balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / A k t u e l l e s / Tagesgeschehen / Hungaria semper libera Una et eadem libertas
In diesem Thread befinden sich 22 Posts. [ Seite: 1 2 ]
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 14.04.2012, 20:21:13

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Solidaritätsaufruf für die Selbstbestimmung und Souverenität Ungarns

verfaßt von Eva Maria Barki: http://tinyurl.com/d4azdze

Eva Maria Barki wurde in Österreich geboren; sie ist ungarisch-italienisch-kroatischer Abstammung und daher dem mitteleuropäischen Raum besonders verbunden. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Wien wurde Frau Dr. Barki Rechtsanwältin und betreibt in Wien eine eigene Rechtsanwaltskanzlei.

Als Spezialistin für Volksgruppenrechte und Minderheitsrechte war sie in mehreren europäischen Gremien, insbesondere der FUEV (Föderative Union Europäischer Volksgruppen) und INTEREG (Internationales Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus) tätig. (http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=714)

Einen schönen Abend allerseits vom

Warmduscher
Johannes
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 14.04.2012, 20:36:21

Gast
Diese Ungarin gefällt mir sehr und die Meinung auch. Klasse Link ,danke Warmduscher
Grüße Johannes
Joe D.
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 14.04.2012, 20:45:54

Gast
Bin auf Arbeit, Hans und Warmduscher. dass habe ich mir gleich ausgdruckt. Super !!!!

Schoenen Abend .

Joe D.
Optimist
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 15.04.2012, 06:58:13
Skype: karl.leck1
1028 Posts - Eingebürgerter
kleck (Karl Leck)
Ein interessanter Beitrag.
Aber erst sollten wir doch aber die Macht des Finanzkapitals mit ihren vielen Fassetten
brechen.
Dann hat Politik auch wieder einen Entfaltungsspielraum und kann ihrem Auftrag,
dem Volk / den Völkern zu dienen, gerecht werden.
Das Selbstbestimmungsrecht der Völker dürfte dann auch nicht nach
belieben von den "Stärkeren" ausgelegt werden.

MfG

Optimist
Hunor
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 15.04.2012, 10:35:43

Gast
Hi,
hoffentlich nimmt das jetzt keiner persönlich
Aber ich musste schon schmunzeln bei der Verlinkung zu Frau Barki.
Damit wäre ich in Ungarn mal ganz vorsichtig, weil der sog. "Kreis der Intelektuellen"
sie ganz stark rechts einordnet.
Wer es nicht glaubt:

"Die Rechtsanwältin Eva Maria Barki, die auch die Jobbik-Kundgebung in Oberwart angemeldet hat und sonst mit HC Strache für die Kapelle im Geriatriezentrum Baumgarten kämpft, hat etwa im Dezember 2006 eine Pressekonferenz in Wien mit der späteren Jobbik-EU-Parlamentarierin Krisztina Morvai gegen die „ungarnfeindliche“ , „kommunistische neuliberale“ ungarische Regierung veranstaltet ."
Das ist nur ein Beispiel aus dem i-net.
hier aus *stoppt die Rechten*

Das nur zur Information!!!

Hunor
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 15.04.2012, 11:06:06

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Zitat:
Original von Optimist
Ein interessanter Beitrag.
Aber erst sollten wir doch aber die Macht des Finanzkapitals mit ihren vielen Fassetten
brechen.

Optimist


Lieber Optimist,

die "Macht des Finanzkapitals" kann keiner mehr abschütteln, das schafft auch Orban nicht mehr. Der Böse hat doch tatsächlich "1000 acres Genmais von Monsanto" unterpflügen lassen und das ist ein Riesenverbrechen, "Gentechnische Verbote" auch noch in die Verfassung reinzuschreiben. Das läßt sich schlecht "direkt" anprangern, dafür erfinden USA und EU eben andere Gründe:

