balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / Bauen & Wohnen / Altbausanierung / 380V Anschluß
In diesem Thread befinden sich 63 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 ]
maeudral
icon01.gif 380V Anschluß - 01.01.2008, 21:30:37

Gast
Und noch als Randbemerkung zum Thema Strom etc.

ich habe das Thema "Sonnenenergie" hier reingestellt in der Hoffnung, daß
du, Helmut, wenigstens dein Pekinger Radl als Bemerkung dazustellst.

Es wird von den Politikern negiert,
aber eine Stadt im Schwarzwald
hat es tatsächlich geschafft, sich von den Stromkonzernen abzunabeln
und sich völlig autonom zu versorgen; das komische ist dran, daß
zwar am Anfang einiges an Kapital eingesetzt werden mußte,
aber letztendlich profitiert jetzt dort jeder durch billigeren Strom.

Modelle solcher Art sind nicht so übertragbar, aber Denkansätze
für den Einzelnen gibt es für eine Energie, die wir "ummasunst"
fast jeden Tag geliefert bekommen; das Wichtigste ist
natürlich, daß die Wampen braun werd und der Grill ned naß is,
sonst flutschen die Nürnberger Zipfel davon.

Sei's drum
hozni
icon01.gif 380V Anschluß - 01.01.2008, 21:47:49

Gast
timmy.
bau dir doch ein szolardach --kosten -wartung --ersparnis .
bis du gewinn machst sitzt ndu im ohrensessel,liesst deine zeitung,lieb gesagt, zu teuer.
habe ernsthaft schon ueber ein windrad nachgedacht,,
muessten 5 haushalte mitmachen.waere rentabel
krieg mal 5 deutsche unter einen hut.
geschweige ungarn und deutsche.
helmut
hozni
icon01.gif 380V Anschluß - 01.01.2008, 22:05:41

Gast
noch kurz zur stromkonkurenz.
ein neuer anbieter wird billiger sein
durchleitungskosten --und und --nicht unser problem .
schriftlich-was kostet die kilowattstunde incl mehrwertsteuer.--das zaehlt.

auch eon schleimt im brief,stellt ihre vorzuege heraus haette gerne gewusst welche
den verbraucher interessiert nur der strom .
der grosskotzige arrogante stromriese verliert sein monopol in ungarn
amen
maeudral
icon01.gif 380V Anschluß - 01.01.2008, 22:09:56

Gast
Zitat:
Original von Regina
timmy.
bau dir doch ein szolardach --kosten -wartung --ersparnis .
bis du gewinn machst sitzt ndu im ohrensessel,liesst deine zeitung,lieb gesagt, zu teuer.
habe ernsthaft schon ueber ein windrad nachgedacht,,
muessten 5 haushalte mitmachen.waere rentabel
krieg mal 5 deutsche unter einen hut.
geschweige ungarn und deutsche.
helmut


Na siegst, is doch schon einmal eine Aussage; nach dem Motto, die Menge bringts,
es wird billiger, es wird billiger, es wird billiger,

in der Türkei hamms viele 200Liter-Ölfaßl aufm Dach und machen ihr Warmwasser,
und des langt scho mal für 1 - 2 Leut.

Gibt's kein kleineres Windrad oder machst du nur zu wenig Wind?

Gibt es keine Förderung für so etwas ?????

Nur so - Frage ist es erlaubt wegen Naturschutz und so
hozni
icon01.gif 380V Anschluß - 01.01.2008, 22:54:29

Gast
bleib du bei deinen traeumen von solarenergie.
setz dich ans internet und such windraeder. ,und lies mal nach was so was kostet.
ich geh meinen weg, weil ich weiss was ich will.
das ist sicher ---fachtherie aus deutschland, umgesetzt in ungarn---ich muss meine hose wechseln
tschuess
maeudral
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 12:08:25

Gast
Lieber Helmut, wenn du jetzt deine Hosen noch dreimal wechselt,
für dich ist der Kas gessn, sprich abgehakt, Thema erledigt

