balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / R a t & T a t / Rat & Tat / Registrationsgebühr
In diesem Thread befinden sich 53 Posts. [ Seite: 1 2 3 ]
Guckst Du Ungarn....
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 18:47:50

Gast
Auf Deutschland mag das zutreffen.Für Ungarn sehe ich das auch wie PeterV.Viele PKW sind sowieso schon recht gúnstig hier,aber fúr neue oder neuwertieg Autos ist und wird die Zeit günstig.

@Karoly,musst halt jetzt schon ein wenig umhőren und vor allem was willst du ausgeben.
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 19:21:35

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Vielleicht noch erwähnenswert:

eine Finanzierung ist für Deutsche, auch mit Dauerwohnsitz in Ungarn,
nicht möglich - geht ausschliesslich nur für Ungarn.
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 19:26:22

Gast
Zitat:
Original von forummano
Vielleicht noch erwähnenswert:

eine Finanzierung ist für Deutsche, auch mit Dauerwohnsitz in Ungarn,
nicht möglich - geht ausschliesslich nur für Ungarn.



das halte ich für ein Gerücht Herbert...ist evtl, bei deinem Spetzl so, aber normalerweise kein Problem. Das Geld für 5 Leasingraten auf dem Konto, hingehen...Unterschreiben und neues Auto sofort mitnehmen.
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 19:34:06

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Lucky
Zitat:
Original von forummano
Vielleicht noch erwähnenswert:

eine Finanzierung ist für Deutsche, auch mit Dauerwohnsitz in Ungarn,
nicht möglich - geht ausschliesslich nur für Ungarn.



das halte ich für ein Gerücht Herbert...ist evtl, bei deinem Spetzl so, aber normalerweise kein Problem. Das Geld für 5 Leasingraten auf dem Konto, hingehen...Unterschreiben und neues Auto sofort mitnehmen.


Das hat ja nicht der Spezl zu entscheiden, sondern die Bank -
nun mag es vielleicht Unterschiede geben; aber ich geh mal davon aus,
dass sich die Banken angleichen in ihren Konditionen bzw. ob
das evtl. staatlich Bedingung ist - ich habe das Thema nicht ange-
schnitten, ansonsten wär es Anlass gewesen, nachzufragen: warum so ??
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 19:39:33

Gast
..war das selbe mit den Ungarischen Handyverträgen...zu D1 geangen... Verkäufer sagt das geht nicht wenn man kein Ungar ist...scheissala, zum Chef und in 10 Minuten war des Thema gegessen
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 19:51:41

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Habe Pannon ohne jegliche Probleme,

aber der Karl will ja kein Handy, sondern ein Auto, wenn ich
das richtig verstanden habe.
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Guckst Du Ungarn....
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 20:02:33

Gast
Handyvertrag bekommst du auch als Auslánder- kein problem.

Mit Firma in Ungarn ist auch eine Ratenkauf für ein Auto möglich-auch als Auslánder.
Privat kann ich jetzt nicht sicher sagen..?????Es geht....
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 20:02:57

Gast
...ich möchte diesen Teppich bitte nicht kaufen....scho recht


war ja a nix dabei gstanden das er es Finanzieren will du hast doch mit dem schmarrn angfanga
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 09.01.2009, 20:13:25

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Lucky
...ich möchte diesen Teppich bitte nicht kaufen....scho recht


war ja a nix dabei gstanden das er es Finanzieren will du hast doch mit dem schmarrn angfanga


ja na - habs a nur für erwähnenswert ghalten - logo, dann is a Schmarrn
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 09:41:08

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Lieber Lucky,

wir sollten nicht den Eindruck erwecken wollen, dass alles und vor allem
überall möglich ist, wenn man nur clever vorgeht.

Es gibt sicher z.B. noch Möglichkeiten, irgendwo bei einem korrupten
Bürgermeister irgendetwas durchzusetzen - aber eben nicht überall

Ich kenne etliche Deutsche hier in unserer Gegend, unter anderem
eine Berliner Familie, die seit 22 Jahren in Ungarn erst aperiodisch
und seit 12 Jahren fest in Ungarn wohnen (wir waren schon lange
in Kontakt, bevor wir uns entschieden, nach Ungarn zu gehen), die
mit ihren Erfahrungen rüberkommen - und Tatsache ist halt, dass
vieles nicht mehr so geht, so wie es mal möglich war.

Nun ist das Handeln und Vorgehen jedes Einzelnen nicht immer ganz
verständlich, weil z.B. irgendwelche persönliche Gründe mitspielen -
dass man Miete für ein Apartment in Berlin bezahlt, aber nie bewohnt
hat, nur um einen deutschen Wohnsitz nachweisen zu können.

einer der Gründe: um nicht den ungarischen Führerschein erwerben zu
müssen, der eine ständig wiederkehrende Gesundheitsprüfung fordert
(ist ja auch inzwischen passé mit der EU, wie wir wissen)

es gibt aber noch einiges, was zu hinterfragen wäre - gerade bei einem
Uralt-Auto, das noch mit deutschem Kennzeichen läuft und der Weg zum
deutschen TÜV nicht zu weit ist.

