balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / A k t u e l l e s / Tagesgeschehen / Ungarn steht vor der Pleite
In diesem Thread befinden sich 59 Posts. [ Seite: 1 2 3 ]
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 20:32:41

Gast
Hallo Pitti
Wir kaufen keine Anleihen weil es keine gegeben hat .Für fast zehn Prozent wären sie ein gutes Geschäft denn Ungarn ist nicht Griechenland.Hast Du Dir mal die Umsatzzuwächse von ZF Automotive (über 50 Prozent ) oder Audi (28 Prozent ) angesehen (Quelle Budapester Zeitung ).Mit der Währung kann man richtig Geld verdienen ,allerdings braucht man schon ein gewisses Vertrauen .
Grüße nach Berlin
Johannes
PS:Wenn es wieder Anleihen gibt und der angegebene Zins bleibt bestehen ohne dass der Verkauf nach zehn Minuten abgesagt wird werde ich ein paar kaufen,gestern hat es trotz Order nicht funktioniert.
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 20:42:40
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Zitat:
Original von Johannes
Hallo Pitti
Wir kaufen keine Anleihen weil es keine gegeben hat .Für fast zehn Prozent wären sie ein gutes Geschäft denn Ungarn ist nicht Griechenland.Hast Du Dir mal die Umsatzzuwächse von ZF Automotive (über 50 Prozent ) oder Audi (28 Prozent ) angesehen (Quelle Budapester Zeitung ).Mit der Währung kann man richtig Geld verdienen ,allerdings braucht man schon ein gewisses Vertrauen .
Grüße nach Berlin
Johannes
PS:Wenn es wieder Anleihen gibt und der angegebene Zins bleibt bestehen ohne dass der Verkauf nach zehn Minuten abgesagt wird werde ich ein paar kaufen,gestern hat es trotz Order nicht funktioniert.


Lieber Hans,

Dir glaube ich das schon mit den Anleihen, ich selber wäre zu vorsichtig........


Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 21:02:23

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Ungarn will sich IWF-Bedingungen beugen
Gut zwei Wochen nach dem Abbruch von Vorverhandlungen Ungarns mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und der EU-Kommission über einen Rettungsschirm gegen den drohenden Staatsbankrott hat Budapest am Donnerstag (5.1.) klein beigegeben. Weiterlesen BZ
Der totale Urlaub am Balaton....
Schwob
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 21:07:25

488 Posts - Fast Auswanderer
hallo pitti,
schau und höre
http://www.youtube.com/watch?v=uKqUsN2l1HA
das sind 8 folgen.
gruss wolfgang
das hat mich bewegt.
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 21:20:24

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Irgendwie geht alles weiter.
Ich hab heute auch eine kleine Infotour gemacht und meine Mitbürger von Steuerberaterbüro bis zum Nachbarn gemacht.ich hab erzáhlt,was die ausl.Bürger so in PL usw schreiben.
ja,die wissen tatsáchlich nicht dass sie in einer Diktatur leben.
und es gibt tatsáchlich noch Medien die kritisch gegen die regierung schreiben.Eigentlich kann ja das nicht sein,wenn eine Mediendiktatur hier herrscht.
ich hab in den letzten Tagen in gut 20 Haushalten und Gescháften gefragt.Keiner wusste das Klubradio so popoulár ist/war.Das dies das grosse und letzte Oppusitionsradio war.
Wahrscheinlich hab ich die falschen Haushalte erwischt und dies sind alle "dumpe(der Begriff habe ich im Internet selesen) FIDESZ Wáhler.Glatzkőpfige Jobbik Wáhler....weitere Ausdrücke mag ich gar nicht wiederholen,sonst kommt der Markus(Admin)
und es waren auch keine besoffenen kocsmagáste dabei,die ihr letztes Geld in der Kneipe lassen.
Meine Freundin gehört auch zu diesen hirnlosen Einheimischen,die nichts anderes verdient haben.

So wird zum Glück hier nicht geschrieben,aber es gibt Seiten,da wird so überheblich,arrogant und oberlehrerhaft geschrieben.Warum haben diese Leute so einen Hass auf Ungarn?Es sind fast alles Auslánder ,die mehr oder weniger in Ungarn leben oder im Ausland sitzen.Die einen leben von ihrer Rente.Kaum einer ist unmitelbar davon betroffen,kaum einer kann ein persönliches Erlebnis für seinen Frust nennen.....
Der totale Urlaub am Balaton....
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 21:53:53
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Zitat:
Original von Schwob
hallo pitti,
schau und höre
http://www.youtube.com/watch?v=uKqUsN2l1HA
das sind 8 folgen.
gruss wolfgang
das hat mich bewegt.


