balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / R a t & T a t / Rat & Tat / Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn ..........
In diesem Thread befinden sich 97 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 14:34:45

Gast
danke für den guten Tip - habe meine Beschwerde an
info@euroinfo-kehl.eu
gerade abgeschickt.
Wusste gar nicht das es so etwas gibt.

Bei der Süddeutschen Zeitung habe ich selbst fast 30 Jahre gearbeitet und Leserbriefe werden meistens nicht berücksichtigt.

LG Gerti
Hunor
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 15:36:01

Gast
Hi ,
genau so ist es.
bleibt einem höchstens noch der Ausweg in Privatsprechstunde zu gehen.
So teuer ist das nicht und man wird ganz anders behandelt.
wir haben das jetzt in Anspruch genommen und hat 4000Ft gekostet.
So ne Menge ist das nun auch nicht.Wenn man was akutes (z.B. Gallenkolik )hat, muss man mit der deutschen Versicherungskarte behandelt werden.

Karin
wascho64
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 20:53:54
Skype: wascho64
104 Posts - Langzeit Urlauber
Hallo wollte auch mal was dazu beitragen waren über weihnachten in ungarn, leider hatten wir noch keine EU Krankenkarte dabei.
Prombt passierte was mit meiner Frau zuerst sanka dann ab ins Krankenhaus nach Marcali, eine Nacht drin Untersuchungen, usw usw am anderen Tag Frau abholen ca 60000FT bezahlen und dann bei der Deutschen Krankenkasse antreten, riesen wirrwar und müssen mal sehen usw usw , konnten nicht genau sagen was sie erstatten und sie da nach ca 4-5 Wochen kam die leistung von 85€ naja nicht gerade der Hit aber besser wie nichts mein erstes telefonat am nächsten Tag war die Krankenkasse und die beantragung von einer EU Karte damit sowas nicht mehr passiert denn auch ich bin der meinung das das geld nicht auf der strasse liegt.

mfg walter & Familie
hozni
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 21:02:09

Gast
dazu gehört aber auch gesagt wenn sie eingeliefert wird werden angehörige gefragt welche blutgruppe die frau hat
wenn nicht eine 1oo pro antwort dann folgt die bestimmung in ung krankenhäusern als erstes
die ist mir rd 2oooo ft der teuerste faktor --den die dtsche kk sicher nicht übernimmt
m. f. g
hella603
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 10.02.2010, 22:37:07
Skype: hella603
58 Posts - Urlauber
Zu diesen Thema- möchte ich Euch auch unsere Erfahrung kurz mitteilen. Doch sollte ich mich kurz "Vorstellen" Also , wir wohnen seid längerer Zeit schon in Ungarn (nähe Kaposvár). Wir sind Rentner (aber junge Rentner) .Nun,wir haben hier unseren "ersten" Wohnsitz , jedoch in D. krankenversichert. (der monatl. Beitrag wird automatisch von der Rentenstelle einbehalten und an der KK überwiesen. Hier in Ungarn haben wir uns in Kaposvár (K.-Centrale) gemeldet und haben eine Scheck-Karte mit Nummer bekommen.Diese benötigen wir für Arzt u. Krankenhausbesuch. Wir haben hier in unseren Dorf einen Hausarzt. Dort brauchen wir nichts bezahlen, nur ein paar HUF für Medikamente aus der Apotheke (viel weniger als wie in D. und auch die gleichen Medikamente wie in D.) - diese werden uns von der Gemeinde - Service - nach Hause geliefert (unentgeldlich) . Müßen wir zu einen Facharzt, (erstmalig) so müßen wir uns zuerst im Krankenhaus anmelden. Dann bekommen wir von denen einen deutschsprachigen Arzt zu-gesagt und können uns bei diesen einen Termin geben lassen. Auch bei den Fachärzten brauchen wir nichts dazu bezahlen. Unsere Erfahrungen mit Ärzten oder Krankenhaus sind soweit "positiv" Nicht besser oder schlechter als wie in D. Nasen gibt es überall. Ja das wars erst mal Grüße an alle hella
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:09:25

Gast
Hallo, wir haben ja keine negativen Erfahrungen mit den Ärzten - Krankenhaus etc., sondern nur Probleme mit unserer deutschen Krankenkasse. Unsere Hausärztin hat bisher unsere europäische Krankenkassenkarte akzeptiert, schon seit mehreren Jahren, nun wird anscheinend der Aufwand mit der Abrechnung immer höher. Wir bräuchten also nur eine ungarische Krankenkassenkarte für unseren Hausarzt. Krankenhaus und Fachärzte akzeptieren die Karte.

Danke für die Tips....

LG Gerti
Blasius
icon07.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:33:19

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena

Bei der Süddeutschen Zeitung habe ich selbst fast 30 Jahre gearbeitet
LG Gerti


...Nachbarn...und nie begegnet ??
ich war bis 1980 in der Sendlinger Str. 7 genau
gegenüber der Abendzeitung

Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 09:46:11

Gast
ja so was aber auch, aber es war die Sendlinger Strasse 8 - ich hab in der Anzeigenabteilung gearbeitet bis 2005. Die Welt ist klein.

Nun sind sie alle in Steinhausen und es steht nur noch eine Ruine im Färbergraben.

Nachdem ich seit 1978 in der SZ war, sind wir uns sicher oft begegnet. Hast Du in der Technik gearbeitet???