a) In Frankreich wurde Monsanto wegen Vergiftung verurteilt, nach etwa 1 Stunde waren die 5 Pressemeldungen darüber wieder verschwunden. In den USA kämpfen die Umweltschützer einen vergeblichen Kampf; das Trinkwasser ist fast überall schon extrem stark vergiftet; der Gen-Scheiß dient nur dem Zweck, daß die Saat nur die dazu gehörigen Unkrautvertilger wie „Agent Orange“von Monsanto verträgt. Resistentwerdende Unkräuter erfordern immer stärkere Gifte und damit wird ein Schweinegeld verdient. In Indien haben sich inzwischen 200 000 Bauern wegen der totalen Verschuldung umgebracht. (Bill Gates besitzt ein Viertel der Monsanto-Aktien)
Aktueller Online-Flyer vom 15. April 2012 http://tinyurl.com/87924o4

b) Der große Fluorid-Betrug - Fluor war als eines der schwersten Gifte bekannt - und es mußte dem Publikum beigebracht werden, Fluor sei kein Gift, sondern ein notwendiger Nährstoff.”

c) "Die lokale Wasserversorgung ist durch sechswertiges Chrom in den gesamten USA bedroht."

Mit der Wasserversorgung in Ungarn steht es auch nicht gerade zum Besten; es ist teils arsenhaltig und BWT verteilt über das Rote Kreuz kostenlos neuartige Wasserfilter, aber Thema ist, daß es niemals einen marktwirtschaftlichen Wettbewerb bei privaten Wasserversorgern geben kann; RWE (auch in Budapest) hat in London die ganze Wasserversorgung verlottern lassen - jährlich die Preise teils bis zu 136 % angehoben und dann schnellstens verscheuert.

Diese Notwehraktion in Pecs gegen die frz. Suez (plus Wegfall der Sendelizenz des Amisenders) hat sofort den US-Botschafter auf den Plan gerufen, eine Protestnote zu verfassen und unterzeichnet von 9 Ländern inkl. BRD, nach Budapest zu schicken.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Wenn IWF-Kredite verknüpft sind mit Auflagen, die Atomkraft mehr zu nützen - (China liefert inzwischen die billigsten Solarmodule) - wohin gehen die Beiträge zu Euratom (die Österreich ebenfalls leisten muß) dann ist das ein Aufzwingen durch die US-Atomlobby. Wer weiß schon, daß alle AKWs in D nach US-Lizenzen - die auch bezahlt werden müssen! - gebaut wurden. Gutachter Richard A. Webb hat diese US-Bauweise als 100fach gefährlicher als Tschernobyl angeprangert - jetzt hat er sich in Starnberg verkrochen und behauptet das Gegenteil. Die USA entsorgen ihren Atommüll weltweit mittels Uran-Munition, man muß nur entsprechend viel Kriege inszenieren - ein deutscher Arzt, der eine 15 cm DU-Geschoßhülse aus dem Irak mitbrachte, wurde wegen "Gefährdung der Öffentlichkeit" zu einer hohen Geldbuße verurteilt.

Mit Pacs haben die Ungarn ja noch Glück, weil es keine US-Lizenz verwenden muß http://tinyurl.com/cffbsjm

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nationale Grenzen werden gröblich verletzt; das Recht entsprechend der PAX AMERICANA , weltweit Drohnen einzusetzen verbunden mit der Lizenz zum Töten, macht vor keinem Land Halt. Dazu werden "Terroristen" erfunden, die im Pro-Einsatz für die USA Freiheitskämpfer heissen a la Irak und Afghanistan.
Wer erinnert sich an noch die 2 israelischen Kampfjäger, die auf Budapest-Ferhegy unangemeldet? landeten, nach ca. 10 Minuten wieder starteten unter Hinterlassen eines Ermordeten. (Meldung ist aus dem Internet getilgt genauso wie vorgenannter Link)!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Demokratie in der EU wird durch die Barosos, Rompuys, Merkozy/Schäubles in Brüssel bald zur Gänze beseitigt sein, der Rettungsschirm ESM für die Banken ist der Untergang Europas http://tinyurl.com/cmgk5xf und dafür bekommen wir als Ersatz die Totalüberwachung durch ACTA / IPRED und Sonstiges als geniale Erfindungen aus den USA übergestülpt http://tinyurl.com/ck83td5

das kleine Wort zum Sonntag soll aber keinem den Tag verdrießen

Warmduscher
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 15.04.2012, 11:25:49

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Zitat:
Original von Hunor
Hi,
hoffentlich nimmt das jetzt keiner persönlich
Aber ich musste schon schmunzeln bei der Verlinkung zu Frau Barki.
Damit wäre ich in Ungarn mal ganz vorsichtig, weil der sog. "Kreis der Intelektuellen"
sie ganz stark rechts einordnet.