Ganz anders bei mir
Da kam der Lothar (nicht der Loddar) am 24. Dezember 1999 als
Weihnachts-Bescherung auf den Gabentisch; fast 4 Wochen ohne Strom und dann
merkst du erst, wie aufgeschmissen der Mensch ist – keine Heizung funktioniert
mehr, egal ob Öl, Gas oder Solar, und das mitten im Winter;
Kochen, Kühlschrank, Gefrierschrank, TV und nicht vergessen: auch das Telefon.
Meine Frau hat das nicht verstanden, daß auch kein Handy mehr funktioniert, hat doch Batterie.

Und dann geht das aber weiter: kein Brot beim Bäcker keine Milch und
sonstwas im Laden – was weg war, war weg und keine neue Lieferung;
Tankstellen funktionieren auch nur mit Strom, also kein Sprit; die Bauern –
sie mußten die Kühe mit der Hand melken und die Milch dann weg-
schütten – keinen Milchtransporter – Molkereien dicht.

Mitten in dem ganzen Chaos, die Franzosen haben als streikerfahrene Nation
auch das ziemlich gut in den Griff gekriegt; man hilft sich gegenseitig mit
allem, was man hat; es ist unglaublich, was da alles auf die Füß gestellt
worden ist und dann kamen auch die Feuerwehren aus Niederbayern;
soweit Bäume noch standen, banden die Feuerwehrler die Stromleitungen
provisorisch an die Bäum.

Vorrang hatten selbstredend alle öffentlichen Einrichtungen; Krankenhaus, Ärzte
und was eben für die Versorgung der Bevölkerung notwendig war.

Vor zwei Jahren hatte es weiter weg ein paar Gittermasten abgeknickt; ein
Riesenlandstrich wieder ohne Strom – im Radio höre ich – so 14 Tage sollte
man schon rechnen.

Dies Stürme werden immer häufiger und nehmen an Stärke immer mehr zu,
kannst nur nach dem St. Florians-Prinzip gehen, und sagen, hoffentlich
triffts nur mein Nachbarn.

Und die Truckerstreiks, sie sind legendär; was wichtig ist für die Leut wie
Benzin, Diesel und dann natürlich Heizöl, das wird strategisch abgeblockt.
Ein paar schimpfen zwar mordsmäßig, aber im Großen und Ganzen sind die Leut
eigentlich ziemlich solidarisch mit den Streikenden.

Es ist dann logisch, daß man so etwas als Anlaß nimmt, gerade beim
Neueinrichten von Heizung und dergleichen auch solche Eventualitäten
mit zu berücksichtigen; auch wenn sich wieder ein Dorf an der ungarisch-
österreichischen Grenze erfolgreich gegen die mächtigen Stromkonzerne
durchgesetzt hat und alternativ als Selbstversorger handelt; es setzt voraus,
daß sich alle einig sind wie du auch sagst.

Und wenn es bloß eine Kleinigkeit ist, daß wenigstens deine Gasheizung
zündet und der Sicherheitsmechanismus funktioniert; 230 Volt brauchst
halt und die kannst du über einige Zeit schon aus deiner Autobatterie ziehen;
beim Öl oder Solar langt es nicht. Ein Kachelofen ist da auch eine
Sicherheit, wenn du noch genug Holz vor der Hüttn hast und wenn der
Kachelofen noch eine Heizschleife hätte für das warme Wasser im Winter.

Ich habe da wieder gelesen, wieviel Leut in Ungarn in ihren Wohnungen
erfroren sind; da fehlt es halt meistens nur am Geld, um die Gasrechnung
zu bezahlen.

Jetzt mußt aber ned glei wieda die Hosen wechseln
Pitti
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 13:52:30

Gast
Zitat:
Jetzt mußt aber ned glei wieda die Hosen wechseln ] ]


Wieso hast Du keine Windel um?