Danke Schwob für den schönen Link

Mit lieben Gruß Pitti

Basti zu Deinem Beitrag habe ich überlegt, was man dazu schreiben könnte und habe beschlossen, dass Du ein sehr "weiser" Mensch bist, wo man gar nichts antworten kann. Ach ich schreibe doch einen Satz.......
Deine Traumwelt ist so was von in Ordnung und Schuld für die ungarische Misere haben nur die Ausländer.............
Da Du das sehr oft schreibst, glaube ich auch bald immer mehr daran.

Darauf trinke einen Hubi auf meine Kosten
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 05.01.2012, 22:40:29

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Du verwechselst was....nicht die schuld der Auslánder ...eher die Aroganz,den Menschen hier zeigen zu wollen,was sie wissen sollen.Hier in Ungarn spielt für die Ungarn das wirkliche Leben sich ab.Nicht meine Welt...sondern die Welt der Menschen die hier leben.

Gut von Komitat zu Komitat oder in Ostungarn wird es etwas anders sein.Aber da kann ich nichts berichten.ich kann nur das schreiben,was ich hier in Gespráchen höre.
Du lieber Auslánder in Berlin bist weit weg....kannst nur die deutschsprachigen medien lesen.Aber vielleicht kann dir der Tibor auch was übersetzen,was in ung. Sprache ist.

Ich denke ,dass ich hier in der Region ein relativ gutes Spektrum zur verfügung habe.Seien es die Angestellten bei mir,die Nachbarn,die Gescháftspartner von mir.
Habe mich heute abend 3 Stunden mit meinen Nachbarn über Gott und die Welt und die derzeitige Situation(in ung. Sprache unterhalten) Soweit gehen meine Kenntnisse schon - zum Glück.
Sie wie andere sehen das anders als du......also leben sie nach deiner Version in einer Traumwelt... Nun ja,du must es ja wissen.
Oder mit meiner Freundin spreche ich auch viel,das ist jetzt wirklich seltsam...Doro spricht kaum deutsch,also dann auch in der hier üblichen Landessprache.Das bringt gschmeidige Übung....

und die sieht es auch anders als du......also Doro lebt auch in einer Traumwelt.Nun ja,du must es ja wissen.

jetzt kann ich die anderen Gespráche auch in dieser Weise aufführen,aber das wird jetzt dann schon langatmig.
Gewiss das ist kein Querschnitt der ganzen Bevölkerung,dass erlebt man halt hier so im ganz normalen Leben in Ungarn.Andere hören auch kritische Stimmen,aber das ist auch ein Teil einer Demokratie,die Vielfalt der freien Meinung.
Für mich láuft auch nicht alles geradeaus,aber ich schaue nach vorne und packe es an....

ich hab als hier lebender Auslánder noch nie Probleme gehabt,habe auch noch den Mut hier Selbststándig zu sein.hab in den letzten Jahren mit einifgen Projekten ganz guten Erfolg gehabt(Sport)
Werd hier nie reich werden,schon gar nicht mit der Saisonarbeit.Hab aber hier eine riesige Freude mit meiner Arbeit gefunden..ich sag Ungarn ist meine Heimat,deshalb wird man nicht unkritisch.Man möge es aber mir überlassen,was ich gut oder schlecht finde.und meine Meinung ist nun mal ,dass mit Ungarn einseitig umgegangen wird.Ich war und werde nie ein orbananhánger sein.

Aber ich sehe derzeit keine Alternativen - Gott bewahre uns vor der Vorgángerregierung und die Jobbik muss wirklich auch nicht sein.So sollte man der jetzigen Regierung die Zeit lassen.......manches ist schlecht und manches gut und sinnvoll.
Man wird sehen ob die scharfen Zungen recht behalten,wobei diese ja meist im sicheren und trockenen Boot sitzen.Wir die hier leben und arbeiten - werden es erleben....und hoffentlich im Guten.

Man sollte nicht vergessen,dass die ganze Welt in Aufruhr ist.Bankenkrisen(die nicht von Ungarn ausging),Staats- und Finanzkrisen(siehe die USA ,die kurz vor dem K.O.stand,dem finanziellen aus steht oder stand,bei denen weiss man nie woran man ist.Die grössten schuldenmacher der Welt spielen sich gern als Moralapostel der ganzen welt auf.)

