balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / A k t u e l l e s / Tagesgeschehen / Ungarn steht vor der Pleite
In diesem Thread befinden sich 59 Posts. [ Seite: 1 2 3 ]
Hunor
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 19:43:56

Gast
Zitat:
Original von Johannes
Klar die Erpresser arbeiten ja doch Hand in Hand.An den Wirtschaftsdaten liegt es aber nicht ,denn die sind so schlecht nicht sondern eher das Gegenteil .Also liegt das Ziel auf der Hand.In Europa soll es nur noch abhängige Regierungen und Menschen geben . Wenn man in die Vergangenheit zurück schaut ,nennt man sowas Götterdämmerung es wird nicht gut gehen .
Grüße Johannes

Hi ,
man muß nur mal die Wirtschaftsdaten von 2008 bis 2011 vergleichen, da weiß man doch gleich was gespielt wird.
Komisch, wo waren da die kritsichen Stimmen ??
Wohl kaum anzunehmen, das die Daten gefälscht sind , denn sie sind von der DUIHK
http://www.ahkungarn.hu/fileadmin/ahk_ungarn/Dokumente/Wirtschaftsinfos/HU/Statistik/Konjunkturdaten_de.pdf
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 20:48:04
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Hier ist noch was zum ärgern, ach nee die können einfach den Viktor nicht leiden........

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article1874030/Viktor-Orban-hat-keinen-Euro-an-Hilfe-verdient.html

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 06.01.2012, 21:29:31

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Es wird derzeit auch immer offentsichtlicher,wie man der Regierung schaden will.Die Linken verunsichern sogar die Sparer.Ihnen geht es nicht um das Land oder um etwas zu verbessern.Nein,es geht ihnen nur um die Macht,um jeden Preis an die Macht zu kommen.Da ist denen wie schon früher Ungarn egal.
Da wird die Hetze im Ausland unterstützt,wo es nur geht.
Auf HV ein sehr interesanter bericht über die TAZ,diese Zeitung ist plötzlich ein verteidiger der ach so heiilgen amerikanischen Ratingagenturen.TAZ als heiliger Verteidiger des Kapitallismus.
Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:18:36

2353 Posts - Magyar Vagyok
Hubertus 33... ich bedaure wenn ich mich wiederhole.
Medien verbreiten Meinungen ...Meinungen werden
von Interessen bestimmt.
Egal wer was schreibt ...es wird selten eine
ausgewogene Perspektive eröffnet.
Meinungsbildung erfolgt durch das Vergleichen von
verschiedenen Standpunkten ...

Man kann (wenn man will) aus der Vergangenheit
viele Rückschlüsse auf die Zukunft ziehen und
in der Gegenwart viele Parallelen finden.
Schau in die Geschichte und Du wirst erstaunliche
Fakten finden, die der heutigen Situation gleichen.
Man sollte immer dann misstrauisch werden, wenn
es für komplizierte Fragen und Probleme "einfache
Lösungen" gibt. Das gilt in gleicher Weise für
"rechts" wie "links".
Dass derzeit die versammelte europäische Presse
auf Ungarn und speziell auf Viktor Orban einschlägt,
dass Ratingagenturen (die die Interessen der
global Finanzplayer vertreten) und EUROPA-
Bürokraten Ungarn "erpressen" ... hat auch etwas
mit der Selbstdarstellung von Viktor Orban
zu tun. Nach innen (also für die ungarischen
Wähler) ist seine politische Rhetorik sinnvoll...
seine Absicht mag sein dem kleinen ungarischen
Volk (nach all den Schwierigkeiten in der
Vergangenheit) wieder mehr Selbstbewusst-
sein zu vermitteln.
Nach Außen ...also in Europa ...muss er deshalb mit
der Wut der überwiegend "angeblich"
fortschrittlich gesinnten "rot-grün-links"
Politiker und Medien Kamarilla...rechnen.
Er hat auch viele europäische Konzerne
(Banken ...Energie ....Handel) verärgert.
Das alles zusammengenommen ergibt
ein manipulatives und absurdes Bild.
Die Nichtanpassung an die Bedürfnisse
der EU Finanzarchitektur ...die im Übrigen
auch eine USA -Finanzdiktatur zu sein
scheint ...ist die Ursache für haufenweise
Presseberichte ...über die angeblich
undemokratischen Zustände in Ungarn.


