balaton-service.info - Das Forum für Ungarn Forum

Übersicht
 
Anmelden
 
Suchen
 
Hilfe
 
Top-User
 
Login
 
balaton-service.info - Das Forum für Ungarn / Sehenswertes, Kultur, Kneipenführer / K u l t u r / Ein Ungarn-König in Wien
In diesem Thread befinden sich 8 Posts.
piccolino
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 21.01.2008, 21:39:17

816 Posts - Einbürgerungswilliger
leben u. leben lassen
(c) Pester Lloyd / Nr. 01-03 - 2008 KULTUR 21.01.2008
______________________________________________________________


Humanismus und Aushungern

Mathias Corvinus - ein Ungarnkönig in Wien

Im Jahre 1458 wurde Matthias Corvinus, Sohn des Türkenhelden Johann Hunyady, zum König von Ungarn gewählt, gegen den Widerstand vieler ungarischer Magnaten, die den "Emporkömmling" Matthias Corvinus ablehnten. Sie entschieden sich für den Habsburger Friedrich III., der sich auch den Titel eines Königs von Ungarn anmasste. Das 550jährige Trhonjubiläum Matthias´wird vom ungarischen Kulturministerium und den Toursmusfürsten zum Anlass für die Ausrufung eines Renaissance-Jahres genutzt (auch die Medici-Ausstellung ist ein Teil davon). Das Land will seine humanistischen, europäischen Traditionen zeigen, was nötig scheint, hält die Gegenwart ja wenig Rufförderndes erfreuliches bereit.




Aber auch der Förderer der Künste, Wissenschaft, aufgeklärte Absolutist Matthias Corvinus zieht eine Blutspur hinter sich her - natürlich aus patriotisch hehren Gründen: nach zahlreichen Schlachten in den Sechziger Jahren gegen die Kaiserlichen, eroberte er ab 1477 reihenweise Orte im nördlichen und südlichen Niederösterreich, darunter auch Wiener Neustadt, die Lieblingsresidenz seines Erzfeindes Kaiser Friedrich III. Nach einigen Wochen des humanistischen Aushungerns ergaben sich die Österreicher. Matthias Corvinus war schlau und präsentierte sich als ritterlicher Sieger: er respektierte und vermehrte die Rechte der Bürger und liess weitgehend Milde walten. Fast drei Jahre blieb Corvinus in Wien, wo er - „Matyas az igazsagos“ – Mathias der Gerechte - 1490 starb, damit endete auch die Ungarnherrschaft über Österreich, der Sohn des Kaisers, Maximilian I. nahm ihnen das Land bald wieder ab. Heute herrschen die Ungarn lediglich noch über die Geschäfte der Mariahalifer Strasse. Von seiner Volksnähe zeugt hier u.a. noch die Öffnung des Augartens für die Untertanen.

Die Zeit von Matthias Corvinus bildet ein Schwerpunktthema am Collegium Hungaricum Wien. Am 22. Januar machte ein Vortrag über die Hofkultur den Auftakt. Am 19. Februar steht die höfische und aristokratische Gartenkunst der Spätrenaissance und des Frühbarock (16.-17. Jahrhundert) im Mittelpunkt eines anschaulichen Vortrages, begleitet von den Live-Tönen der "Passagio antico", einer ungarischen Truppe für Renaissancemusik. Am 26. März spielt im Großen Saal das Ensemble Hollóének (Rabengesang) die Musik von Jahrmärkten und Festen des "gemeinen Volkes" von vor 500-600 Jahren.

Marco Schicker

Quelle:http://www.pesterlloyd.net/2008_04/0804corvinus/0804corvinus.html
Ich liebe das Leben
maeudral
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 21.01.2008, 22:38:42

Gast
Hunyadi János, der Vater kam aus Siebenbürgen gest. 11. August 1456;
nachdem meine Straße nach ihm benannt ist, hab ich schon mal
nachgeforscht, wer das war:

auf der Briefmarken-Site von Lucky gefunden: Ausgabe einer Sondermarke
Dr. Hubertus
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 21.01.2008, 22:41:47

Gast
Ein Sohn von Otto von Habsburg ist Ungar und lebt auch in Ungarn.
Die Habsburger waren ja auch mal Könige der K.K. Monarchie.

Und die Sissy natürlich,unsere bayrische Prinzessin...Hajrá Sissy..
Ich glaube der Junior heißt Georg und wurde natürlich in György umbenannt.
Man müsste mal in Google genaueres nachsehen.Er ist so glaube ich für Ungarn im EU-Parlament und hat ein großes Gut hier.Kommt manchmal im Fernsehen....
Aber da gibts hier sicher ein paar Spezialisten die mehr herausfinden....
maeudral
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 21.01.2008, 22:49:08

Gast
Der Georg:

Seit 1993 lebt er in Sóskút bei Budapest, wo er ab 1995 leitende Funktionen in Fernsehproduktionsfirmen übernahm. Ende 1996 wurde er Sonderbotschafter Ungarns und setzte sich für die 2004 erfolgte Aufnahme des Landes in die Europäische Union ein. Seit Dezember 2004 ist er Präsident des Ungarischen Roten Kreuzes.

Der Otto-Vater bei der CSU in Bayern, - ein Erzkonservativer, wie er im Buche steht
Dr. Hubertus
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 22.01.2008, 10:33:54

Gast
Der Otto war schon mehrmals in keszthely zu irgendwelchen Vortrágen...ja mei die Habsburger tun was sie können....
maeudral
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 22.01.2008, 10:48:05

Gast
Zitat:
Original von Hajrá
Der Otto war schon mehrmals in keszthely zu irgendwelchen Vortrágen...ja mei die Habsburger tun was sie können....


Hoffentlich hast du ihn mit "Seine kaiserliche Hoheit" angesprochen; das war bei der CSU Pflicht;
in Österreich durfte er den Titel nicht tragen, wo doch die Titel hier ungemein wichtig sind.
Pitti
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 22.01.2008, 10:50:48

Gast
Bei uns in Nyirad wird jedes Jahr der Geburtstag von Sissi gefeiert.
An dieser Stelle wurden mal ihre Pferde getränkt und ein Denkmal wurde errichtet.

Das war eine Feier für 2 Jahre, deswegen sind die Bilder doppelt.
- Editiert von isi am 22.01.2008, 11:26 -
Dr. Hubertus
icon01.gif Ein Ungarn-König in Wien - 22.01.2008, 11:55:06

Gast
Des is ganz schön clever.....
Forum wechseln
Forum wechseln zu:
-- pForum 1.29a / © Thomas Ehrhardt, 2000-2006 --
analyticstracking.php