Halb Russland ist schon im Ausland,zuminderst kaufen sie sich überall Immobilien.jedenfalls diejenigen die Geld haben,dei trauen ihrem Zar auch nicht so recht.
Und fast die ganze EU oder schon alle sind mehr oder weniger pleite.irgendwie wird man neue Werte finden müssen.Man wird neue ordnungen finden müssen,die nicht von Banken und spekulanten bedient werden.
wie sagte jemand neulich: Die Staaten haben die Banken gerettet,aber wer rettet jetzt die Staaten?
(Das ist nicht nur ein ungarisches problem)
Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 01:19:20

2353 Posts - Magyar Vagyok
Lieber Hubertus 33

man muss nicht "Oberstratege" sein um sich ein paar Zahlen
anzusehen:
...Quelle Statistik der EU ....also genau der Experten, die Ungarn
"pleite reden ..".

Export 2008 73,4 Mrd Euro
Import 73,7 Mrd Euro geringes Defizit

Export 2009 59,5 Mrd Euro
Import 55,5 Exportüberschuss

Export 2010 71,4 Mrd Euro
Import 68,9 Exportüberschuss

Der Überschuss 2010 ist umso bemerkenswerter als diese Zahlen in
Euro gerechnet werden und zugleich in 2010 der Forint
ca 15 % an Wert gegen den Euro verloren hat.
Wir alle wissen, dass zB Energie (Oel Gas usw) in Dollar
gerechnet und weltweit teurer geworden ist, das trifft
ein kleines Land wie Ungarn besonders hart.
Zur Produktion zum Transport benötigt man nun mal
Energie...Diesel (Quelle EU Statistik) ist zB innerhalb
eines Jahres von 340 Forint pro Liter auf 420 Forint
gestiegen. Es spricht für die Wirtschaftskraft Ungarns
eine solche "Dieselinflation" wegzustecken und
doch noch Überschuss zu produzieren.

Weitere Zahlen siehe aktuelle EU Statistik.

Ich will mit obigem Beispiel die Lage nicht schönreden ...
gleichwohl sollte man positive Entwicklungen auch
zur Kenntnis nehmen.
Insbesondere dann wenn die Zahlen von erklärten
Gegnern der derzeitigen ungarischen Regierung
europaweit publiziert werden.
Dass mächtige Interessengruppen ....allen voran
die ausländischen Banken und Energiekonzerne,
die "Sonderopfer" bringen mussten ...vor Wut
aufheulen ...und Diktatur , Diktatur schreien
...kann man nachvollziehen.
Die Logik der Regierung Orban war ...diese Gruppen
haben profitiert ...jetzt können sie auch ihren Anteil
an der Sanierung bringen.
Ich würde mich freuen, wenn es in D ähnlich wäre.
Zur Kritik:
Ein Kanzler sagte mal ...."die Hunde bellen, die
Karawane zieht weiter" ....
Fakt ist:
Wer durch die Dörfer in Ungarn fährt hört auch
oft grimmig die Hunde bellen ....allerdings
kümmert sich keiner drum.
Mein Wunsch:
Es wäre Ungarn von Herzen zu wünschen, dass auf dem
Weg der Sanierung weitergemacht wird ...
egal wer gerade an der Regierung ist.

Lieber Hubertus 33 ...wo es "Oberstrategen" gibt muss es auch
"Unterstrategen" geben... mit einer solchen Bezeichnung
könnte ich mich mehr anfreunden.
Denn:
Jonny Cash hat mal gesungen

My bills are all payed but I am busted...Was soviel heisst wie ...
Meine Rechnungen sind alle bezahlt ...aber ich bin pleite.
Soviel zur Pleite !!

Das nur mal als Denkanstoss.




Herbert1 (Hans Stein)
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 10:44:16
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Ich freue mich über Euren Optimismus und wenn das alles so gut laufen würde wie Ihr es darstellt, hätte ich keine Probleme mit "Freund" Viktor`s Politik.

Ich wohne meistens in einen kleinen ungarischen Dorf und habe einen großen Freundeskreis, die fast alle aus dem letzten Loch pfeifen.

Ein ungarischer Verwandter ist krebskrank und hat 3 Wochen in Deutschland gearbeitet um über die Runden zukommen, das ist im Moment die Realität und die Abgaben werden immer weiter erhöht. Hans Stein da nützen mir nicht Deine schönen Daten über Ungarns Wirtschaft die Menschen musst Du einfach sehen...........
Ich werde in der nächsten Zeit einen ehemaligen ungarischen Generalkonsul (den ich schon sehr lange kenne) in Berlin treffen und freue mich schon seine Meinung zu hören...........
Die jetzige Regierung kann aus Sch...e nicht Gold machen, aber sie haben eine Menge Vorschusslorbeeren verspielt und das ist meine Meinung.
Die Handlungen sind so was von widersprüchlich wo man manchmal nur den Kopf schütteln kann.

