht nicht
man kann in einem eu abkommen nicht mit zwei hintern auf einer hochzei tanzen

zu mir ich hatte immer nur eine private bin kein rentner--kein pensionär kein ---
helmut
hurra ich ziehe nach ungarn wohin 3o km nach der grenze

hurra ich kenne ungarn 3o km umkreis

hurra ich kenne die mentalität niemals
helmut
Hunor
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 22:23:18

Gast
hi ,
Der Artikel war 2001 in der Balatonzeitung.Ist schon ne Weile her und seitdem kann sich einiges geändert haben.
Ich werde aber mal an die Krankenkasse in Budapest schreiben, wie das denn nun ist!!!
Mal sehen was sie antworten.
Dankeschön fürden Tip
Karin
Blasius
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 21.01.2010, 23:54:43

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Hunor
hi ,
Der Artikel war 2001 in der Balatonzeitung.Ist schon ne Weile her und seitdem kann sich einiges geändert haben.
Ich werde aber mal an die Krankenkasse in Budapest schreiben, wie das denn nun ist!!!
Mal sehen was sie antworten.
Dankeschön fürden Tip
Karin


wie ist das, Karin

wenn du Leistungen im Ausland in Anspruch
nehmen musst mit der ung. Karte ?

mit unserer jetzigen KK haben wir diffizile
Operationen in Oberwart und Eisenstadt
machen lassen - war unbedingt CT erforderlich,
das hat prima geklappt - allerdings in Vorlage
treten und dann einreichen - wurde alles
erstattet - natürlich ohne Fahrtkosten.

Gruss von Herbert
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 11:29:42

Gast
das schreibt unsere deutsche Krankenkasse - unsere Hausärztin nimmt nun die deutsche Krankenversicherungskarte nicht mehr, da der Verwaltungsaufwand zu groß ist.
Hat jemand einen Rat für mich???
Sehr geehrte Frau Braatz,







da Ihr Hauptwohnsitz in München bleibt, steht Ihnen der E 121 DE nicht zu. Sie sind im Besitz einer wertvollen, gültigen Europäischen Versichertenkarte, gültig bis 31.12.2012.



Falls die Ärzte in Ungarn diese EHIC nicht akzeptieren, wenden Sie sich bitte an die ungarische Krankenkasse.







Mit freundlichen Grüßen
Blasius
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 13:35:17

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena
das schreibt unsere deutsche Krankenkasse - unsere Hausärztin nimmt nun die deutsche Krankenversicherungskarte nicht mehr, da der Verwaltungsaufwand zu groß ist.
Hat jemand einen Rat für mich???
Sehr geehrte Frau Braatz,







da Ihr Hauptwohnsitz in München bleibt, steht Ihnen der E 121 DE nicht zu. Sie sind im Besitz einer wertvollen, gültigen Europäischen Versichertenkarte, gültig bis 31.12.2012.



Falls die Ärzte in Ungarn diese EHIC nicht akzeptieren, wenden Sie sich bitte an die ungarische Krankenkasse.


Mit freundlichen Grüßen


Tja, ähnliche Dinge hab ich gelesen aus
Spanien..

schreib doch eine Beschwerde an

info@euroinfo-kehl.eu

und einen Brief an die Süddeutsche

Gruss von Herbert
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 14:34:45

Gast
danke für den guten Tip - habe meine Beschwerde an
info@euroinfo-kehl.eu
gerade abgeschickt.
Wusste gar nicht das es so etwas gibt.

Bei der Süddeutschen Zeitung habe ich selbst fast 30 Jahre gearbeitet und Leserbriefe werden meistens nicht berücksichtigt.

LG Gerti
Hunor
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 15:36:01

Gast
Hi ,
genau so ist es.
bleibt einem höchstens noch der Ausweg in Privatsprechstunde zu gehen.
So teuer ist das nicht und man wird ganz anders behandelt.
wir haben das jetzt in Anspruch genommen und hat 4000Ft gekostet.
So ne Menge ist das nun auch nicht.Wenn man was akutes (z.B. Gallenkolik )hat, muss man mit der deutschen Versicherungskarte behandelt werden.