Wie verzweifelt muss man in linken Kreisen
über die Mehrheiten in Ungarn sein, wenn
...wie Haijra schreibt ...bereits die TAZ
das "Zentralorgan der Linken ...Grüne ...
und Gleichmacher" ..die TAZ also plötzlich
die Ratingagenturen verteidigt, die
selbe TAZ, die vor kurzem noch
genau diese Agenturen zu den
Schuldigen für die Finanzkrise
erklärt haben, die man abschaffen sollte.

Johannes hat Recht ...die Wirtschafts
daten für Ungarn sind so schlecht nicht...
ob allerdings ein kleines Volk sich auf
die Dauer gegen eine Übermacht
(USA und EU) wehren kann ... ist
fraglich.
Wir sind nun mal nicht im Gallien
und Viktor Orban ist nicht Asterix.

Im Übrigen werden wir in Kürze
vermutlich in der interessierten
Presse Berichte lesen, wonach
die "ach so barbarischen" Ungarn
rohe Kaninchen zum Frühstück
essen...
So könnte man alle Tierfreunde
der Welt mobilsieren.


herbert1 (Hans Stein)
WN58
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:19:49
Skype: balaton1958
392 Posts - Fast Auswanderer
WN58
Ja Pitti, nicht nur in Ungarn pfeifen viel aus dem letzten Loch, das ist in anderen Ländern genau so.

Was meinst Du wie es in Deutschland ohne Sozialhilfe aussehen würde ?


Ohne Optimismus kommt man heute nicht weiter!!!
Unsere Webseiten:

www.verkaufsbuero-nollen.eu
www.balatonferien-nollen.eu
www.nolllen-privatanprivat.eu

Willi Nollen
D-41515Grevenbroich
Neuenhausener Straße 254

Verkauf, Handel, Verwaltung, Betreuung und Beratung

KEINE ABMAHNUNG OHNE VORHERIGEN KONTAKT!!!
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:46:39

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Stülpt man die ganzen Links der ausl. Presse übereinander - es ist meist derselbe Text.

Man bemüht sich ja erst gar nicht zu recherieren.....

Am schlimnmsten ist dieser Ex-Minsterprásident und seine linken Parteigenossen.Denen geht es jetzt nicht um die Menschen und das Land.Man will an die Macht zurück udn streut Gerüchte,wie das mit den Spareinlagen,um die Menschen noch mehr zu verunsichern.Was ist ,wenn alle ihr geld von den banken holen?
Dann bricht alles zusammen........toll....Hajrá......man hats dem Orban gezeigt......tolle Einstellung.
Aber wirkliche Grösse ist anders,da muss man auch mal die eigenen Interessen der Macht zurückstellen.Konstruktive Kritik ist gefragt....
damit die ganzen Genossen wieder eine starke Oppusition bilden können.

Mit Schimpf und Schande wurden sie 2010 aus dem Amt gejagt.

Wie WN 58 schreibt: Ohne Optimismus gehts nicht.....Wenn man nur rumheult erreicht man auch nichts.

ich bin überzeugt Ungarn kann aus diesem Tal herauskommen.Ich bin beschámt wie viele Auslánder über das ung. Volk herziehen:
Die sind dumm,blöd,die bekommen was sie verdienen,die sollen erst mal scheisse fressen -dann kommen sie schon wieder zur Wirklichkeit zurück,die sind einfach faul,die können nicht arbeiten usw..

Es ist echt schlimm,was man da manchmal lesen muss.
hier im forum war ja auch mal kurz einer,der als neuuser sofort loslegte:Er lástere über die ung. Sprache ab und über die Leute.Im PL hat er dann dieses Forum beschimpft.
jetzt hetzt er glücklich im PL ab und verkündet laufend ,dass er 2012 das land verlassen will.
Der totale Urlaub am Balaton....
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 09:53:19

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Das mit dem Optimismus sollte generell für das eigene Leben gelten.....sonst hat man keine Zukunft.

