balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / A k t u e l l e s / Tagesgeschehen / Ungarn steht vor der Pleite
In diesem Thread befinden sich 59 Posts. [ Seite: 1 2 3 ]
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 11:51:41

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
hier ein leserbrief :

06.01.2012 01:20:52 Uhr Pro_Ungarn: Mut zum Widerstand

Wenn man sich nicht nur oberflächlich mit Ungarn beschäftigt weiß man z.B., dass Viktor Orban das Land erst seit ca. eineinhalb Jahren manövriert, nicht wie im Artikel erwähnt seit zweieinhalb Jahren. Ungarn stand schon beim Regierungswechsel in 2010 wirtschaftlich am Abgrund, ohne Perspektive auf einen Ausweg und im höchsten Maße den Launen der Finanzmärkte ausgesetzt. Einige Gründe hierfür wurden im Eintrag von Priapos genannt. Die jetzige Regierung ist einfach zu der Erkenntnins gelangt, dass man das Land nicht aus dem Griff des Systems befreien kann, in dem man komplett nach den (ökonomischen) Spielregeln eben jenes Systems spielt. Dass hierdurch Interessen verletzt werden leuchtet ein. Und dann stelle man sich mal vor, dieser Ansatz hat Erfolg und findet Nachahmer... Verständlich, dass die großen Player des Systems alles daran setzen, einen Erfolg zu verhindern.
Was Ungarn braucht ist ein Neustart, der das Land mittel- und langfristig auf eine gesunde und unabhängige Basis stellt. Ich hoffe die aktuelle Regierung hat die Kraft, diesen Neustart gegen alle Widerstände des Establishments durchzusetzen. Die Wahrung europäischer und demokratischer Normen ist natürlich eine Mindestvoraussetzung. Ebenso allerdings auch die Möglichkeit der Ungarn über sich selbst zu bestimmen und ihren eigenen Weg aus der gegenwärtigen Krise zu wählen.
Zum Abschluss möchte ich noch einmal daran erinnern, dass es sich hierbei um eine demokratisch gewählte und legitimierte Regierung eines EU-Landes handelt. Dementsprechend sollte man ihr ein mindestmaß an Wohlwollen oder zumindest eine gewisse Neutralität entgegenbringen anstatt extrem oberflächlich dargestellte und vereinfachte \"Verfehlungen\" anzuprangern oder subjektive Mutmaßungen (Plünderung de

Quelle: Financial Times
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:05:32

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Und hier ein Link zu HV.....bite weiter den Link zu Welt Online.
ich finde bezeichnet sehr gut die Situation:

http://hungarianvoice.wordpress.com/2012/01/06/welt-boris-kalnoky-macht-sich-gedanken/
Der totale Urlaub am Balaton....
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:33:43
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:59:35

Gast
Hallo Freunde
Ja ein gutes Beispiel ist die Staatsverschuldung .Die Orbanregierung hat die Verschuldung von 89 Prozent auf 74 Prozent gedrückt .Diese Berechnung ist in Euro da sich die abgetragenen Schulden in dieser Währung benennen .So jetzt kommen die neuersten Daten aus dem IWF. Orban hat die Schulden enorm erhöht . Das geht ganz einfach , man rechnet diese Euro in den derzeit schwachen Forint um und schon ist die Forintschuldensumme enorm gestiegen . Das ist aber nicht so , da die Schuldentilgung mit eingenommenen Devisen getilgt wird.Natürlich ist die Schuldensumme in Euro immer noch 15 Prozent niedriger als vor dieser Regierung. Schade ist nur dass man mit solchen Taschenspielertricks die Normalbürger vollkommen verblöden kann.
Eigentlich ist es ja eine Frechheit dass die , die jeden Tag einen neuen Rettungsschirm für Euro -Europa aufspannen ,anderen deren Verschuldung richtiggehend sinkt , Vorschriften machen wollen wie man Schulden tilgt . Und eine linke Presselandschaft versucht eine Zweidrittelmehrheit tot zuschreiben . Es freut mich ungemein dass , das nicht funktionieren kann. Denn im alten Rom konnte der Circus-Maximus auch keinen Kaiser stürzen ,in Deutschland nicht mal den Wullf.
Liebe Grüße aus Ungarn
Johannes
PS:Wenn Ungarn von 150 Millionen Anlage ,11 Millionen nicht verkauft ist das ein Desaster ,wenn aber gleichzeitig Deutschland mit dreimal AAA + von 5 Milliarden nur 2 an den Mann bringt ,ist das kein Problem . Ich bin Optimist und Ungarn wird es schaffen .
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 13:19:20

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Zitat:
Original von Hubertus33
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti


der ist jetzt so teuer,das kannst dir nicht mehr leisten
Der totale Urlaub am Balaton....
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 13:25:49
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Zitat:
Original von Hajrá
Zitat:
Original von Hubertus33
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti


der ist jetzt so teuer,das kannst dir nicht mehr leisten


Du Schlitzohr hast doch noch alte Bestände.