Tipps willkommen - aber Tricks immer unter Vorbehalt !!

sorry, aber die Zeiten ändern sich, wenn auch nicht an allen Orten
in Ungarn simultan.
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 09:50:05

Gast
Schlawiner wird es immer geben Herbert

..hier mal was vom ADAC dazu

TÜV im Ausland


Nach einem längeren Auslandsaufenthalt reisen deutsche Autofahrer häufig mit einem Fahrzeug ein, dessen Prüfplakette abgelaufen ist. Grundsätzlich kann in solchen Fällen nicht verlangt werden, dass das Kfz nur zum Zweck der Hauptuntersuchung rechtzeitig nach Deutschland gebracht wird. Aufgrund der TÜV-Überziehung kann Anzeige wegen Verstoßes gegen § 29 StVZO erstattet werden.

Statt eines Verwarnungs- oder Bußgeldes kann auch eine gebührenfreie Mängelanzeige verhängt werden, wenn der Halter nachweist oder zumindest glaubhaft macht, dass zum Zeitpunkt der Ausreise aus Deutschland die Hauptuntersuchung noch nicht fällig war und dass seit diesem Zeitpunkt das Kfz ständig im Ausland war.

In dieser Mängelanzeige wird dem Autofahrer auferlegt, sein Kfz unverzüglich zur Hauptuntersuchung vorzuführen und dies der Anzeigebehörde (meist Polizeidienststelle) mitzuteilen. Auch ohne derartige Anzeige muss das Kfz nach Überschreiten der Grenze unverzüglich in Deutschland vorgeführt werden.

Zum Nachweis oder zur Glaubhaftmachung des längeren Auslandsaufenthaltes dient neben den üblichen Beweismitteln häufig ein Prüfprotokoll, das von einer ausländischen Prüfstelle erstellt ist, die in dem betreffenden Land die technischen Untersuchungen durchführt. Dieses Protokoll bescheinigt jedoch nur die Durchführung einer Prüfung nach ähnlichen Kriterien wie sie in Deutschland bei der Hauptuntersuchung nach § 29 StVZO zugrundegelegt werden.

Das Prüfprotokoll besitzt aber nicht die rechtliche Qualität der in Deutschland von TÜV, DEKRA etc. erteilten Prüfplakette und ersetzt auch nicht die Eintragung im Kfz-Schein; denn Plakette und Eintragung stellen hoheitliche Akte dar, die nur von bestimmten deutschen Organisationen oder Sachverständigen erbracht werden können.

Der Ablauf der Prüfplakette kann nicht durch ausländische Behörden geahndet werden. Eine Ahndung kann jedoch dann erfolgen, wenn das Fahrzeug infolge erheblicher technischer Mängel nicht mehr den Erfordernissen der Verkehrssicherheit entspricht (z.B. übermäßige Geräusch- oder Lärmentwicklung).

...weiterlesen unter
http://www.adac.de/Recht_und_Rat/verkehrsrecht/ausland/tuev/default.asp?ComponentID=6511&SourcePageID=27405
Karoly
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 09:54:48
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
wenn man sich die Finanzierung durchrechnet, welche hier beim Autokauf angeboten wird, so hat man das Fahrzeug am Ende dreimal bezahlt. Kommt für mich auf keinen Fall in Frage. Habe beim Händler gefragt, wie hoch der Preisnachlass bei Barzahlung sei, da meinte dieser kein Preisnachlass. Verstehe das eigentlich nicht ganz, oder verdienen sie bei der 10-jährigen Finanzierung auch noch mit und nicht nur die Bank?
- Editiert von Karoly am 10.01.2009, 11:34 -
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 09:59:00

Gast
...was mich intressieren würde ist die Frage ob es rechtens ist wenn man in Ungarn ein Auto fährt das in Deutschland zugelassen ist und für das auch in Deutschland die Steuer bezahlt wird... wenn man es genau nimmt wäre es ja Steuerbetrug in Ungarn, da das Kfz ja ausschliesslich in Ungarn benutzt wird und somit jeder der es so macht den Ungarischen Staat hintergeht.

...nicht falsch verstehen, ich will hier niemanden beschuldigen etc. mich intressiert alleine die rechtmässigkeit.