Das Leben geht leider oft nicht geradeaus......Krankheit.......wirtschaftliche Probleme.....usw.

mehr oder weniger ist man nie ganz gefeit vor Unglück und Problemen.Aber das ist auch das Los der Menschen,dies
zu bewáltigen.
Ich stand in meinem Leben schon oft vor schwierigen Situationen und hier in den vielen Jahren kommt auch immer wieder eine Hiobsbotschaft.
Man muss immer wieder aufstehen und weitermachen...man mus sich selbst treu bleiben...

Pater Pitti wird jetzt gleich anstimmen sein bekanntes Lied: Halleluja Sisters.....



Der totale Urlaub am Balaton....
Joe.D.
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 10:07:19

Gast
Ich denke die Ungarn schaffen es aus der Misere heraus zukommen. Und Hajra muss ich recht geben ohne Optimismus und Zuversicht geht nichts.
Ich war auch vor einigen Jahren sehr schwer erkrankt ohne die Kunst der Ärzte aber vorallen durch Optimismus, Zuversicht und Lebenswille sitze ich hier und kann
das noch schreiben.
Und genauso kenne ich und schätze ich das ungarische Volk ein. Eines finde ich eine große Sauerei warum kann man diesen Ländern nicht uneigennützig helfen ohne sie so massiv unter Druck zusetzen.


Gruß

Joe D.
Pitti
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 10:47:32
Skype: pittis122
498 Posts - Fast Auswanderer
wir sind berlin
Es ist nicht nur die linke Presse, ich könnte hier sofort mehr als 50 Links rein packen die alle den gleichen Tenor haben, dieser Gleichklang ist schon erstaunlich.
Freund Viktor muss eine Menge Leute verärgert haben und wer am längeren Hebel sitzt ist doch wohl voraus zu sehen. Er hat den Bogen leider überspannt.
Ich habe aber die gleiche Meinung wie Joe, die Ungarn werden es trotzdem schaffen.

Speziell für BastiHalleluja Brothers and Sisters

MfG Pitti
http://pitti.ungarnportal.org/CMS/index.php?page=home&f=1&i=home
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 13:05:55

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
@ Piti

das sind meist Agenturmeldungen und die bedienen sich davon.Kaum eine Zeitung recheriert selber....

deswegen haben sie alle den gleichen Tenor.....Mann!!!! Halleluja Brothers and Sisters


Der totale Urlaub am Balaton....
Hunor
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 14:07:35

Gast
Ich hab glaube schon mindestesn 25 mal gefragt, was man denn glaubt, was danach kommt, wenn Orban abtritt???
Das Szenario Jobbik will ich mir mal besser gar nicht vorstellen.Schauen wir doch mal in die Richtung, die sich Opposition nennt.
Es wird erstmal Ruhe einkehren und der Forint wird schlagartig besser werden.(weil die "feindliche"Regierung ist ja weg)
Daraufhin wird man Geld vom IWF bekommen und das wird man ..ja wohin wird das fließen??

In die Rentenversicherung??
ins Gesundheitswesen???

ich bin mir ganz sicher es wird im Sande versickern.
Ich möchte sehr stark bezeifeln, dass Oma Hilde da was von bemerkt.

Vieles was Orban gemacht hat, ist in anderen Ländern schon lange so, nur das stört nicht.
Wieviel anerkannte Kirchen oder religiöse Vereine gibt es in anderen Ländern???
Österreich = 23
In Ungarn gab es vorher über 200, die man jetzt auf 14 reduziert hat.
anerkannt = zuschuss von staatlichen Geldern
Wer hat geschrien, als man die Frequenz des Schlagerradios (Ungarn) weggenommen hat???