Du gönnst doch den Viktor nicht die mehr Steuern.......

Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 15:15:35

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Bis jetzt ist noch nichts teurer.Hier in keszthely gibts noch immer die alten Preise.Ich wunder mich selber,Alk müsste eigentlich seit dem 1.11. teurer sein.
Haben die das vergessen.....kommt wahrscheinlich im Mai.Aber auch die neue preisliste werden wir gschmeidig überleben,wie so vieles.


Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 15:58:03

2353 Posts - Magyar Vagyok
Lieber Hubertus 33

was bitte verstehst Du unter "Ungarn festigen"....???
Und wieso kennt Hairja "Gott und die Welt" ....er
hat doch nur einen Leserbrief an die Financial Times
hier im Forum eingestellt.
Ob er Gott und die Welt kennt ...ist seine Sache
..hier geht es um Argumente...
Ja ja Hubertus 33 .selbst ständig...Diktatur und Pressefreitheit
brüllen ...aber selbst keine anderen Meinungen
ertragen... typisch.
Schon mal was von Toleranz gehört ???

Herbert1 (Hans Stein)

Übrigens :Hubertus 33 hier in diesem Thread ging
es nicht um Deine persönlichen Empfindlichkeiten
sondern um das Thema

[b]Ungarn steht vor der Pleite ..?.[/b

]Ist das nun richtig oder falsch ? Und wenn ja
oder nein warum ?
Mit ein paar Beschimpfungen und ein bisschen
Prost ...ist es nícht getan.


Grüsse

Herbert 1 (Hans Stein)
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 16:21:05
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Jetzt kommt die dritte Ratingagentur auch noch dazu: http://www.welt.de/wirtschaft/article13801966/Fitch-stuft-Ungarns-Bonitaet-auf-Ramsch-Niveau-herab.html

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 16:50:26

Gast
Klar die Erpresser arbeiten ja doch Hand in Hand.An den Wirtschaftsdaten liegt es aber nicht ,denn die sind so schlecht nicht sondern eher das Gegenteil .Also liegt das Ziel auf der Hand.In Europa soll es nur noch abhängige Regierungen und Menschen geben . Wenn man in die Vergangenheit zurück schaut ,nennt man sowas Götterdämmerung es wird nicht gut gehen .
Grüße Johannes
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 18:04:32
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Hans, ich bin nur noch sprachlos.......

Was passiert hier mit Ungarn


http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ungarn300.html

MfG Pitti
- Editiert von Hubertus33 am 06.01.2012, 18:10 -
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hunor
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 19:43:56

Gast
Zitat:
Original von Johannes
Klar die Erpresser arbeiten ja doch Hand in Hand.An den Wirtschaftsdaten liegt es aber nicht ,denn die sind so schlecht nicht sondern eher das Gegenteil .Also liegt das Ziel auf der Hand.In Europa soll es nur noch abhängige Regierungen und Menschen geben . Wenn man in die Vergangenheit zurück schaut ,nennt man sowas Götterdämmerung es wird nicht gut gehen .
Grüße Johannes

Hi ,
man muß nur mal die Wirtschaftsdaten von 2008 bis 2011 vergleichen, da weiß man doch gleich was gespielt wird.
Komisch, wo waren da die kritsichen Stimmen ??
Wohl kaum anzunehmen, das die Daten gefälscht sind , denn sie sind von der DUIHK
http://www.ahkungarn.hu/fileadmin/ahk_ungarn/Dokumente/Wirtschaftsinfos/HU/Statistik/Konjunkturdaten_de.pdf
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 20:48:04
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Hier ist noch was zum ärgern, ach nee die können einfach den Viktor nicht leiden........

