balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / A k t u e l l e s / Tagesgeschehen / Wahlergebnisse für die Freunde derWahrheit
In diesem Thread befinden sich 23 Posts. [ Seite: 1 2 ]
anton
icon01.gif Wahlergebnisse für die Freunde derWahrheit - 26.12.2014, 19:57:49

100 Posts - Urlauber
der liebe anton
Johannes,

wenn du wegen einem 10.000 Forint Strafzettel beim Bürgermeister betteln gehst um die abzuarbeiten, musst du mir nicht sagen was du für einen Renten Anspruch auf wo und was hast.

Also schäbiger und geiziger geht's nimmer. Es ist eben eine Frage des Charakters. Einer hat ihn, der Andere nicht.

Seh es mal so, du hast es zwar zu nix gebracht, bist nix, kannst aber trotzdem ganz gut Leben.

Das ist doch auch schon was.
"Behüt mich Gott vor Sturm und Wind und den Deutschen die ausgewandert sind."

Für viele ist nie zu spät, das zu werden, was sie nie werden können.

Fordere von Anderen immer nur das, was dir selbst Total am Arsch vorbei geht.

Jeder soll den Mist ausbaden, den er selbst verzapft hat.

Was gäbe ich für eine Welt ohne Sprücheklopfer und Besserwisser.
Hulk
icon01.gif Wahlergebnisse für die Freunde derWahrheit - 26.12.2014, 20:03:31

159 Posts - Langzeit Urlauber
Der Hulk
Zitat:
Original von Johannes
So Jungs das waren meine letzten Beiträge ,ihr habt euch leider blamiert . Ich muss mich nun um meine russischen Freunde kümmern.

Johannes, blamiert hast du dich, sogar gewaltig, denn wer bricht denn hier dauernd seine eigenen Regeln? Lieber Johannes das bist doch nur du.
Viel reden, nichts leisten.
herbert1
icon01.gif Wahlergebnisse für die Freunde derWahrheit - 27.12.2014, 05:28:28

2353 Posts - Magyar Vagyok
Hier wird leider oft davon geschrieben, dass in der Politik
100% eine Rolle spielen würden.
Insbesondere dass unser Forum Mitglied Johannes für
sich in Anspruch nehmen würde 100% seiner Zusagen
bzw Behauptungen halten zu können/wollen.
Das ist Unsinn in Reinkultur.
Schon seit Olims Zeiten in der Wiege der Demokratie
zB in Athen war bekannt, dass Politik immer
"die Kunst des Kompromisses" ist ...also der Ausgleich
zwischen verschiedenen Meinungen und Absichten.
Es ist absurd ...bestenfalls naiv ...als Politiker (egal
welcher Couleur) 100% für sich in Anspruch nehmen
zu wollen.
Dass Anhänger von autoritären Systemen
die einfache Lösungen für komplizierte Sachverhalte
anbieten ...von 100% faseln ...ist ebenfalls
bekannt.
Statt Argumente werden Parolen ausgetauscht.


Herbert1 (Hans Stein)
[ Seite: 1 2 ]
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php