Szia
Lucky
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 10:24:09

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Ein Missverständnis, Lucky

ich denke dabei nicht an Schlawiner - sondern an Dinge, die
zum Teil nicht oder nicht mehr stimmen

- was den ungarischen Führerschein anbelangt, wär eben so ein Grund

- dass es keine Kaskoversicherung in Ungarn gäbe

und - und

manchmal sind es auch Restriktionen in anderen Bereichen, z.B.
bei der privaten Krankenversicherung

ab 114,00 Euro mtl
für Ungarn eine Krankenversicherung für Residenten und Langzeit-Auslandsaufenthalte.
Höchstaufnahmealter: bis zum 65 Lebensjahr.
http://www.versicherung-in-ungarn.com/

Es ist nicht immer nachvollziehbar, warum sich jemand so oder so
entscheidet

- schlecht informiert ?
- gut informiert ?

Gut sind aber wichtige Hinweise, die aber jeder respektieren sollte:

Lassen Sie nie einen Ungarn Ihr Fahrzeug führen. Im Falle einer Kontrolle
kann das Fahrzeug vom Zoll (Steuerhinterziehung) eingezogen werden.


betrifft Fahrzeuge mit deutscher Zulassung!

wenn du jetzt verstehst, wie ich das meine
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Karoly
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 10:25:01
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
Hallo Lucky,
zu deiner Frage kann ich dir folgendes sagen: einer meiner Bekannten wohnt fest in Ungarn und hat den Wohnsitz in Deutschland komplett abgemeldet. Er fuhr ein relativ neues Auto mit deutschem Kennzeichen. Die Herstellerfirma startete wegen eines Fehlers am Fahrzeug eine Rückrufaktion, bei der man dann feststellte, dass der Halter sich nicht mehr in Deutschland befindet. Die deutsche Zulassungsstelle forderte ihn auf, das Fahrzeug innerhalb einer ziemlich kurzen Frist an seinem Wohnort, also Ungarn, anzumelden, was ihn eine ganze Menge Geld gekostet hat.
Dies ganze trifft aber nur zu, wenn man seinen Wohnsitz in Ungarn und die Zelte in Deutschland komplett abgebrochen hat. Besteht noch ein Wohnsitz in Deutschland, so sieht dies natürlich wieder ganz anders aus.
Gruß Karl
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Blasius
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 11:08:52

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Zitat:
Original von Lucky
...was mich intressieren würde ist die Frage ob es rechtens ist wenn man in Ungarn ein Auto fährt das in Deutschland zugelassen ist und für das auch in Deutschland die Steuer bezahlt wird... wenn man es genau nimmt wäre es ja Steuerbetrug in Ungarn, da das Kfz ja ausschliesslich in Ungarn benutzt wird und somit jeder der es so macht den Ungarischen Staat hintergeht.

...nicht falsch verstehen, ich will hier niemanden beschuldigen etc. mich intressiert alleine die rechtmässigkeit.

Szia
Lucky


Steuerbetrug ist es wohl

aber es darf nicht übersehen werden, dass die Registrationssteuer wohl
für viele ein triftiger Grund ist, das Auto nicht umzumelden und
evtl. die aufwendigen Ummeldungsprozeduren abschreckend sind

das heisst aber auch, dass man die höhere KFZ-Steuer und Versicherung
in Deutschland und TÜV-Fahrten deswegen in Kauf nimmt
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 12:06:11

Gast
...ich versteh scho was du meinst Herbert und evtl. wäre es sinnvoll wen wir dazu einen eigenen Thread aufmachen, wo jeder seine Erfahrungen einbringen kann. Mal einen Thread, wo es gnz sachlich zugeht

...was die Autosache betrifft, kann man z.B. sein Auto in Deutschland verkaufen und sich ein Auto in Ungarn kaufen, somit die Registeuer umgehen und obendrauf noch eine menge Sparen.

Szia
Lucky
Karoly
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 12:12:46
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
Hallo Lucky,
genau das habe ich vor!
Gruß Karl
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Fischerlucky
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 12:19:46

Gast
ist auch die einzig vernünftige Lösung Karl
Pitti
icon01.gif Registrationsgebühr - 10.01.2009, 12:50:12

Gast
Lieber Karl,

ich habe acht Jahre lang einen Neuwagen in Ungarn gefahren, damals konnte ich ihn leider nicht Vollkasko versichern, ich weis nicht ob es heute möglich ist. Ich habe aber dabei sehr viel Geld gespart.

@Lucky in Kesthely wurden eine Zeit lang Deutsche TÜV Plaketten vergeben, es kam immer jemand aus Deutschland mit einem Koffer voll Plaketten, er arbeitete mit ungar. Werkstätten zusammen, die sich dabei eine goldene Nase verdienten.

Die Sache war absolut illegal. Ich habe mal beim TÜV Nord angerufen und sie sagten, sie würden gern wissen wer das wäre, vermutlich ein Angestellter vom TÜV. Die Telefonnummer stand immer in der Balatonzeitung. Jetzt habe ich die Anzeige lange nicht mehr gesehen. So wie Du schon schreibst, ist das ein hoheitlicher Akt und darf nur in Deutschland gemacht werden.

MfG Pitti

[ Seite: 1 2 3 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php