balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / Behörden & Verordnungen / Steuern / Deutsche Rentner in der Steuerfalle: Wer muss zahlen?
In diesem Thread befinden sich 2 Posts.
Blasius
icon01.gif Deutsche Rentner in der Steuerfalle: Wer muss zahlen? - 29.09.2009, 09:19:08

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Rentner in der Steuerfalle: Wer muss zahlen?

Seit 2005 gilt das Alterseinkünftegesetz. Es besagt, dass Renteneinkünfte bis 2040 nach und nach besteuert werden. Ab Oktober 2009 beginnen die Finanzbehörden damit, das so genannte Rentenbezugsmitteilungsverfahren anzuwenden.

Dann informieren alle Rentenzahlstellen wie Banken, Betriebe, Lebensversicherer und die Deutsche Rentenversicherung die Finanzämter über ihre Auszahlungen.

Wer versäumt hat, die Steuererklärung abzugeben, obwohl er dazu verpflichtet war, kann Ärger bekommen. Rentnerinnen und Rentner sollten diese Abrechnung nachholen bzw. korrigieren, bevor die Kontrollen durch das Finanzamt beginnen. Nur dann bleiben sie garantiert straffrei.

Wer wissen will, wie hoch bei seiner Rente der steuerpflichtige, bzw. steuerfreie Anteil ist, findet diese Angaben in dieser Tabelle als Download:

http://www3.ndr.de/sendungen/markt/rententabelle100.pdf


Rentenbesteuerung: Die zehn wichtigsten Fragen und Antworten

1. Wen betrifft die Rentenbesteuerung?

Genaue Angaben lassen sich nicht machen. Die Deutsche Steuergewerkschaft schätzt, dass zwei Millionen Rentnerinnen und Rentner versäumt haben, eine Steuererklärung abzugeben.

2. Wie kann ein Rentner ausschließen, dass er Rentensteuer zahlen muss?

Über den Daumen gepeilt lässt sich sagen: Wer weniger als 1.500 Euro Rente brutto bekommt und über keine weiteren Alterseinkünfte verfügt, der wird nicht zur Kasse gebeten. Für Ehepaare sind es 3.100 Euro. Für alle anderen gilt: Verschaffen Sie Sich einen Überblick über alle Einkünfte und holen Sie gegebenenfalls den Rat eines Fachmannes ein.

3. Was versteht man unter dem Begriff "Brutto-Rente"?

Unter Brutto-Rente versteht man das Renteneinkommen vor Abzug der Sozialversicherungsbeiträge.

4. Was sind zusätzliche Alterseinkünfte?

Hierzu zählen Einkünfte aus Privatrenten, Betriebsrenten bzw. Versorgungswerken sowie Kapitalanlagen. Auch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sind Teil der steuerpflichtigen Alterseinkünfte.

5. Darf ein Rentner einen so genannten 400-Euro-Nebenjob haben?


Ja. Und dieser 400-Euro-Job zählt nicht zum zu versteuernden Einkommen dazu. Er wird pauschal mit zwei Prozent vom Arbeitgeber versteuert. Damit ist die Steuerpflicht abgegolten. Diesen Verdienst muss der Rentner auch nicht in der Steuererklärung angeben. Außerdem entrichtet der Arbeitgeber eine Pauschale zur Kranken- und Rentenversicherung. Diese beträgt 28 Prozent des Verdienstes.

6. Wie verhält es sich, wenn der Rentner in einem Eigenheim wohnt, das bereits abgezahlt ist? Zählt dieses zum zu versteuernden Einkommen dazu, weil es Teil seiner Altersvorsorge ist?

Der Wert eines Eigenheims mindert die Rentenfreibeträge nicht. Der Wert einer Immobilie, die der Rentner selbst bewohnt, zählt also nicht zum zu versteuernden Renteneinkommen dazu. Umgekehrt würden Aufwendungen für die Abzahlung eines Immobiliendarlehens das steuerpflichtige Einkommen nicht mindern.

7. Kann ein Rentner Ausgaben von der Steuer absetzen?

Ja, auch Rentner können Ausgaben von der Steuer absetzen. Die Voraussetzung dafür: Die Alterseinkünfte müssen oberhalb der Bemessungsgrenze liegen, also bei Alleinstehenden oberhalb von 1.500 Euro. Für Ehepartner sind es 3.100 Euro. "Nur wer Steuern abführt, kann auch Steuern sparen", so der Rechtsexperte Wolfgang Büser.

8. Welche Ausgaben können Rentner von der Steuer absetzen?

Zu den Ausgaben, die Rentner von der Steuer absetzen können, zählen haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerksleitungen, z.B. die Beschäftigung einer Zugehfrau, einer Betreuungsperson oder eines Gärtners. Außerdem können Rentner besondere Aufwendungen wie eine Brille oder Zahnersatz geltend machen.

9. Welche Formulare braucht ein Rentner für die Rentensteuer-Erklärung?

Zusätzlich zum vierseitigen Mantelbogen benötigt er die "Anlage R", bei Arbeitnehmereinkünften zusätzlich die "Anlage N".

10. Wer bietet Unterstützung?

Hilfe bekommen Rentner bei ehrenamtlichen Rentenberatern, Lohnsteuerhilfevereinen und Experten der steuerberatenden Berufe.
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Blasius
icon01.gif Deutsche Rentner in der Steuerfalle: Wer muss zahlen? - 29.09.2009, 09:46:32

8711 Posts - Magyar Vagyok
Kocsis
Anmerkung:

auch an den Datenaustausch zwischen ausländischen
Finanzämtern und Banken an den deutschen Fiskus
denken !

Gruss von Herbert
Mark Twain sagte einmal:
"Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht."
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php