Mein Freund Basti kenne ich schon viele Jahre und sein ständiger Optimismus ist schon erstaunlich, aber so ist er halt..........


Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 11:46:36

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Nun ja ,ich fühl mich jung und will leben .versinke nicht in Selbstmitleid und lebe nicht stándig in der Vergangenheit.der Murks war schon seit 1989 da und Schulden auch schon vorher,also das sind keine Orbanschen Erfindungen.
2011 -gab es keine drastsichen erhöhungen - ausser Energie und da sind andere verantwortlich.Energie ist der grösste Preistreiber auf der ganzen Welt.Zuminderst für die,die kein eigenes Öl etc. haben.

Soziale Grenzfálle,gesundheitlich Probleme sind auch nicht neu.Ungarn war noch nie ein "das Wirtschaftsparadies bzw. Wunder"

@Pitti ,kannst ja noch deinen alten Bauxitgeneral befragen.Wir ,die hier arbeiten und leben,beziehen unsere Erfahrungen aus dem táglichem Leben.Wir sind auch keine reichen Generalkonsulare oder ist seine Rente so neidrig?
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 11:51:41

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
hier ein leserbrief :

06.01.2012 01:20:52 Uhr Pro_Ungarn: Mut zum Widerstand

Wenn man sich nicht nur oberflächlich mit Ungarn beschäftigt weiß man z.B., dass Viktor Orban das Land erst seit ca. eineinhalb Jahren manövriert, nicht wie im Artikel erwähnt seit zweieinhalb Jahren. Ungarn stand schon beim Regierungswechsel in 2010 wirtschaftlich am Abgrund, ohne Perspektive auf einen Ausweg und im höchsten Maße den Launen der Finanzmärkte ausgesetzt. Einige Gründe hierfür wurden im Eintrag von Priapos genannt. Die jetzige Regierung ist einfach zu der Erkenntnins gelangt, dass man das Land nicht aus dem Griff des Systems befreien kann, in dem man komplett nach den (ökonomischen) Spielregeln eben jenes Systems spielt. Dass hierdurch Interessen verletzt werden leuchtet ein. Und dann stelle man sich mal vor, dieser Ansatz hat Erfolg und findet Nachahmer... Verständlich, dass die großen Player des Systems alles daran setzen, einen Erfolg zu verhindern.
Was Ungarn braucht ist ein Neustart, der das Land mittel- und langfristig auf eine gesunde und unabhängige Basis stellt. Ich hoffe die aktuelle Regierung hat die Kraft, diesen Neustart gegen alle Widerstände des Establishments durchzusetzen. Die Wahrung europäischer und demokratischer Normen ist natürlich eine Mindestvoraussetzung. Ebenso allerdings auch die Möglichkeit der Ungarn über sich selbst zu bestimmen und ihren eigenen Weg aus der gegenwärtigen Krise zu wählen.
Zum Abschluss möchte ich noch einmal daran erinnern, dass es sich hierbei um eine demokratisch gewählte und legitimierte Regierung eines EU-Landes handelt. Dementsprechend sollte man ihr ein mindestmaß an Wohlwollen oder zumindest eine gewisse Neutralität entgegenbringen anstatt extrem oberflächlich dargestellte und vereinfachte \"Verfehlungen\" anzuprangern oder subjektive Mutmaßungen (Plünderung de

Quelle: Financial Times
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:05:32

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Und hier ein Link zu HV.....bite weiter den Link zu Welt Online.
ich finde bezeichnet sehr gut die Situation:

http://hungarianvoice.wordpress.com/2012/01/06/welt-boris-kalnoky-macht-sich-gedanken/
Der totale Urlaub am Balaton....
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:33:43
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 12:59:35