Hunor


Nee, lieber Hunor, das nimmt keiner persönlich - eine sachliche Info

...hat etwa im Dezember 2006 eine Pressekonferenz in Wien mit der späteren Jobbik-EU-Parlamentarierin Krisztina Morvai gegen die „ungarnfeindliche“ , „kommunistische neuliberale“ ungarische Regierung veranstaltet .

Wiki: "Morvai arbeitete für das europäische Menschenrechtskomitee und war von 2003 bis 2006 bei den Vereinten Nationen Mitglied im Sachverständigenausschuss zur Beseitigung von Diskriminierung gegenüber Frauen. Sie veröffentlichte unter dem Titel Terror in der Familie eine Studie über Häusliche Gewalt in Ungarn. Sie war für eine MSZP-SZDSZ-Regierung als Expertin für Völkerrecht tätig"

Wenn man das zeitlich richtig einordnet, war die Morvai 2006 wohl noch nicht bei Jobbik - das ist wohl ein Nachschlag von Puszta-Ranger, um den Kreis um diese Person voll in die rechte Ecke zu stellen.

Cui bono?

Einen schönen Sonntag noch vom

Warmduscher
Johannes
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 15.04.2012, 14:00:28

Gast
Hallo Hunor
Die rechte Ecke hat mich noch nie irgendwie gestört .Ich finde nichts verwerfliches an der rechten Ecke solange sie sich demokratisch verhält .Ich mag auch keine Glatzen und sonstige Idioten .
Die Kristine ist eigentlich ganz ok .
Grüße Johannes
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 17.04.2012, 09:59:11

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Ungarns neues Grundgesetz ist besser als sein Ruf


Die neue Verfassung der Ungarn erfüllt alle Voraussetzungen des demokratischen und rechtsstaatlichen Wertekanons. Die bisherige Kritik ist unberechtigt.


"Gerade unter den jüngeren Demokratien innerhalb der EU ragt diese Verfassung wahrhaftig heraus."

http://tinyurl.com/cydbclk (und dies vom Herausgeber der BLÖD-Zeitung)



Das wird die Schlammwerfer um den Kinderschänder *) Cohn-Bendit mächtig auf den Keks gehen; wieder etliche Argumente gegen Orban abhanden gekommen und woher stammt das ganze Szenario

Originalzitat:

"Der Druck auf Viktor Orbán wächst. Auch von außen. Er kommt von Hillary Clinton und vom Internationalen Währungsfonds sowie von der EU-Kommission. Während die amerikanische Außenministerin zu Recht den Abbau der Demokratie beklagt, monieren IWF und EU vor allem, dass die Unabhängigkeit der Ungarischen Nationalbank bedroht ist. Es ist natürlich erfreulich weil höchste Zeit, dass die Institutionen endlich einschreiten. Traurig ist, dass es scheinbar nur Einschnitte in die Freiheit der Märkte schaffen, Barosso und Lagarde zu Kritik zu bewegen."

*) zur Person Cohn-Bendit

http://tinyurl.com/28kkes

Zur Person Hillary Clinton

"Als weiteres geht aus den Dokumenten hervor, daß Bush jun. befürchtet, der lebende Saddam Hussein
könnte als Zeuge gegen Bush sen. aussagen, vor allem hinsichtlich der Inszenierung des Krieges des
Irak gegen den Iran. Damals wurde gegen den Iran u.a. Giftgas eingesetzt, dessen Bestandteile von
der Firma American LaFarge stammte. Bush sen. war ein Haupteigentümer dieser Firma gewesen.
Direktorin dieser Firma war damals Hillary Rodham Clinton! [siehe gulfwarvets.com; siehe auch das Buch: "Spider's Web-The secret history of how the White House illegally armed Iraq", von Alan
Friedman (Journalist der "Financial Times of London"), Bantam Books, 1993.]"