MfG Isi
Guenther sen.
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 16:32:45

Gast
Hallo Liebe Ungarn-Freunde.

Super, wenn Ihr in "Mundart" Euch unterhaltet. Ist schon zum "wiehern" !!!

Aber ?!
Wenn wir auch Ungarnfreunde aus anderen Ländern im Forum gewinnen wollen (und diese benutzen ein Übersetzungsprogramm ), werden diese ihre Schwierigkeiten haben, es zu verstehen.
Sehe da ein Problem ??

Nachtrag: wartet nur ab, wenn ich als geb. Sachse ... loslesche !

Gruß, Hans-Peter
hozni
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 16:51:21

Gast
guenther
ich hoers gern,nur verstehen--nicht immer
helmut
Guenther sen.
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 17:05:18

Gast
No gucke !!

Seit dem im Fernsehen der "Sachsen Paule (ein peinlicher, däpperter Sexgeiler .........)" war, sage ich , ich bin aus dem Erzgebierge !

Gruß, Hans-Peter
hozni
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 17:19:17

Gast
guether ganz kurz
frueher ---umgewechselt schlagbaum kontrolle drueben --berliner autobahn---kontrolle---zu schnell gefahren 8o dm west bezahlt gestritten quittung verlangt---diese zerfetzt---2o dm wegen verunreinigung nachste ausfahrt raus-- zurueck an der grenze gefragt warum zurueck,wir haetten doch eine aufenthaltsgenehmigung fuer 4 tage. musste meinen zwangsumtausch wieder umtauschen war ein erlebnis
ist nicht wichtig,wo ein mensch herkommt---nie seine wurzeln verleugnen
sachsen ist sachsen
Dr. Hubertus
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 17:38:15

Gast
Nu gehts los........
Guenther sen.
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 19:38:28

Gast
Also Regina: Früher war meine Geburtsstadt Oelsnitz/Erzgeb. Und in Sachsen. Das ist im Steinkohlengebiet Zwickau - Chemnitz. (Zwicke -Cams ).
Und es gab noch Oelsnitz/Vogtland (auch Sachsen ), ist Richtung Plauen-Hof .


Zu Hajra (dachte ne Abkürzung von "Hei ra tmich" ) (lache !!)


"Nu gehts los........"

Was geht los ?? Hats dier de Sproch verschlong, klingt doch soooooo schöön. Gelle !

Gruß, Hans-Peter

Es ist gar nicht so einfach, Sächsich zu schreiben. Haben wir nie gelernt. Nur gesprochen.
maeudral
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 22:08:28

Gast
Zitat:
Original von Regina
guether ganz kurz
frueher ---umgewechselt schlagbaum kontrolle drueben --berliner autobahn---kontrolle---zu schnell gefahren 8o dm west bezahlt gestritten quittung verlangt---diese zerfetzt---2o dm wegen verunreinigung nachste ausfahrt raus-- zurueck an der grenze gefragt warum zurueck,wir haetten doch eine aufenthaltsgenehmigung fuer 4 tage. musste meinen zwangsumtausch wieder umtauschen war ein erlebnis
ist nicht wichtig,wo ein mensch herkommt---nie seine wurzeln verleugnen
sachsen ist sachsen


Ja was, nix Autobahn, 1954 am Sozius mit Vadda, schreit er "schläfst du?" naaa - ins schleudern kommen - Straßen wie Feldweg, Pflastersteine mit Schlaglöcher, sowas hast noch nicht gesehen, das war Anhalt: Richtung Wolfen und Bitterfeld / Köthen
Dr. Hubertus
icon01.gif 380V Anschluß - 03.01.2008, 22:54:22

Gast
Nu sind die Sachsen los.......und ich will dich wirklich nicht heiraten.....
Pitti
icon01.gif 380V Anschluß - 04.01.2008, 09:18:11

Gast
Zitat:
Nu sind die Sachsen los.......und ich will dich wirklich nicht heiraten.....
en]


Günni macht Dir auch immer frische Brötchen und wahre Liebe ist nur unter Männern.....