3 Wochen lang die Hörer und dann war Ruhe.
Hat da einer die Regierung dafür verantwortlich gemacht???
Nein, denn es ist ein normaler Vorgang, dass Sendefrequenzen nur für eine bestimmte Zeit vergeben werden und dann kann man sich neu dafür bewerben.
Könnte noch die Liste x beliebig fortsetzen.
Das heisst nicht, das man mit allem von ihn einverstanden sein muss, nur man sollte erstens die Hintergründe seiner Beschlüsse kennen und 2 kann man es nie allen und jeden recht machen.
Das nun einiges in manchen Gesetzestexten etwas "schwülstig" erscheinen mag, hat sicher auch mit der Mentalität der Ungarn und mit der ungarischen Sprache zu tun.

Beispiel:
Wer würde sich als Deutscher nicht an den Kopf greifen, wenn er immer verstehen würde, was z.B. mache Leute zu kleinen Kindern hier sagen.
Ich dachte anfangs auch ich fall vom Stuhl
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 14:11:13

Gast
Hallo Pitti
Komisch Du bist doch ein "Freund Ungarns " wenn man so sieht was Du zum Thema schreibst kann ich das nicht mehr nachvollziehen .
Trotzdem bin ich der Meinung Ungarn ist nicht Griechenland und es hat eine postive Bilanz ,wer kann das von sich in Europa noch vorweisen.Man kann sie an einer Hand abzählen.
Vielleicht ist auch der Rettungsschirm bald wieder verbraucht und der Wullf weg vom Fenster .Dann hat die Kammarilla wieder ein neues Thema und Ungarn hat wieder Ruhe .
Grüße Johannes
PS:Solche Angriffe muss man durchstehen denn eines ist gewiss :Wenn die Ungarn einen Staatsbankrott erklären würden ist auch die Eurozone fertig,denn es gibt genügend Länder die viel mehr Schulden haben als das kleine Ungarn, fast nichts brauchbares produzieren und die sind dann auch gleich weg. Ich würde mal damit drohen .
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 14:27:50

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
So ist es...nicht immer nur "Weg mit dem oder dies" Solange es keine brauchbaren Alternativen gibt,sowie so nicht.Und wie Karin richtig schreibt..."Immer hinterfragen,was es mit demGesetz und jenem auf sich hat"

Fragt man einen welche Zeitungen nicht mehr oder pro schreiben...stammeln die meisten "Áh,,ich kenne nicht mal eine Zeitung"Aber das stand doch in der Zeitung X in D...,es gibt keine Medienfreiheit mehr??????
In Österreich oder D oder Land X gibt es immer medien die schreiben für diese und jene....Hintergrund wissen ist gut!

Und ich betone es nochmals"ich bin kein Orbananhánger"ich darf sowieso nicht wáhlen...

ich mache mir Gedanken: Was ist für das Land gut!
und wenn mein Land so angegriffen wird,dann verteidige ich es....

Weil ich überlege,welche Alternativen gibt es....

Welche praktischen Auswirkungen hat das vergangene Jahr und 2012 auf uns....

Zuwenig Kaufkraft udn wenig Geld ,dass ist nun kein Dauerzustand.Und wenns einem schlechter geht,kanns unter Umstánden auch an demjenigen selber liegen.
Die Probleme sind vielschichtet und ich versuche meinen Beitrag zu leisten,dadurch dass ich viele ausl. Gáset hierher führe,diese in Versuchung bringe "Oh ,hier ist es gschmeidiig gut...ich komme wieder"

und das funktioniert Top!!! Wenn ich denek,wie oft mein Freudn Hauke nun schon in Ungarn war.Ohne den Sport wáre er nie im Leben hierher gekommen.Und es gefállt ihm!!!!!

und so werden es Jahr für Jahr mehr Anhánger von Balaton Beach Ungarn.Es bringt dem Land einige Devisen...