Noch Fragen, Kienzle?

Einen schönen Tag noch vom

Warmduscher
herbert1
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 27.04.2012, 21:39:42

2353 Posts - Magyar Vagyok
Was soll das alles ??? Hat irgend ein Ungar wegen dieser
wunderschönen Worte ...oder dem Wortgeklingel auch
nur einen Forint mehr in der Tasche ????
Und darum geht es doch wohl...dass es der Bevölkerung
besser geht ? Oder geht es nur um Fensterreden ???

Herbert1 (Hans Stein)
herbert1
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 01.05.2012, 07:25:06

2353 Posts - Magyar Vagyok
Von Freiheit reden ...ist schön und gut ....
Man sollte die Verehrer des rechts-nationalistischen
Populismus mal fragen ...wie sie es mit der
Meinungsfreiheit anders denkender und anders
publizierender Personen halten.
Wessen Freiheit ist eigentlich gemeint ???
Eine wirkliche Auseinandersetzung mit den
Argumenten der Gegenseite setzt voraus
dass man bereit ist sich zu informieren
und sodann eine eigene tolerante Position zu
vertreten.
Diese Bereitschaft vermisse ich bei Extremen
egal ob rechts oder links.

Herbert1 (Hans Stein)
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 07.05.2012, 11:32:51

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Vorsicht, erst Gehirn einschalten und dann schreiben:

ca. 60 % der Ungarn sind bei den Banken verschuldet; nicht bekannt ist, wieviel ihren Kredit direkt im Ausland aufgenommen haben. Ich kenne etliche, die jeden Monat ihre Euros nach Österreich bringen müssen. Aber egal - am 23.04.2012 war der Tageskurs 300,0000 Ft; heute 287,0000, bei einer Rate von normalen 300 € äquivalent zu 90000 Ft immerhin 14 € Einsparung.

daß dies auch an den Tankstellen bemerkbar ist, weiß auch jeder Schulbub!

Ich finde das ja genial, daß sich Orban zu weitaus niedrigen!! Zinsen (und da stinkt er natürlich Rothschild, IWF und Barroso ungemein) bei den Chinesen bedient und zugleich chinesische Unternehmen ins Land bringt; tja, die machen überall ihre Geschäfte ohne Waffen und weltweit Millionen Tote; in Afghanistan bauen sie eine Eisenbahn zum Iran und Krankenhäuser auf als Gegenleistung für den Vertrag über den Kupfererzabbau (sie hatten am meisten geboten); dto. im Sudan mit Straßenbau, Krankenhäusern, Schulen etc. Argentinien und Bolivien verstaatlichen jetzt ihre Ölförderung und Stromversorgung; wat'n Geschrei von Baroso, Merkel & Co.

Der Neokapitalismus hat bewiesen, daß er nicht funktioniert - gutes Beispiel D mit den Stromversorgern: ist der Strommarkt um einen Cent billiger geworden ???; nö im Gegenteil 1998 17,1 Ct ...2012 26,1 Ct. Das Netz ist verlottert und wurde schnell an die Australier verhökert, um den Verpflichtungen aus den Verträgen NICHT nachkommen zu müssen; von über 2000 km Netzausbauverpflichtung sind gerade mal 124 km betriebsbereit. Jetzt nimmt Merkel den Steuerbürger dafür in die Pflicht. In der Nordsee hat RWE und Vattenfall steuerbegünstigt und subventioniert Riesenwindmühlenparks errichtet - ohne Anschluß an das Netz.