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1874030/Viktor-Orban-hat-keinen-Euro-an-Hilfe-verdient.html

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 21:29:31

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Es wird derzeit auch immer offentsichtlicher,wie man der Regierung schaden will.Die Linken verunsichern sogar die Sparer.Ihnen geht es nicht um das Land oder um etwas zu verbessern.Nein,es geht ihnen nur um die Macht,um jeden Preis an die Macht zu kommen.Da ist denen wie schon früher Ungarn egal.
Da wird die Hetze im Ausland unterstützt,wo es nur geht.
Auf HV ein sehr interesanter bericht über die TAZ,diese Zeitung ist plötzlich ein verteidiger der ach so heiilgen amerikanischen Ratingagenturen.TAZ als heiliger Verteidiger des Kapitallismus.
Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:18:36

2353 Posts - Magyar Vagyok
Hubertus 33... ich bedaure wenn ich mich wiederhole.
Medien verbreiten Meinungen ...Meinungen werden
von Interessen bestimmt.
Egal wer was schreibt ...es wird selten eine
ausgewogene Perspektive eröffnet.
Meinungsbildung erfolgt durch das Vergleichen von
verschiedenen Standpunkten ...

Man kann (wenn man will) aus der Vergangenheit
viele Rückschlüsse auf die Zukunft ziehen und
in der Gegenwart viele Parallelen finden.
Schau in die Geschichte und Du wirst erstaunliche
Fakten finden, die der heutigen Situation gleichen.
Man sollte immer dann misstrauisch werden, wenn
es für komplizierte Fragen und Probleme "einfache
Lösungen" gibt. Das gilt in gleicher Weise für
"rechts" wie "links".
Dass derzeit die versammelte europäische Presse
auf Ungarn und speziell auf Viktor Orban einschlägt,
dass Ratingagenturen (die die Interessen der
global Finanzplayer vertreten) und EUROPA-
Bürokraten Ungarn "erpressen" ... hat auch etwas
mit der Selbstdarstellung von Viktor Orban
zu tun. Nach innen (also für die ungarischen
Wähler) ist seine politische Rhetorik sinnvoll...
seine Absicht mag sein dem kleinen ungarischen
Volk (nach all den Schwierigkeiten in der
Vergangenheit) wieder mehr Selbstbewusst-
sein zu vermitteln.
Nach Außen ...also in Europa ...muss er deshalb mit
der Wut der überwiegend "angeblich"
fortschrittlich gesinnten "rot-grün-links"
Politiker und Medien Kamarilla...rechnen.
Er hat auch viele europäische Konzerne
(Banken ...Energie ....Handel) verärgert.
Das alles zusammengenommen ergibt
ein manipulatives und absurdes Bild.
Die Nichtanpassung an die Bedürfnisse
der EU Finanzarchitektur ...die im Übrigen
auch eine USA -Finanzdiktatur zu sein
scheint ...ist die Ursache für haufenweise
Presseberichte ...über die angeblich
undemokratischen Zustände in Ungarn.


Wie verzweifelt muss man in linken Kreisen
über die Mehrheiten in Ungarn sein, wenn
...wie Haijra schreibt ...bereits die TAZ
das "Zentralorgan der Linken ...Grüne ...
und Gleichmacher" ..die TAZ also plötzlich
die Ratingagenturen verteidigt, die
selbe TAZ, die vor kurzem noch
genau diese Agenturen zu den
Schuldigen für die Finanzkrise
erklärt haben, die man abschaffen sollte.

Johannes hat Recht ...die Wirtschafts
daten für Ungarn sind so schlecht nicht...
ob allerdings ein kleines Volk sich auf
die Dauer gegen eine Übermacht
(USA und EU) wehren kann ... ist
fraglich.
Wir sind nun mal nicht im Gallien
und Viktor Orban ist nicht Asterix.

Im Übrigen werden wir in Kürze
vermutlich in der interessierten
Presse Berichte lesen, wonach
die "ach so barbarischen" Ungarn
rohe Kaninchen zum Frühstück
essen...
So könnte man alle Tierfreunde
der Welt mobilsieren.


herbert1 (Hans Stein)
WN58
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:19:49
Skype: balaton1958
392 Posts - Fast Auswanderer
WN58
Ja Pitti, nicht nur in Ungarn pfeifen viel aus dem letzten Loch, das ist in anderen Ländern genau so.

Was meinst Du wie es in Deutschland ohne Sozialhilfe aussehen würde ?