Gast
Hallo Freunde
Ja ein gutes Beispiel ist die Staatsverschuldung .Die Orbanregierung hat die Verschuldung von 89 Prozent auf 74 Prozent gedrückt .Diese Berechnung ist in Euro da sich die abgetragenen Schulden in dieser Währung benennen .So jetzt kommen die neuersten Daten aus dem IWF. Orban hat die Schulden enorm erhöht . Das geht ganz einfach , man rechnet diese Euro in den derzeit schwachen Forint um und schon ist die Forintschuldensumme enorm gestiegen . Das ist aber nicht so , da die Schuldentilgung mit eingenommenen Devisen getilgt wird.Natürlich ist die Schuldensumme in Euro immer noch 15 Prozent niedriger als vor dieser Regierung. Schade ist nur dass man mit solchen Taschenspielertricks die Normalbürger vollkommen verblöden kann.
Eigentlich ist es ja eine Frechheit dass die , die jeden Tag einen neuen Rettungsschirm für Euro -Europa aufspannen ,anderen deren Verschuldung richtiggehend sinkt , Vorschriften machen wollen wie man Schulden tilgt . Und eine linke Presselandschaft versucht eine Zweidrittelmehrheit tot zuschreiben . Es freut mich ungemein dass , das nicht funktionieren kann. Denn im alten Rom konnte der Circus-Maximus auch keinen Kaiser stürzen ,in Deutschland nicht mal den Wullf.
Liebe Grüße aus Ungarn
Johannes
PS:Wenn Ungarn von 150 Millionen Anlage ,11 Millionen nicht verkauft ist das ein Desaster ,wenn aber gleichzeitig Deutschland mit dreimal AAA + von 5 Milliarden nur 2 an den Mann bringt ,ist das kein Problem . Ich bin Optimist und Ungarn wird es schaffen .
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 13:19:20

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Zitat:
Original von Hubertus33
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti


der ist jetzt so teuer,das kannst dir nicht mehr leisten
Der totale Urlaub am Balaton....
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 13:25:49
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Zitat:
Original von Hajrá
Zitat:
Original von Hubertus33
Und was soll das, bricht bei Dir jetzt die Panik aus. Ich würde mich freuen wenn es die Regierung Orban schaffen würde das Land zu festigen.
Komisch ist nur Du kennst Gott und die Welt und andere leben in der Vergangenheit.............
Aber was macht das ich kenne Dich zu gut und andere in den Foren mit Deiner Meinung auch, aber ich kann damit leben.

Trinke mal noch einen Hubi auf meine Rechnung

Mit lieben Gruß Pitti


der ist jetzt so teuer,das kannst dir nicht mehr leisten


Du Schlitzohr hast doch noch alte Bestände.

Du gönnst doch den Viktor nicht die mehr Steuern.......

Mit lieben Gruß Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 15:15:35

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Bis jetzt ist noch nichts teurer.Hier in keszthely gibts noch immer die alten Preise.Ich wunder mich selber,Alk müsste eigentlich seit dem 1.11. teurer sein.
Haben die das vergessen.....kommt wahrscheinlich im Mai.Aber auch die neue preisliste werden wir gschmeidig überleben,wie so vieles.


Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 15:58:03

2353 Posts - Magyar Vagyok
Lieber Hubertus 33

was bitte verstehst Du unter "Ungarn festigen"....???
Und wieso kennt Hairja "Gott und die Welt" ....er
hat doch nur einen Leserbrief an die Financial Times
hier im Forum eingestellt.
Ob er Gott und die Welt kennt ...ist seine Sache
..hier geht es um Argumente...
Ja ja Hubertus 33 .selbst ständig...Diktatur und Pressefreitheit
brüllen ...aber selbst keine anderen Meinungen
ertragen... typisch.
Schon mal was von Toleranz gehört ???

Herbert1 (Hans Stein)

Übrigens :Hubertus 33 hier in diesem Thread ging
es nicht um Deine persönlichen Empfindlichkeiten
sondern um das Thema

[b]Ungarn steht vor der Pleite ..?.[/b

]Ist das nun richtig oder falsch ? Und wenn ja
oder nein warum ?
Mit ein paar Beschimpfungen und ein bisschen
Prost ...ist es nícht getan.


Grüsse

Herbert 1 (Hans Stein)
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 16:21:05
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Jetzt kommt die dritte Ratingagentur auch noch dazu: http://www.welt.de/wirtschaft/article13801966/Fitch-stuft-Ungarns-Bonitaet-auf-Ramsch-Niveau-herab.html

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 16:50:26

Gast
Klar die Erpresser arbeiten ja doch Hand in Hand.An den Wirtschaftsdaten liegt es aber nicht ,denn die sind so schlecht nicht sondern eher das Gegenteil .Also liegt das Ziel auf der Hand.In Europa soll es nur noch abhängige Regierungen und Menschen geben . Wenn man in die Vergangenheit zurück schaut ,nennt man sowas Götterdämmerung es wird nicht gut gehen .
Grüße Johannes
[ Seite: 1 2 3 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php