Die Holländer haben sich ein Seekabel von Norwegen legen lassen und zahlen fast nur noch die Hälfte vom früheren Strompreis und das Kabel hat sich nach 2 Jahren bereits amortisiert; 2 weitere Kabel sind schon im Bau; D könnte mit NORGER Strom in einer Größenordnung von 60 AKW billig importieren, aber FDP-Brüderle und Merkel wollten das nicht http://tinyurl.com/32vjolq

Die Londoner haben RWE (von allen Gewinnsteuern befreit) sehr ins Herz geschlossen; Preissteigerungerungen jährlich teils bis zu 126 %, dafür hat RWE Scheißewasser in die Leitungen gepumpt, um überhaupt den erforderlichen Wasserdruck herzubringen. http://tinyurl.com/7ctykyx

Weil in Pecs die französische Suez quasi durch Vertragskündigung wegen irrational angestiegener Wasserpreise hinausgeworfen wurde, erdreistet sich der Herr US-Botschafter, eine Protestnote - unterschrieben von weiteren 9 EU-Botschaftern inkl. D an die ungarische Regierung zu schicken.

Wenn Orban bei Obama protestieren würde wegen dem Prozess gegen die angeblichen 9/11 Terroristen (Geständnisse durch Folterung erpresst) vor einem illegalem Militärgericht

oder wegen der total überfüllten Gefängnisse - auf 100 000 Einwohner kommen 738 Häftlinge, USA Spitzenreiterrolle vor Russland und China mit 611 pro 100 000 Bürger (US-Gefängnisse sind fast alle privatisiert bei unmenschlichen Haftbedingungen - rauskommt nur jemand, der sich zum Kriegseinsatz meldet - Spiegel 2008) - Obama würde sich das verbitten als Einmischung in innere Angelegenheiten

und einen schönen Tag noch allerseits vom

Warmduscher
Hajrá
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 07.05.2012, 13:43:01

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
15 % haben Fremdwáhrungskredite....
Der totale Urlaub am Balaton....
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 07.05.2012, 14:12:31

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Zitat:
Original von Hajrá
15 % haben Fremdwáhrungskredite....


Stimmt bei Fremdwáhrungskrediten,

Hälfte der Verschuldung in Fremdwährungen >

ca 60 % nehmen das Gesetz zu Fremdwährungskrediten in Anspruch
- Editiert von Warmduscher am 07.05.2012, 14:19 -
Hajrá
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 07.05.2012, 17:11:08

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
was heisst 60 %
verrschuldet....? jeder überzogener Dispo auch....?záhlt das auch dazu....
ich hab nur gelesen,dass 15 % der Bevölkerung die Fremdwáhrungskredite in Anspruch nahmen...das war kein Gesetz sondern ein Angebot der Banken.
Von diesen 15 % haben dann wiederum ein 1!4 ? das gesetzliche Angebot der Umschuldung in Anspruch genommen.
Der totale Urlaub am Balaton....
herbert1
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 08.05.2012, 06:24:22

2353 Posts - Magyar Vagyok
Lieber Warmduscher,

als die Fremdwährungskredite von den Banken in Ungarn verkauft
wurden (niedrige Zinsen zB für sfr) hätte doch jeder Kreditnehmer
sich fragen können woher die extreme Zinsdifferenz zB zum
Forint kommt.
Zins ist der Preis für Kredit ...Wenn etwas besonders preiswert
ist ...muss das doch Gründe dafür geben, die mit Risiken einhergehen
(könnten).
Das von den Banken solche Risiken heruntergespielt wurden
...denn die wollten ja ihre Finanzierungen verkaufen ....
wer hätte anderes erwartet. (Bankster!!)
Übrigens:
Der Autoverkäufer wird auch keine negativen Meldungen/Risiken
zu seinem Fahrzeug ...als Verkaufsargument nutzen.
Darum sollte man sich vorher informieren um zumindest
Risiken klein zu halten.

herbert1 (Hans Stein)
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 08.05.2012, 09:14:03

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Zitat:
Original von Hajrá
was heisst 60 %


wie o.a.: "ca. 60 % der Ungarn sind bei den Banken verschuldet" ...mit Frermdwährungskrediten:

per Definition des österreichischen Bankensprechers wurden 60 % in Fremdwährungskrediten von den österreichischen Banken ausgereicht;

das hieße, 40 % waren also Forintkredite (vielleicht auch nur eine Waschmaschine von Euronics oder LCD-Schirm von Tesco auf Ratenzahlung oder wie du meintest - als Überziehungskredit)

= in Zahlen 1 Mio ung. Bürger mit Fremdwährungskrediten; diese genannte Zahl ist vom ungarischen Regierungssprecher bestätigt.