LG Gerti
Blasius
icon07.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 10:41:23

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena
ja so was aber auch, aber es war die Sendlinger Strasse 8 - ich hab in der Anzeigenabteilung gearbeitet bis 2005. Die Welt ist klein.

Nun sind sie alle in Steinhausen und es steht nur noch eine Ruine im Färbergraben.

Nachdem ich seit 1978 in der SZ war, sind wir uns sicher oft begegnet. Hast Du in der Technik gearbeitet???

LG Gerti


ja, aber im Angerblock 07...ab 1970 wegen
der Olympiade in München

beim FA3 in der Bauvorbereitung/Planung
für den Bereich von Ingolstadt bis Garmisch

auch alles dann verlagert, aber nach Neuperlach
Gustav-Heinemann-Ring

Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 10:55:35

Gast
darauf müssen wir aber mal einen trinken........... ich nehme an Du hast keine Sehnsucht mehr nach der SZ.....und fühlst Dich wohl in Ungarn.

LG Gerti
Blasius
icon08.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 11.02.2010, 14:57:47

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Magdalena
darauf müssen wir aber mal einen trinken...........


"Feiere, wie die Mädchen fallen" schon immer mein Motto

Zitat:
[i]ich nehme an Du hast keine Sehnsucht mehr nach der SZ


oh doch, bin immer enttäuscht, wenn sie
ausverkauft ist am Forrasz

Zitat:
[i]....und fühlst Dich wohl in Ungarn.

LG Gerti


dös derfst glabn
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
grillz
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 15.02.2010, 10:35:39

103 Posts - Langzeit Urlauber
Ausgewandert
Zurück zum Thema, habe das jetzt hier gerade per Zufall gefunden.

Gilt dieser Vordruck evtl. auch für Erwerbstätige in Ungarn, also ich arbeite ja fest hier, habe mit Deutschland aktuell nicht soviel zu tun. Mir wurde immer gesagt das geht in diesem Fall nicht...
Magdalena
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 15.02.2010, 10:41:48

Gast
hallo - ich habe Dir per e-mail Infos von der Balatonzeitung geschickt - ich glaube das kann für Dich interessant sein.

LG Gerti
roswithapink
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 12.03.2012, 12:44:32
Skype: circebraut
4 Posts - Tages Urlauber
Hallo,


was brauche ich wenn ich in Ungarn eine Krankenversicherung haben will. und ich will auch keine weitere im Ausland.
Reicht da die Wohnkarte und die ungarische Steuerkarte, das habe ich nämlich alles.


Danke für eure Antworten

Rosi
Hajrá
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 12.03.2012, 13:43:34

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
rentner? kein problem...
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 12.03.2012, 13:43:56

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
auch als Nichtrentner möglich...
Der totale Urlaub am Balaton....
Reni1
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 18.03.2012, 19:23:19

43 Posts - Wochenend Trip
Bekanntlich zahlt die ung. KK nicht die Zahnarztrechnungen. Ich wüsste nun gerne generell, ob es in H auch sowas wie eine private Zusatzkasse gibt. Hat Jemand von euch damit schon Erfahrungen gemacht? Kann mir Jemand Infos dazu geben?
Danke!
Karoly
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 19.03.2012, 11:22:01
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
Hallo Reni,
bin hier über meine deutsche Krankenkasse in der ungarischen eingeschrieben und bezahle nichts für Zahnarztbehandlung. Dies betrifft aber nicht die Kosten für Zahnersatz, das ist ein anderes Thema.
Gruß Karoly
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Reni1
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 20.03.2012, 12:25:38

43 Posts - Wochenend Trip
Danke für deine Antwort, aber:
Ich bin hier in H in der ung. KK. In D bin ich nicht versichert. Aus diesem Grund wüsste ich gern, ob es eine Zusatzversicherung, z.B. für Krankenhaus bzw. Zahnarzt bzw. bessere Arztleistungen in H gibt.
herbert1
icon01.gif Wichtig-Krankenversicherung in Ungarn .......... - 05.01.2013, 07:32:40

2353 Posts - Magyar Vagyok
Frage:
Welche Vorteile sollte es für deutsche Rentner haben,
die (falls sie in der gesetzlichen Krankenkasse versichert
sind zB Barmer) in die ungarische gesetzliche Kasse
zu wechseln ?
Der Versichertenstatus ist zB über Jahre von sogn.
"Mallorca Langzeiturlaubern" immer so behandelt
worden ...als wäre D nach wie vor Wohnsitz 1
bzw Lebensmittelpunkt.
Es gab oder gibt sogar eine Geschäftsstelle der
AOK in Mallorca.
Der deutsche Patient wurde im Ausland (besonders sofern
gegen geringe Prämie eine Zusatzvers. abgeschlossen
war) wie ein Privatpatient behandelt...was insbesondere
für die Versorgung mit Medikamenten usw von
Vorteil war.
Zu bedenken ist, daß bei schweren Erkrankungen
(zB Infarkt, Schlaganfall, schwere Infektion) die
deutsche Versichertenkarte (zB der AOK) die
unverzügliche und problemlose Behandlung
in einem Krankenhaus oder einem (Fach)Arzt
nach Grenzübertritt in D ermöglicht.
Für privat Versicherte, die im Ausland
krank werden ist die Situation noch unkomplizierter.

Herbert1 (Hans Stein)
[ Seite: 1 2 3 4 5 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php