MfG Isi
Dr. Hubertus
icon01.gif 380V Anschluß - 04.01.2008, 12:37:36

Gast
Ne,neee...nöööööööööööööööö

bleibe lieber beim weiblichen Geschlecht......da kann er soviele Brötchen machen wie er will....
Wobei die Sachsenmádels schon recht gut sind.....
Pitti
icon01.gif 380V Anschluß - 04.01.2008, 13:17:12

Gast
Zitat:
Wobei die Sachsenmádels schon recht gut sind..... en]


Basti die sind Spitze

MfG Isi
Peter2
icon01.gif 380V Anschluß - 04.01.2008, 13:31:21

3306 Posts - Magyar Vagyok
Zitat:
Es wird von den Politikern negiert,
aber eine Stadt im Schwarzwald
hat es tatsächlich geschafft, sich von den Stromkonzernen abzunabeln
und sich völlig autonom zu versorgen; das komische ist dran, daß
zwar am Anfang einiges an Kapital eingesetzt werden mußte,
aber letztendlich profitiert jetzt dort jeder durch billigeren Strom.


da gibt es schon mehrere Orte in Deutschland, bis 5000 Einwohner kann man mit Erdwärme wunderbar Strom erzeugen. Sowas wird in Ungarn vielleicht in 20 Jahren kommen, man sieht ja wie schwer es in Deutschland ist, die Stromriesen haben sich dank unserer Politiker fast schon in allen größeren Gemeinden bei den Stadtwerken eingekauft.

Die blockieren natürlich jede Entwicklung die gegen ihren Profit läuft, darum bleiben Orte wie im Schwarzwald eine Ausnahme.

Ungarn hat von der EU eine Abmahnung bekommen, endlich die ersten Schritte für eine Liberalisierung des Strommarktes zu sorgen. Vermutlich hat hier Eon noch mehr Möglichkeiten dank "wohlgesonnener" Politiker sie hinauszuzögern.

Peter
maeudral
icon01.gif 380V Anschluß - 04.01.2008, 20:35:35

Gast
Zitat:
Original von Peter2
Zitat:
Es wird von den Politikern negiert,
aber eine Stadt im Schwarzwald
hat es tatsächlich geschafft, sich von den Stromkonzernen abzunabeln
und sich völlig autonom zu versorgen; das komische ist dran, daß
zwar am Anfang einiges an Kapital eingesetzt werden mußte,
aber letztendlich profitiert jetzt dort jeder durch billigeren Strom.


da gibt es schon mehrere Orte in Deutschland, bis 5000 Einwohner kann man mit Erdwärme wunderbar Strom erzeugen. Sowas wird in Ungarn vielleicht in 20 Jahren kommen, man sieht ja wie schwer es in Deutschland ist, die Stromriesen haben sich dank unserer Politiker fast schon in allen größeren Gemeinden bei den Stadtwerken eingekauft.

Die blockieren natürlich jede Entwicklung die gegen ihren Profit läuft, darum bleiben Orte wie im Schwarzwald eine Ausnahme.

Ungarn hat von der EU eine Abmahnung bekommen, endlich die ersten Schritte für eine Liberalisierung des Strommarktes zu sorgen. Vermutlich hat hier Eon noch mehr Möglichkeiten dank "wohlgesonnener" Politiker sie hinauszuzögern.

Peter


Peter, Erdwärme - das hätte doch Ungarn ideale Vorraussetzungen; ich denke da an die vielen Thermalquellen;

um Erdwärme nutzbar zu machen, genügt schon eine kleinere Bohrung; normal sind bei 1000 m Tiefe
schon um die 40 - 50°C anzutreffen.

in Bük hat man 1956 nach Erdöl gebohrt; was haben sie gefunden - heißes Wasser

Ciao
[ Seite: 1 2 3 4 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php