Das ist mein bescheidener Beitrag.....Unter dem Moto "Handeln und nicht nur reden"

halleluja brothers and sisters......
Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 19:09:41

2353 Posts - Magyar Vagyok
Die (nachvollziehbare) extrem harte Gangart von Viktor Orban hat
nun mal eine Menge Interessen und "Linke" Umverteiler
verägert. Der Wind aus der EU weht ihm nun kalt, kälter
eiskalt ...ins Gesicht.
Seine politische Rhetorik war gewiss nicht immer sehr
konsensfähig. Wie dem auch sei...
Es bleibt zu hoffen, dass Ungarn unbeírrt den Sanierungs-
kurs weitergeht... aber leicht wird es nicht, weil die
vereinigte Presse...EU Parlament ....Bankenlobby usw
gegen die mit überwältigender Mehrheit gewählte
Regierung Orban polemisieren.
Man sollte immer mal wieder daran denken, dass
die Regierung Orban nicht durch irgendeine Manipulation
mit der Regierung beauftragt wurde.
Niemand hat Wahlfälschung oder Wahlbehinderung
festgestellt oder reklamiert ...deshalb ist die
Mehrheit im Parlament in Budapest legal und
nach demokratischen Prinzipien zu Stande
gekommen ...ob es uns nun in den Kram passt
oder nicht...es war der Wille des Volkes.
Die Regierung Orban vertritt deshalb in Ungarn die Mehrheit
der Wähler ...nach demokratischen Wahlen.

Das sollten alle auch die jammernden Linken
akzeptieren. Sie können sich ja zur nächsten
Wahl mit guten Konzepten stellen ...mal sehen
wie das ungarische Volk dann entscheidet.

Herbert1 (Hans Stein)
Joe.D.
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 19:59:54

Gast
Ich habe eine ungarische Zeitung gefunden ..... ich kann die Zeitung leider nicht einschätzen mit meinen beschränkten Ungarischkenntnissen.
Aber trotzdem den Artikel habe ich mit Googleübersetzer übersetzt und ich fand ihn interessant.

http://mno.hu/belfold/martonyi-ez-abszurdum-1041906


Gruß

Joe D.
Johannes
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 07.01.2012, 20:26:48

Gast
Hallo Joe
Ich danke dir ,da zeigt sich doch dass die Ungarn nicht zu Kreuze griechen (kriechen ). Ungarn wird nicht pleite gehen auch wenn viele das derzeit wollen .
Grüße Johannes
Karoly
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 08.01.2012, 11:24:24
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
Hallo Basti,

Zitat:
Und ich betone es nochmals"ich bin kein Orbananhánger"ich darf sowieso nicht wáhlen...


Du hast doch in Ungarn eine Daueraufenthaltsgenehmigung oder bin ich da falsch informiert?
Nach meinem Wissen bist du dann auch wahlberechtigt. Bei uns ist dies jedenfalls so.
Gruß Karoly
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Hajrá
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 08.01.2012, 11:33:00

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
Du darfst damit nur Bürgermeister udn Kommunal wáhlen,also im Komitat.
Für die Landeswahl brauchst du die Staatsbürgerschaft -so meine Info...
ich könnte allerdings mitlerweile diese beantragen,aber da muss ich mich erstmal erkundigen.Nicht dass ich dadurch meine Minimalrente aus D verliere 20 Jahre habe ich immerhin in Germany gearbeitet.
Diese Euronen will ich nicht herschenken....
Der totale Urlaub am Balaton....
Karoly
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 08.01.2012, 12:29:02
Skype: karl.englert
1009 Posts - Eingebürgerter
Karoly
Zitat:
Diese Euronen will ich nicht herschenken....


Da muss ich dir vollkommen recht geben. Was dir zusteht, sollst du auch erhalten!
Gruß Karoly
Leben ist die Kunst, aus falschen Voraussetzungen die richtigen Schlüsse zu ziehen!
Hunor
icon01.gif Ungarn steht vor der Pleite - 08.01.2012, 12:42:12

Gast
Hi Basti,
die Rente verlierst Du ganz sicher nicht.
Göttergatte und ich wir bekommen ja auch von D und von H Rente.
Anteilmässig für die Anzahl der Jahre welche man in dem jeweiligen Land gearbeitet hat.
Nur für die Gesamtarbeitszeit werden die Jahre D und H zusammengerechnet (eigentlich logisch)
[ Seite: 1 2 3 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php