balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / D i e s & D a s / Dies & Das / Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro
In diesem Thread befinden sich 8 Posts.
Guenther sen.
icon04.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 19.07.2011, 13:26:03

492 Posts - Fast Auswanderer
Guenther sen.
Hallo

Der "Mindestlohn" ist in Ungarn ....1,43 Euro.

http://www.welt.de/wirtschaft/article13494460/Loehne-der-Geringverdiener-brechen-dramatisch-ein.html

http://www.welt.de/wirtschaft/article13494938/Die-meisten-neuen-Jobs-gehen-an-Leiharbeiter.html


Bin morgen bis 27.August in Somogyvar.
Würde mich ... über Euren Besuch freuen.

Somogyvar
Kupavar - Varhegy 45b
( oder am Museum fragen, wo "Peter" wohnt. Die zeigen es Euch.
Kaffee mit Quarkkuchen ....solange der Vorrat reicht.

Gruß Hans-Peter
Hans-Peter Günther
D-84332 Hebertsfelden/Niederbayern
HU-Somogyvar, Kupavar-Varhegy 45b

Bin jetzt auch bei " Facebook"; https://www.facebook.com/hanspeter.gunther + https://www.facebook.com/kupavar.somogyvar?ref=tn_tnmn
Ungarisch Historischer Verein Zürich - https://www.facebook.com/pages/Ungarisch-Historischer-Verein-Z%C3%BCrich/132178790283168
Und meine Gruppe; https://www.facebook.com/groups/119480538243484/
herbert1
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 20.07.2011, 17:49:20

2353 Posts - Magyar Vagyok
Lieber Günther sen.

wenn wir (einfach nur mal theoretisch) der marxistischen
Theorie der Produktionsfaktoren ...folgen...so ist auf
Grund des ständig wachsenden "Produktionsfaktors"
Arbeit (also labour = Menschen) mit einem Überangebot
zu rechnen.
Machen wir uns nichts vor....überall (in Ungarn in Rumanien
in Indien in China usw uw ) gibt es jede Menge an qualifizierten
und mehrsprachigen Menschen, die gern an an dem
"Wohlstandskuchen" der westlich-kapitalistischen Welt
teilhaben würden.
Möglicherweise würden sie sogar für einen Lohn unter
€ 1 ,43 pro Std arbeiten ...
Was sagst Du nun ...lieber Günther sen ???
Ach ...nur um es nicht zu vergessen :,die Versteppung
der Erde und das Leerfischen der Meere nimmt immer
mehr zu ... was tun ...im Staate Dänemark (gemeint
ist die globalisierete Welt)...fragt Hamlet ??
Aber es muss ja nicht immer gleich Shakespeare
sein ...was meinst Du ???

Herbert 1 (Hans Stein)
Johannes
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 20.07.2011, 21:03:13

Gast
Hallo Kuchenanbieter
Da das von mir keine Entfernung ist werde ich Dich mal besuchen.
Grüße Johannes
Bergabwienix
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 21.07.2011, 10:25:23
Skype: bergabwienix
15 Posts - Tages Urlauber
Bergabwienix
Den Kuchen lass ich mir nicht entgehen. Rechne mal mit meinem Besuch. Bei dem Sauwetter kann man ja sonst sowieso nix anfangen. - Mein Garten freut sich aber saumäßig über den Regen.
Vielleicht lern ich bei dem Besuch ja auch mal einen Super Seven Fahrer kennen - schon immer mein Traumwagen. Passt aber leider nicht wg. der "Schuhgröße".
Peter
Liaba zviel gessa wia zwenich dronga
Schwob
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 21.07.2011, 10:33:07

488 Posts - Fast Auswanderer
hallo johannes,herbert u. peter,
soeben war der bäcker bei mir,
da er in somogyvar kein internet hat,


soll ich euch grüsse ausrichten....bitte bald kommen....sonst wird der kuchen schlecht.
grins.
gruss wolfgang.
Optimist
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 21.07.2011, 19:40:39
Skype: karl.leck1
1028 Posts - Eingebürgerter
kleck (Karl Leck)
So kann man es im PL lesen:

Einigung über Mindestlohn-"Erhöhung" in Ungarn

Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Regierungsvertreter haben sich am letzten offiziell vorgesehenen Verhandlungstag auf eine Anhebung der Mindestlöhne für ungelernte und gelernte Arbeiter um 4-6% geeinigt. Danach steigen die Mindestlöhne für Ungelernte von derzeit 73.500 Forint (260.- EUR) auf 78.000 Forint (280.-EUR) ab 2011 sowie für gelernte von 89.500 auf 94.000 Forint (ca. 338.- EUR). Der Durchschnittslohn in Ungarn beträgt derzeit 754.- EUR brutto. Die Steigerung liegt minimal über der erwarteten Inflation. Péter Pataky, der Verhandler im Auftrag von verschiedenen Gewerkschaftsdachverbänden meinte, "der Anstieg ist zwar nicht genug, aber er wollte nicht dem Zustandekommen eines Abschlusses im Wege stehen." Diese Anmerkung sagt im übrigen das wesentliche über Zustand und Rolle der ungarischen Gewerkschaften dieser Tage. Immerhin konnte man der Regierung eine "Klausel abtrotzen", welche die minimalen Einkommen vor negativen Einflüssen aus kommenden Steuer- und Abgabenveränderungen schützen soll. Die Arbeitgeber sprachen hingegen von einem Abschluss “am oberen Ende des Machbaren”.

Pester Lloyd / 48 - 2010 WIRTSCHAFT 03.12.2010

Das Kursverhältnis hat sich aber bis heute drastisch verschoben.

Und, das die Ungarn im Ausland für noch weniger Geld arbeiten würden, glaube ich nicht.
Meine Erfahrung sagt mir, dass die Ungarn auch selbstbewusster geworden sind. Jeder Job wird nicht angenommen.
Leider gibt es einige "schwarze Schafe" unter den Unternehmern, die trixen.
Keinen vorschriftsmäßigen Arbeitsvertrag. Oft nur mündlich, so dass der Lohn nicht einklagbar ist.
Neulich war jemand bei mir, der seine Lohn für 10 Tage Arbeit mit Überstunden einforderte.
Antwort des Arbeitgebers über einen Rechtsanwalt:"Reichen Sie ordentliche Arbeitspapiere ein, dann können wir darüber sprechen."
Die hatte der Junge aber leider nicht erhalten.

So ist eben mal das Leben im schönen D.
Von Österreich kann man ähnliches, wenn auch nicht so drastisches Hören.

Mfg

Optimist
herbert1
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 21.07.2011, 23:25:58

2353 Posts - Magyar Vagyok
Bei der Frage des Mindestlohns wäre es interessant zu erfahren,
ob und in welcher Höhe Bezieher von Löhnen der unteren
Lohngruppe (zB 78 000 Forint) Abzüge (zB Kranken- Renten-
versicherung, Lohnsteuer ) haben???
Oder sind diese Bezüge brutto für netto ???

Herbert 1 (Hans Stein)
Optimist
icon01.gif Mindestlohn in Ungarn ... 1,43 Euro - 22.07.2011, 16:10:35
Skype: karl.leck1
1028 Posts - Eingebürgerter
kleck (Karl Leck)
Über die Sozialabgaben in Ungarn bin ich nicht ganz informiert.

Vormals mussten die Geringverdiener keine Sozialabgaben leisten, also Brutto gleich Netto.
Mit der neuen Regierung unter Orbán ist jedoch alles im Fluss.

Ein interessanter Beitrag über die politische und sozialpolitische Entwicklung in Ungarn ist in der JW vom 22.07.2011 zu finden.

„Wirtschaftsfreunde und Menschenfeinde“

http://www.jungewelt.de/2011/07-22/070.php

Möglicherweise kann man daraus auch Rückschlüsse zu der „Investitionsfreudigkeit“ ausländischer Unternehmen, die in anderen Beiträgen des Forums diskutiert wurde, ziehen.

Mfg

Optimist
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php