Karin
wascho64
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 20:53:54
Skype: wascho64
104 Posts - Langzeit Urlauber
Hallo wollte auch mal was dazu beitragen waren über weihnachten in ungarn, leider hatten wir noch keine EU Krankenkarte dabei.
Prombt passierte was mit meiner Frau zuerst sanka dann ab ins Krankenhaus nach Marcali, eine Nacht drin Untersuchungen, usw usw am anderen Tag Frau abholen ca 60000FT bezahlen und dann bei der Deutschen Krankenkasse antreten, riesen wirrwar und müssen mal sehen usw usw , konnten nicht genau sagen was sie erstatten und sie da nach ca 4-5 Wochen kam die leistung von 85€ naja nicht gerade der Hit aber besser wie nichts mein erstes telefonat am nächsten Tag war die Krankenkasse und die beantragung von einer EU Karte damit sowas nicht mehr passiert denn auch ich bin der meinung das das geld nicht auf der strasse liegt.

mfg walter & Familie
hozni
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 21:02:09

Gast
dazu gehört aber auch gesagt wenn sie eingeliefert wird werden angehörige gefragt welche blutgruppe die frau hat
wenn nicht eine 1oo pro antwort dann folgt die bestimmung in ung krankenhäusern als erstes
die ist mir rd 2oooo ft der teuerste faktor --den die dtsche kk sicher nicht übernimmt
m. f. g
hella603
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 22:37:07
Skype: hella603
58 Posts - Urlauber
Zu diesen Thema- möchte ich Euch auch unsere Erfahrung kurz mitteilen. Doch sollte ich mich kurz "Vorstellen" Also , wir wohnen seid längerer Zeit schon in Ungarn (nähe Kaposvár). Wir sind Rentner (aber junge Rentner) .Nun,wir haben hier unseren "ersten" Wohnsitz , jedoch in D. krankenversichert. (der monatl. Beitrag wird automatisch von der Rentenstelle einbehalten und an der KK überwiesen. Hier in Ungarn haben wir uns in Kaposvár (K.-Centrale) gemeldet und haben eine Scheck-Karte mit Nummer bekommen.Diese benötigen wir für Arzt u. Krankenhausbesuch. Wir haben hier in unseren Dorf einen Hausarzt. Dort brauchen wir nichts bezahlen, nur ein paar HUF für Medikamente aus der Apotheke (viel weniger als wie in D. und auch die gleichen Medikamente wie in D.) - diese werden uns von der Gemeinde - Service - nach Hause geliefert (unentgeldlich) . Müßen wir zu einen Facharzt, (erstmalig) so müßen wir uns zuerst im Krankenhaus anmelden. Dann bekommen wir von denen einen deutschsprachigen Arzt zu-gesagt und können uns bei diesen einen Termin geben lassen. Auch bei den Fachärzten brauchen wir nichts dazu bezahlen. Unsere Erfahrungen mit Ärzten oder Krankenhaus sind soweit "positiv" Nicht besser oder schlechter als wie in D. Nasen gibt es überall. Ja das wars erst mal Grüße an alle hella
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:09:25

Gast
Hallo, wir haben ja keine negativen Erfahrungen mit den Ärzten - Krankenhaus etc., sondern nur Probleme mit unserer deutschen Krankenkasse. Unsere Hausärztin hat bisher unsere europäische Krankenkassenkarte akzeptiert, schon seit mehreren Jahren, nun wird anscheinend der Aufwand mit der Abrechnung immer höher. Wir bräuchten also nur eine ungarische Krankenkassenkarte für unseren Hausarzt. Krankenhaus und Fachärzte akzeptieren die Karte.

Danke für die Tips....

LG Gerti
Blasius
icon07.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:33:19

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena

Bei der Süddeutschen Zeitung habe ich selbst fast 30 Jahre gearbeitet
LG Gerti


...Nachbarn...und nie begegnet ??
ich war bis 1980 in der Sendlinger Str. 7 genau
gegenüber der Abendzeitung

Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:46:11

Gast
ja so was aber auch, aber es war die Sendlinger Strasse 8 - ich hab in der Anzeigenabteilung gearbeitet bis 2005. Die Welt ist klein.

Nun sind sie alle in Steinhausen und es steht nur noch eine Ruine im Färbergraben.

Nachdem ich seit 1978 in der SZ war, sind wir uns sicher oft begegnet. Hast Du in der Technik gearbeitet???

LG Gerti
Blasius
icon07.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 10:41:23

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena
ja so was aber auch, aber es war die Sendlinger Strasse 8 - ich hab in der Anzeigenabteilung gearbeitet bis 2005. Die Welt ist klein.

Nun sind sie alle in Steinhausen und es steht nur noch eine Ruine im Färbergraben.

Nachdem ich seit 1978 in der SZ war, sind wir uns sicher oft begegnet. Hast Du in der Technik gearbeitet???

LG Gerti


ja, aber im Angerblock 07...ab 1970 wegen
der Olympiade in München

beim FA3 in der Bauvorbereitung/Planung
für den Bereich von Ingolstadt bis Garmisch

auch alles dann verlagert, aber nach Neuperlach
Gustav-Heinemann-Ring

Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 10:55:35

Gast
darauf müssen wir aber mal einen trinken........... ich nehme an Du hast keine Sehnsucht mehr nach der SZ.....und fühlst Dich wohl in Ungarn.

LG Gerti
[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php