(daraus könnte man darauf abheben, daß die OTP, K & H etc. keine Fremdwährungskredite ausgegeben haben - ob das so richtig ist ???)

Zitat:
[i]ich hab nur gelesen,dass 15 % der Bevölkerung die Fremdwáhrungskredite in Anspruch nahmen...das war kein Gesetz sondern ein Angebot der Banken.


Dies ist natürlich Unsinn; bei 10 Mio Einwohnern einschl. Kinder, Arbeitslose, Geringverdienern sind "1 Mio ung. Bürger mit Fremdwährungskrediten" allenfalls 10 %, sollte Herr Riese doch mal recht haben??

Zitat:
[i]Von diesen 15 % haben dann wiederum ein 1!4 ? das gesetzliche Angebot der Umschuldung in Anspruch genommen.


Jetzt mal ganz vorsichtig: 7 Prozent fallen mal schon raus, weil ihre Kredite bei einem Stand von über von CHF/HUF 180 und EUR/HUF 250 ausgegeben wurden (Stand 20.09. 2011 Erlaß des Gesetzes für Rückzahlung von Fremdwährungskrediten in Ungarn)

Verbleiben ca. 930000 Fremdwáhrungsschuldner, die Orban's Gesetz in Anspruch "hätten nehmen können"

weitere Frage ist nun, wieviel inzwischen ihren Kredit nicht mehr bedienen konnten. Die Banken sind recht rigoros vorgegangen mit Pfändungen, worauf Orban sich von den Banken ausbedingte, eine Frist von mehreren Monaten einzuräumen, bevor sie pfänden.

Zitat:
[i]1!4 ? das gesetzliche Angebot der Umschuldung in Anspruch genommen.


1/4 von was? ...... 930000 minus der bereits Gepfändeten und wieviel wurden zwischenzeitlich gepfändet?

Ich hab was gelesen von 15 %, die das Gesetz in Anspruch nahmen; auf was die sich beziehen, kann ich leider nicht sagen ....annehmlich von den Übriggebliebenen???

Lassen wir es also dabei bewenden, daß der Großteil der Ungarn immer noch an ihren Fremdwährungskrediten zu beißen haben

außer, du willst unbedingt Recht behalten

Einen schönen Tag noch allerseits vom

Warmduscher
Hajrá
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 08.05.2012, 10:20:29

3590 Posts - Magyar Vagyok
Basti
das Wort" Grossteil" stimmt meiner meinung nicht,laut meinen Infos waren es wie schon gesagt 15% der erwachsenen Bürger...Kinder natürlich ausgenommen.

Der totale Urlaub am Balaton....
Warmduscher
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 08.05.2012, 10:53:56

270 Posts - 50 50 Ungar
B. Jordan
Zitat:
Original von Hajrá
das Wort" Grossteil" stimmt meiner meinung nicht,laut meinen Infos waren es wie schon gesagt 15% der erwachsenen Bürger...Kinder natürlich ausgenommen.

herbert1
icon01.gif Hungaria semper libera Una et eadem libertas - 09.05.2012, 19:04:42

2353 Posts - Magyar Vagyok
Es geht hier um die Freiheit in Ungarn und nicht um
primär Fremdwährungskredite und dort um die
Einzelheiten.
Im Rheinland sagt man "vom Hölzken aufs Stöcksgen kommen".
Was soviel heisst wie ... und fällt mir nichts zum Thema ein treib ich
durchs Dorf ein neues Schwein
.
Dies scheint eine Spezialität von Zitat-Warmduscher zu sein.

herzlichst herbert1 (Hans Stein)
[ Seite: 1 2 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php