Ohne Optimismus kommt man heute nicht weiter!!!
Unsere Webseiten:

www.verkaufsbuero-nollen.eu
www.balatonferien-nollen.eu
www.nolllen-privatanprivat.eu

Willi Nollen
D-41515Grevenbroich
Neuenhausener Straße 254

Verkauf, Handel, Verwaltung, Betreuung und Beratung

KEINE ABMAHNUNG OHNE VORHERIGEN KONTAKT!!!
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:46:39

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Stülpt man die ganzen Links der ausl. Presse übereinander - es ist meist derselbe Text.

Man bemüht sich ja erst gar nicht zu recherieren.....

Am schlimnmsten ist dieser Ex-Minsterprásident und seine linken Parteigenossen.Denen geht es jetzt nicht um die Menschen und das Land.Man will an die Macht zurück udn streut Gerüchte,wie das mit den Spareinlagen,um die Menschen noch mehr zu verunsichern.Was ist ,wenn alle ihr geld von den banken holen?
Dann bricht alles zusammen........toll....Hajrá......man hats dem Orban gezeigt......tolle Einstellung.
Aber wirkliche Grösse ist anders,da muss man auch mal die eigenen Interessen der Macht zurückstellen.Konstruktive Kritik ist gefragt....
damit die ganzen Genossen wieder eine starke Oppusition bilden können.

Mit Schimpf und Schande wurden sie 2010 aus dem Amt gejagt.

Wie WN 58 schreibt: Ohne Optimismus gehts nicht.....Wenn man nur rumheult erreicht man auch nichts.

ich bin überzeugt Ungarn kann aus diesem Tal herauskommen.Ich bin beschámt wie viele Auslánder über das ung. Volk herziehen:
Die sind dumm,blöd,die bekommen was sie verdienen,die sollen erst mal scheisse fressen -dann kommen sie schon wieder zur Wirklichkeit zurück,die sind einfach faul,die können nicht arbeiten usw..

Es ist echt schlimm,was man da manchmal lesen muss.
hier im forum war ja auch mal kurz einer,der als neuuser sofort loslegte:Er lástere über die ung. Sprache ab und über die Leute.Im PL hat er dann dieses Forum beschimpft.
jetzt hetzt er glücklich im PL ab und verkündet laufend ,dass er 2012 das land verlassen will.
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:53:19

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Das mit dem Optimismus sollte generell für das eigene Leben gelten.....sonst hat man keine Zukunft.

Das Leben geht leider oft nicht geradeaus......Krankheit.......wirtschaftliche Probleme.....usw.

mehr oder weniger ist man nie ganz gefeit vor Unglück und Problemen.Aber das ist auch das Los der Menschen,dies
zu bewáltigen.
Ich stand in meinem Leben schon oft vor schwierigen Situationen und hier in den vielen Jahren kommt auch immer wieder eine Hiobsbotschaft.
Man muss immer wieder aufstehen und weitermachen...man mus sich selbst treu bleiben...

Pater Pitti wird jetzt gleich anstimmen sein bekanntes Lied: Halleluja Sisters.....



Der totale Urlaub am Balaton....
Joe.D.
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 10:07:19

Gast
Ich denke die Ungarn schaffen es aus der Misere heraus zukommen. Und Hajra muss ich recht geben ohne Optimismus und Zuversicht geht nichts.
Ich war auch vor einigen Jahren sehr schwer erkrankt ohne die Kunst der Ärzte aber vorallen durch Optimismus, Zuversicht und Lebenswille sitze ich hier und kann
das noch schreiben.
Und genauso kenne ich und schätze ich das ungarische Volk ein. Eines finde ich eine große Sauerei warum kann man diesen Ländern nicht uneigennützig helfen ohne sie so massiv unter Druck zusetzen.


Gruß

Joe D.
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 10:47:32
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Es ist nicht nur die linke Presse, ich könnte hier sofort mehr als 50 Links rein packen die alle den gleichen Tenor haben, dieser Gleichklang ist schon erstaunlich.
Freund Viktor muss eine Menge Leute verärgert haben und wer am längeren Hebel sitzt ist doch wohl voraus zu sehen. Er hat den Bogen leider überspannt.
Ich habe aber die gleiche Meinung wie Joe, die Ungarn werden es trotzdem schaffen.

Speziell für BastiHalleluja Brothers and Sisters

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
[ Seite: 1 2 3 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php